30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Prima Klima im Gewächshaus

Forschungsgruppe der FH Osnabrück entwickelt Bewertungsplattform für Pflanzen
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

BICC-Jahresbericht 2010 stellt die aktuelle Arbeit des Friedens- und Konfliktforschungsinstituts vor

In seinem heute erschienenen Jahresbericht 2010 <www.bicc.de/index.php/publications/jahresbericht-annual-report/jahresbericht-2009-2010> informiert das BICC (Internationales Konversionszentrum Bonn) über seine aktuellen Arbeitsschwerpunkte. Das Friedens- und Konfliktforschungsinstitut führt u.a. Projekte in den Bereichen globale Rüstungskontrolle, Sicherheit in Nachkonfliktsituationen, Migration und Sicherheit sowie natürliche Ressourcen und Konflikte durch.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Der kleine E/Z Unterschied und seine großen Folgen

Bildung von Sexuallockstoffen bei Maiszünsler-Rassen erforscht. Der Entstehung neuer Arten auf der Spur
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Ein Wurm beißt sich durch

Max-Planck-Forscher entdecken Trick der Evolution: Signalkette wird mit mehreren Funktionen belegt und erlaubt optimale Anpassung an Umweltbedingungen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Wegen Glasstücken – Drogeriekette dm ruft Babygläschen zurück

Die Drogeriemarktkette dm hat Babynahrung im Glas zurückgerufen, weil in zwei Fällen Glassplitter gefunden wurden. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Karlsruhe mitteilte, handelt es sich um die babylove-Glaskost Frucht und Joghurt Früchteallerlei für Babys ab dem 7. Monat. Betroffen sei nur die Chargencodierung D0390M mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 8. Februar 2012, die auf dem Deckelrand steht.
Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Walfang in Island: Die Jagdsaison ist eröffnet

Die ersten Schiffe sind mit ihrer Beute in den Hafen zurückgekehrt: In Island hat die Jagd auf die grauen Riesen begonnen, das blutige Schlachten geht nach der gescheiterten Walfang-Konferenz weiter. 200 Finnwale hat das Land in dieser Saison zum Abschuss freigegeben.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Fund in Peru: Forscher entdecken Monsterwal aus der Urzeit

Er hatte 29 Zähne von der Größe eines Männer-Unterarms: In Peru haben Wissenschaftler das Gebiss eines wahren Urzeit-Ungeheuers entdeckt. Zur bevorzugten Beute des 14 Meter langen Raubwals gehörten offenbar kleinere Verwandte.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

"Leviathan" jagte andere Wale – Ausgestorbener Riesen-Raubwal entdeckt

AFP

Forscher haben einen ausgestorbenen Riesen-Pottwal mit so großen Zähnen entdeckt, dass er vermutlich andere Wale von beträchtlichem Ausmaß jagte. Der nach dem Autor des Buches “Moby Dick” benannte Wal “Leviathan melvillei” lebte vor rund 12 bis 13 Millionen Jahren, wie das britische Magazin “Nature” berichtete.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Golf von Mexiko: Helfer wollen Tausende Meeresschildkröten vor Öl-Tod bewahren

Mehr als 800 Nester und 70.000 Eier: Tierschützer am Golf von Mexiko wollen eine ganze Generation Meeresschildkröten vor dem sicheren Tod retten. Doch nie zuvor hat es eine Aktion dieser Größenordnung gegeben – und ob die Tiere überleben, ist dennoch ungewiss.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Medizin-Geschichte: Gemetzel vor großem Publikum

Sie verstümmelten Tiere, rissen ihnen das Herz heraus, tasteten im Gehirn herum, bis ihren Opfern die Augen erstarrten – und sollen sogar lebendige Menschen ausgeweidet haben: Trieben die berühmten Ärzte des Altertums famose Wissenschaft oder waren sie blutige Schlächter?
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Komplexe Lebewesen deutlich älter als gedacht – 2,1 Milliarden Jahre alte Fossilien gefunden

AP

Komplexe Lebewesen gab es schon vor 2,1 Milliarden Jahren und damit etwa 200 Millionen Jahre früher als bisher angenommen. Das schließen französische Forscher aus neu entdeckten Fossilien aus dem westafrikanischen Gabun.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Simulierte Detonationen: Wie Atombomben die Erde vor Asteroiden schützen

