03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Erste Ansätze zur »intelligenten Straße«: Forschungsprojekt PAST – Prozesssicherer Automatisierter Straßenbau

Mit dem Forschungsprojekt »Prozesssicherer Automatisierter Straßenbau« (PAST) sollen die Funktionseigenschaften der Verkehrswege und vor allem die Gebrauchsdauer dieser Bauwerke mit neuen Ansätzen der Automatisierungs-, Informations- und Maschinentechnik für den Bauprozess wesentlich verbessert werden. Zur Projekthalbzeit wurden im Juli die ersten Forschungsergebnisse im betrieblichen Einsatz während einer Baumaßnahme auf der Autobahnbaustelle an der A4 bei Jena vorgestellt.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

485 Kilometer lange Schwimmtour: Urlaub mit Ente

Gemeinsam mit sieben von Hand aufgezogenen Enten wollen Kinderbuchautorin Pia Marie Witt und Dokumentarfilmer Wilfried Arnold von Kassel bis nach Bremerhaven schwimmen. Einziges Problem: die Kondition ihrer tierischen Begleiter.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Umfrage – Männer sind Gesundheits-Vorsorgemuffel

ddp, ddp

Männer achten zu wenig auf ihre Gesundheit und riskieren so wertvolle Lebenszeit. Rund sechzig Prozent aller Männer gehen erst dann zum Arzt, wenn dies absolut nicht mehr zu vermeiden ist. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage zum Thema Männergesundheit, für die im Auftrag der Techniker-Krankenkasse (TK) 2004 Personen befragt wurden.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

USA: Tödliche Pilzkrankheit rafft Fledermäuse dahin

Das sogenannte Weißnasen-Syndrom sorgt derzeit für ein Massensterben unter Nordamerikas Fledermäusen. Die Verwandten der Tiere in Europa scheinen hingegen kaum von der Pilzerkrankung betroffen. Forscher versuchen nun zu verstehen, woran das liegt.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

14.000 Jahre: Das ist der älteste Hundeknochen der Welt

Menschen halten Hunde seit über 14.000 Jahren. Einen Beweis dafür ermittelten Forscher bei der Aufarbeitung einiger Fundstücke aus der Schweiz.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Umwelt: Klimawandel verhilft deutschem Wein zur Vollreife

Früheste Rebblüte, kürzeste Weinlese, höchste Mostgewichte: Deutsche Winzer melden Rekordergebnisse – dem Klimawandel sei Dank!
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Serengeti-Park Hodenhagen: Weiße Tigerbabys entzücken Zoobesucher

Im Serengeti-Park Hodenhagen wurden der Öffentlichkeit am Dienstag vier weiße Tigerbabys präsentiert. Die zweieinhalb Wochen alten Raubkätzchen haben Seltenheitswert: Weltweit existieren nur knapp 250 weiße Tiger.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Evolution bei Spinnen: Winzige Männchen haben riesige Vorteile

Warum sind manche Spinnenweibchen geradezu monströs, die Männchen aber winzig? Früher glaubte man, dass die weibliche Fruchtbarkeit ein Grund dafür ist. Jetzt haben Forscher eine neue Theorie: Nur zierliche Männchen können Brücken schlagen – und verschaffen sich so einen entscheidenden Vorteil.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

03.08.2010 | Kosmos |

Moleküle in Oxford

Vergangene Woche besuchte ich vom 26. bis 30. Juli 2010 die Tagung ‘Molecules in Galaxies’ in Oxford. Mehr als 100 Experten aus aller Welt kamen zusammen um die neuesten Ergebnisse in diesem Forschungsgebiet sowohl in nahen als auch weit entfernten Galaxien vorzustellen und darüber (teilweise kontrovers) zu diskutieren. Am Vorabend der Inbetriebnahme der ersten Konfiguration von ALMA mit 16 Antennen war dies ein guter Moment zusammen zukommen.