Was tun, wenn ein gigantischer Asteroid die Erde bedroht? Ein US-Physiker hält Atombomben für die beste Option. Sie könnten den kosmischen Brocken ablenken – oder in kleinere Stücke zerlegen. Die radioaktive Strahlung soll das Leben auf der Erde nicht bedrohen.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Nur noch rund 30 Tiere – Kleinste Wal-Population schrumpft immer mehr

AFP, AFP

Die kleinste Walpopulation der Welt ist weiter geschrumpft: Nur noch etwa 30 ostpazifische Nordkaper haben einer neuen Studie zufolge überlebt, davon lediglich acht weibliche Tiere, wie das britische Wissenschaftsmagazin “Biology Letters” berichtete.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Gemeißelte Geheimnisse: Forscher entziffern jüdische Grabinschriften

Auf dem ältesten jüdischen Friedhof Europas stehen jahrhundertealte Grabsteine, aber ihre Inschriften sind kaum noch lesbar. Mit einem 3-D-Scanverfahren haben Forscher nun begonnen, die verwitterten Wormser Tafeln zu entschlüsseln. Die Botschaften sind romantisch – und grausig zugleich.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Tierzählung: Glattwale stehen kurz vorm Aussterben

Dramatisches Ergebnis einer Unterwasserzählung: Der Pazifische Nordkaper steht kurz davor auszusterben. Nur noch etwa 30 Exemplare dieser Glattwalart schwimmen durch das Beringmeer – die Lage ist bedrohlicher, als Meeresbiologen bisher dachten.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Gewagt gefragt: Warum ertönt im Fitnessclub immer nervige Musik?

Da quält man sich schon hin und dann auch noch das: Warum ertönt in Fitnesscentern immer der gleiche nervtötende und schlechte Musikbrei, fragt sich stern.de-Leser Thom K. Haben Sie eine Antwort? Dann schreiben Sie uns!
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Chemie: Wasser hat immer mehr bizarre Eigenarten

Wasser ist der bestuntersuchte Stoff und gibt doch noch viele Rätsel auf. Seine bizarren Eigenschaften machen es zum Medium des Lebens.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

30.06.2010 | Wissenschaft allgemein |

Unabhängig von Nutzung: Schimmelpilze befallen alle Gebäude

Ob ein Haus von gesundheitsschädlichen oder harmlosen Schimmelpilz-Arten befallen wird, hängt vor allem von seinem Standort ab. Dies ergab eine globale Analyse von Hausstaub. Überraschend groß war die Mikrobenvielfalt nicht in den Tropen, sondern in den gemäßigten Zonen.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Science-Wissen

Quantencomputer: Mehr als Computer mit Quanteneffekten

09. Apr. 2015

Quantenmechanik ist die Physik der kleinen Dinge. Wenn Strukturen in der Größenordnung von Atomen eine Rolle spielen, müssen quantenmechanische Gesetzmäßigkeiten bedacht werden. Wenn Computerchips immer kompakter werden ist abzusehen, dass eines Tages die Grenze zur Quantenmechanik erreicht wird. Streng genommen funktioniert ohnehin kein Computer ohne Quanteneffekte. Aber das macht einen Computer nicht zum Quantencomputer.

Quantencomputer sind [...]- Weiterlesen

“Semana Santa” als religiöse Erfahrung ganz eigener Art

04. Apr. 2015

Ich bin katholisch erzogen worden und zur Kommunion gegangen. Ich weiß, wie Weihrauch riecht und kenne die Geschichte, dass die Glocken über Karfreitag nach Rom fliegen aus Trauer über den Tod Christus. Dafür zog dann die Dorfjugend durch das Odenwaldnest, in dem meine Großmutter lebte, und verkündete die Uhrzeiten mit lärmenden Holzrätschen. An Karfreitag waren [...]- Weiterlesen

Biofeedback 40 Jahre (in Zeitschriften) populär

01. Apr. 2015

Heinz stottert. Jan hat Sprechangst. Zwischen den Kindern, deren Geschichten zwei sehr ähnliche Beiträge über Biofeedback einleiten, liegen knapp 40 Jahre. Jans Geschichte steht im aktuellen Geo, Heinz’ in Bild der Wissenschaft von 1976. Natürlich gibt es Unterschiede zwischen beiden Artikeln. Nicht zuletzt sprachliche Unterschiede: Wörter wie „Eingeweide“ und „Vegetativum“ – es ist nicht schwer zu raten, [...]- Weiterlesen

Impfangst: Wir sind nicht leicht zu überzeugen

22. Mrz. 2015

Durch einen Artikel von Rebecca Watson, Stopping Vaccine Denial: Are We Doing It Wrong?, wurde ich auf einen Artikel von Februar 2014 in der Fachzeitschrift Pediatrics aufmerksam. In diesem Artikel untersuchen die Autoren Aufklärungsmethoden für impfkritische Eltern. Ist es möglich diese Eltern vom Sinn einer Impfung zu überzeugen? Die Antwort ist ernüchternd: Nicht eine der eingesetzten Methoden war [...]- Weiterlesen

Vernünftige Angst und Umgang mit Risiken

19. Jan. 2015

In meinem letzten Artikel zur Angst vor Technik habe ich diese Angst als irrational dargestellt. Das wurde in den Kommentaren zurecht kritisiert. Ich möchte deshalb ein paar Zeilen zur Vernunft der Angst schreiben. Nicht nur evolutionär ist Angst in Form von angeborenen Fluchtreaktionen vorteilhaft. Es kann auch nach längerem Nachdenken vernünftig erscheinen der Angst nachzugeben. Doch [...]- Weiterlesen

Angst vor Technik macht mir Sorgen

08. Jan. 2015

Ein Weihnachtsartikel der Bloggerin Metamädchen, Überprüfe deine Feindbilder, zeigt sehr schön ein Problem, das aus irrationaler Angst vor Strahlung entsteht. Kürzlich habe ich begründet, warum WLAN-Strahlung nicht schädlich sein kann. Die Frequenzen, über die sich Smartphones, Tablets und Laptops mit den Telekommunikations-Providern verbinden, liegen in ganz ähnlichen Frequenzbereichen und sind damit ebenso unschädlich, wie die WLAN-Strahlung.

Dennoch sind Menschen besorgt und bekommen geradezu [...]- Weiterlesen

Lichtgrenze

02. Jan. 2015

Lichtgrenze ist das Wort des Jahres 2014. Das trifft sich gut, denn 2015 beginnt das internationale Jahr des Lichts. Anlass genug, ein bisschen über die physikalischen Grenzen, die uns das Licht auferlegt nachzudenken.

Als erstes denke ich bei Lichtgrenze1 an die Relativitätstheorie, aber wischen wir die mal beiseite und bleiben erstmal bei der newtonschen Physik. [...]- Weiterlesen

Kosmos

Nicht von dieser Welt: Eine Inventur extraterrestrischer Materialien

15. Apr. 2015

Da es in diesem Blog in erster Linie um ‘handfeste’ planetare Angelegenheiten aus dem engen Blickwinkel eines Mineralogen geht, mal die Frage: von welchen Körpern des Sonnensystems haben wir eigentlich Proben? Hier also ein (etwas aufgewärmter) Artikel über die extraterrestrischen Materialien in den irdischen Sammlungen. Das meiste Material stammt natürlich von der Kugel zu unseren [...]- Weiterlesen

Lindau goes Hannover

14. Apr. 2015

Die Lindauer Nobelpreisträgertagungen präsentieren sich mit “Sketches of Science” auf der Hannover Messe 2015 Es ist Messezeit in Hannover – in diesem Jahr präsentieren sich die Lindauer Nobelpreisträgertagungen zum ersten Mal auf der größten Industriemesse der Welt. Als jährliche Konferenz, die die Förderung des Austauschs zwischen Wissenschaftlern verschiedener Generationen und Kulturen im Sinne hat, mag [...]- Weiterlesen

Auf Tuchfühlung mit ALMA, 1. Teil: Ist das noch Planet Erde?

14. Apr. 2015

Was für eine Schnapsidee, an diesem Ort ein Observatorium zu bauen! Ich musste das zwangsläufig denken. Beim Aussteigen aus dem Bus hatte ich beinahe das Gleichgewicht verloren – mich traf mit voller Wucht, was sich während des langen, langsamen Aufstiegs über die staubige Schotterpiste nur angedeutet hatte: Wir waren auf 5000 Metern. Jeder Atemzug enthält [...]- Weiterlesen

Gehirnkrankheiten – Anerkennung vor Verboten

13. Apr. 2015

Mangelnde Anerkennung vieler Gehirnkrankheiten führt zu deren Stigma. Fünf Jahre nach einem Patienten-Manifest ist wenig geschehen. Dabei muss dringend der Begriff „Behinderung“ neu ausgelegt werden. „Migräne wird zum Politikum“ titelte Joachim Müller-Jung in der F.A.Z. vor fünf Jahren. Migräne sollte endlich besser als stark behindernde Krankheit gesellschaftlich anerkannt werden. An jedem einzelnen Tag des Jahres sind [...]- Weiterlesen

Thirty Meter Telescope vs. heiliger Berg und mehr

13. Apr. 2015

Der Berg Maunakea auf Hawaii ist einer der besten möglichen Standorte für astronomische Teleskope auf der Erde, und das nutzen insbesondere die US-amerikanischen Astronomen weidlich aus. Die zwei Keck-Teleskope beispielsweise stehen dort, jedes davon mit einem segmentierten 10-Meter-Spiegel, das japanische Subaru-Teleskop und das Gemini-Teleskop, beide mit Spiegeln der 8-Meter-Klasse. (Hier gibt es eine Übersicht der [...]- Weiterlesen

Quince – einen Tag Prinzessin sein

13. Apr. 2015

Mein Lieblingssatz der Woche stammt aus einem Zeit-Interview mit Henning Mankell. Darin gibt der an Krebs leidende schwedische Schriftsteller folgenden Ratschlag: Mach’ Dir im Leben nicht so viele Sorgen, Du kommst da nicht lebend raus. Ich denke, das würde vielen Peruanern gefallen. Es gibt Gelegenheiten, bei denen lassen sie es krachen, als ob es kein [...]- Weiterlesen

Existiert ein transzendenter physikalischer Bereich jenseits von Raum und Zeit?

Eine faszinierend rationale, wissenschaftliche Erklärung für die Existenz eines transzendenten physikalischen Bereichs jenseits von Raum und Zeit findet sich hier:

Experten zu aktuellen Themen

TTIP, Downloadzahlen und ein Fall für Captain Obvious

19. Apr. 2015

Ich habe die Diskussion um das Freihandelsabkommen TTIP nur am Rande mitbekommen; was mich betrifft, kann ich daher nicht aus eigenem Wissen zwischen den beiden möglichen Szenarien unterscheiden – erhebliche Einschränkung unserer Freiheit zugunsten der Rechte großer Firmen einerseits oder viel Lärm um ein eigentlich harmloses oder sogar wohlstandsförderndes Abkommen. Aber wenn ich jetzt Schlagzeilen [...]- Weiterlesen

Religion und Wissenschaft als Lebenformen – Anthropologische Einsichten in Vernunft und Unvernunft (Salazar und Bestard, Berghahn)

19. Apr. 2015

Jede(r) von uns hat unbewusst oder bewusst eine Meinung dazu, doch die philosophische wie auch empirisch-wissenschaftliche Forschung und Debatte zum Thema ist noch immer unterentwickelt: Gibt es nur eine höchste Form des Wissens (zum Beispiel empirische Erkenntnisse oder religiöse Offenbarungen) wie es erkenntnistheoretische Monisten behaupten? Oder stellen je empirische Wissenschaften, Kunst, Recht, Philosophie und Religion [...]- Weiterlesen

Diese Woche: Zweimal Migräne und traditionelle chinesische Medizin

19. Apr. 2015

Gleich zwei mal ist diese Woche Migräne im Zusammenhang mit der traditionellen chinesischen Medizin ein Thema im Netz. Gemeinsam ist beiden Veröffentlichungen, dass sie versuchen, Komplementärmedizin mit naturwissenschaftlicher bzw. evidenzbasierter Medizin zu verbinden. Ansonsten sind sie sehr unterschiedlich. Anfang der Woche wurde ein Protokoll zur Erstellung einer systematischen Übersichtsarbeit veröffentlicht. Langsam setzt es sich mehr durch, [...]- Weiterlesen

Drei Planeten und der Mond am 19. und 20.4.

18. Apr. 2015

Der Syzygienkönig gibt bekannt: Anfang des Jahres stand die Venus mit Merkur horizontnah im Abendhimmel, der Mars ein ganzes Stück höher im Himmel. Nun haben Mars und Venus die Plätze getauscht. Als Dreingabe gibt es den zunehmenden Mond, am 19.4. in einer hübschen Dreieckskonstellation mit Mars und Merkur. Zur Beobachtung oder gar für ein Erinnerungsfoto [...]- Weiterlesen

Über mich aktualisiert

17. Apr. 2015

Seitdem ich hier bei den Scilogs blogge, hat sich einiges verändert, weshalb ich mich zu einer kleinen Aktualisierung entschlossen habe, das “Über mich” war doch etwas in die Jahre gekommen. Damit es auch gelesen und gesehen wird, zitiere ich es hier mal als Artikel. Die entsprechende Seite wird später aktualisiert Gestatten: Sören Schewe, Wissenschaftsblogger. Gut, [...]- Weiterlesen

„Ich mach dann mal schnell meinen Doktor!“

17. Apr. 2015

Axel Meyer schreibt, wir Doktoranden in Deutschland hätten es gut. Längere Verträge? Papperlapapp! Wir haben ja sowieso nichts zu tun. Axel Meyer weiß es, denn er hat in Berkeley, Harvard und Stony Brook studiert. Aber – sehr offensichtlich – nicht in Deutschland. Soviel zu meiner polemischen Zusammenfassung. Jetzt komme ich. Ich habe übrigens in Heidelberg [...]- Weiterlesen

AstroGeo Podcast: Philaes Magnetkompass

17. Apr. 2015

Vor fünf Monaten landete Philae auf einem Kometen, gerade 2 Tage, 7 Minuten und 56 Minuten später war alles vorbei. Philae hat in dieser Zeit viele Daten gesammelt. – Aber wo genau der Lander (nach zwei ungewollten Sprüngen) zum Stehen kam, ist bis heute ungeklärt. Ich sprach in Wien mit zwei Forschern darüber, inwiefern Philaes [...]- Weiterlesen

Einstein: Eine kleine Reise durch die Raumzeit

17. Apr. 2015

Zum 60. Todestag von Albert Einstein: Die Auswirkungen seiner Allgemeinen Relativitätstheorie. Der Ansatz war revolutionär: Die Newtonsche Physik wurde aus den Angeln gehoben, Raum und Zeit waren keine festen Größen mehr, die Gravitation keine Kraft, sondern eine Eigenschaft der „gekrümmten Raumzeit“. Aber wie kann man sich dieses gewaltige Gedankengebäude praktisch vorstellen, das Einstein sich in [...]- Weiterlesen

Einstein: Eine kleine Reise durch die Raumzeit

17. Apr. 2015

Zum 60. Todestag von Albert Einstein: Die Auswirkungen seiner Allgemeinen Relativitätstheorie. Der Ansatz war revolutionär: Die Newtonsche Physik wurde aus den Angeln gehoben, Raum und Zeit waren keine festen Größen mehr, die Gravitation keine Kraft, sondern eine Eigenschaft der „gekrümmten Raumzeit“. Aber wie kann man sich dieses gewaltige Gedankengebäude praktisch vorstellen, das Einstein sich in [...]- Weiterlesen

Hintertüren und Supergentechnik

16. Apr. 2015

Reispflanzen mögen es feucht, ersticken aber, wenn die über längere Zeit unter Wasser getaucht sind. Für Reisbauern, die über keine ausgeklügelten Entwässerungssysteme für ihre Felder verfügen, kann das bei starken Regenfällen zu einem großen Problem werden. Einige Reissorten überleben längere Zeit unter Wasser – ein einziges Gen namens Sub1 macht sie resistent. Als die Pflanzengenetikerin [...]- Weiterlesen

Heller Iridium-Flare am Morgen des 16.4.

16. Apr. 2015

Laut Heavens-Above sollte der Satellit Nr. 95 aus der Iridium-Satellitenkonstellation am 16.4, um 3:47 MESZ über Darmstadt einen Flare der Helligkeit -6 mag hinlegen. Also, das könnte schon hinkommen. Ich habe eine Serie von Einzelbildern mit einer Belichtungszeit von je 10 Sekunden geschossen und der Satellit ist auf vieren davon zu sehen. Die Phase der [...]- Weiterlesen

Messenger-Abschiedsparty am 30. April?

15. Apr. 2015

Die NASA-Merkursonde Messenger soll am Abend des 30. April ihre extrem erfolgreiche Mission zu Erkundung des innersten Planeten mit einem Knall beenden. Die Sonde ist ein einem hochexzentrischen, polaren Orbit. Solche Bahnen weisen durch Drittkörperstörungen (in diesem Fall durch die Schwerkraft der Sonne) eine zyklische Entwicklung der Exzentrizität auf. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Wie gefährlich sind Verschwörungstheorien?

15. Apr. 2015

“Experte warnt – Verschwörungstheorien sind nicht harmlos.” Diese Überschrift trägt ein Interview, das ich vor einigen Tagen der Ostsee-Zeitung in Rostock gegeben habe. Ist das jetzt eine unzulässige Verkürzung, oder geht von Verschwörungstheorien wirklich eine Gefahr aus? Wenn jemand vor laufender Kamera ernsthaft behauptet, einige Prominente seien in Wahrheit außerirdische Echsenwesen, wirkt das eher skurril [...]- Weiterlesen

Auf Tuchfühlung mit ALMA, 1. Teil: Ist das noch Planet Erde?

14. Apr. 2015

Was für eine Schnapsidee, an diesem Ort ein Observatorium zu bauen! Ich musste das zwangsläufig denken. Beim Aussteigen aus dem Bus hatte ich beinahe das Gleichgewicht verloren – mich traf mit voller Wucht, was sich während des langen, langsamen Aufstiegs über die staubige Schotterpiste nur angedeutet hatte: Wir waren auf 5000 Metern. Jeder Atemzug enthält [...]- Weiterlesen

Über genetisch veränderte Cannabispflanzen

13. Apr. 2015

Während der Recherchen für meinen Cannabis-Artikel bei Spektrum haben mich Leute unter anderem gefragt, was dran ist am Gerücht vom genetisch veränderten Dope. Fachleute und Konsumenten (und konsumierende Fachleute natürlich) sind sich weitgehend einig, dass da draußen ziemlich krasses Zeug unterwegs ist – Cannabisprodukte, die weit mehr des Hauptwirkstoffes (6aR,10aR)-6,6,9-Trimethyl-3-pentyl-6a,7,8,10a-tetrahydro-6H-benzo[c]chromen-1-ol (Δ9-Tetrahydrocannabinol, THC) enthalten als normal. [...]- Weiterlesen

Bücher von Klaus-D. Sedlacek

Computer und Technologie

Big Brother Awards: Barbie und BND bekommen Negativpreise

17. Apr. 2015

Sie spionieren im Kinderzimmer oder arbeiten mit der NSA zusammen: Beim BigBrotherAward werden die Datenkraken 2015 prämiert. Gleich zwei Mal gewonnen hat Amazon. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Recommend: Nichts zu empfehlen

17. Apr. 2015

Die App Recommend soll Entscheidungsschwachen helfen, stets die passenden Restaurants, Ausflugstipps oder Geschenke zu wählen. Sie hat leider ein paar ärgerliche Macken. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Sony-Hack: WikiLeaks wird zu Lächerleaks

17. Apr. 2015

Die Veröffentlichung der Sony-Interna ist ein grober Fehler. WikiLeaks hatte zuletzt durchaus Wertvolles zutage gebracht. Nun diskreditiert sich die Plattform selbst. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Smartwatch-Klassiker neu aufgelegt

17. Apr. 2015

Die Geräte von Pebble gehörten zu den ersten Computeruhren auf dem Markt, die nennenswerte Stückzahlen verkauften. Mit der Time Steel wird die Serie neu und elegant aufgelegt.

(Mehr in: Technology Review)

Die Logik der Gewalt

17. Apr. 2015

Lassen sich gewaltsame Auseinandersetzungen vorhersagen? Forscher gehen davon aus und entwickeln dafür Big-Data-Analyse-Tools. Doch die Aufgabe ist deutlich komplexer, als Staus zu prognostizieren.

(Mehr in: Technology Review)

Hacker: WikiLeaks stellt Hunderttausende Sony-Emails ins Netz

17. Apr. 2015

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat mehrere Hunderttausend Emails und Dokumente des Sony-Konzerns online gestellt. Gründer Julian Assange verteidigte den Schritt. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Hacker: WikiLeaks stellt Hunderttausende Sony-E-Mails ins Netz

17. Apr. 2015

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat mehrere Hunderttausend E-Mails und Dokumente des Sony-Konzerns online gestellt. Gründer Julian Assange verteidigte den Schritt. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

plays.tv: Spiele lieber ungewöhnlich

16. Apr. 2015

Kuriose Bugs, spektakuläre Gefechte und brillante Spielzüge: Auf der Plattform plays.tv sollen Videospieler ihre besten Momente teilen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

TV5Monde: “Ein echtes Massaker”

16. Apr. 2015

Sie hält es für einen der größten Akte von Computersabotage, die es je gab: Nun versucht die französische IT-Sicherheitsbehörde, den Angriff auf TV5Monde aufzuklären. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Es werde Licht

16. Apr. 2015

Neuartige Tageslichtleuchten sollen in Schweden das Lernen erleichtern – auch zur düsteren Winterzeit.

(Mehr in: Technology Review)