Es war eine Konferenz, die sich eher auf Ergebnisse die auf Beobachtungen beruhten, fokusierte. Es gab aber auch einige theoretische Präsentationen. Ich interessierte mich vor allem für Beobachtungen von Galaxien im jungen Universum. Das Konferenzdinner fand im 400 Jahre alten Wadham College statt. Der Speisesaal dieses College erinnerte mich an die Harry Potter Filme. Das vier Gänge Menü (in dieser Atmosphäre) war auf alle Fälle seinen Preis von stattlichen 45 britischen Pfund wert, was ich leider nicht immer bei vorherigen Konferenzdinnern sagen konnte. Das Programm enthielt eine überschaubare Anzahl von Vorträgen und liess genug Zeit für ausgiebige Diskussionen sowohl gleich nach den Vorträgen als auch in den ausgiebig langen Kaffeepausen.

Mit einem Vortrag über unsere Kohlenmonoxid Beobachtungen von gewöhnlichen Scheibengalaxien mit nicht zu vernachlässigender Sternentstehung trug ich auch zu dieser Veranstaltung bei. Für dieses Projekt verwenden wir sowohl das IRAM Plateau de Bure Interferometer in Frankreich als auch das Very Large Array in den USA. Ziel ist es dabei, dass molekulare Gas – aus dem Sterne in einer Rate von etwa 100 bis 200 Sternmassen pro Jahr entstehen – in diesen Galaxien bei einer Rotverschiebung von etwa z=1,5 (das Licht reiste 9,3 Milliarden Jahre bis zu uns) nachzuweisen. Dies ist uns auch gelungen, siehe auch meinen Blogbeitrag zu dieser Entdeckung. Die Masse des molekularen Wasserstoffs schätzen wir auf etwa 0.5-1×10^11 Sonnenmassen. Die aktive Sternentstehung in diesen Galaxien im jungen Universum kann aufgrund dieser gigantischen Gasmassen für mehrere hundert Millionen bis zu einer Milliarden Jahre aufrecht auf diesem hohen Niveau erhalten werden.

Theoretiker wie der amerikanische Wissenschaftler Desika Narayanan (CfA Harvard), der einen hochinteressanten Übersichtsvortrag hielt, vergleichen unsere Beobachtungen mit Simulationen. Diese basieren auf anerkannten Galaxienentwicklungsmodellen, die auch die dunkle Materie berücksichtigen. Auch in Hinsicht für die Planungen der ersten Beobachtungen mit ALMA ist das tiefergehende Verständnis von Beobachtungen und Simulationen des molekularen Wasserstoffs in weit entfernten Galaxien unabdingbar. Ian Heywood (Oxford Astrophysics) zeigte uns, dass mit ALMA die Beobachtungen von Galaxien wie unserer bei einer Rotverschiebung von z=3 (das Licht reiste 11,5 Milliarden Jahre bis zu uns) tatsächlich möglich sein sollte, die Wissenschaftler aber dabei an die Grenzen von ALMA stossen werden…

 

Bis zum nächsten Blog,

Euer Helmut Dannerbauer

(Mehr in: Galaxienentwicklung)

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Tödlicher Fledermauspilz auch in Europa weit verbreitet

Ein Forscherteam konnte den Erreger des „Weißnasen-Syndrom“ auch bei europäischen Fledermäusen nachweisen. Die Tiere scheinen im Gegensatz zu amerikanischen Arten daran jedoch nicht zu erkranken.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Homburger Forscher finden neuen Therapieansatz für die Behandlung von Bluthochdruck

Wissenschaftler des Homburger Instituts für Pharmakologie haben zusammen mit Kollegen des Instituts für Physiologie der Universität Regensburg und der Universität Leuven in Belgien einen bisher unbekannten Mechanismus identifiziert, der bei der Entstehung von Bluthochdruck eine entscheidende Rolle spielt. Die Forscher um die Diplombiologin Ilka Mathar und Prof. Marc Freichel konnten in Zusammenarbeit mit Prof. Rudi Vennekens (KU Leuven) und Prof. Frank Schweda (Universität Regensburg) zeigen, dass ein Ionenkanal, der als TRPM4 bezeichnet wird, die Freisetzung von Adrenalin aus Zellen des vegetativen Nervensystems und dadurch den arteriellen Blutdruck reguliert.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Raumfahrt: China entwickelt neue Super-Rakete für Mondflüge

Was den USA zu kostspielig ist, treiben die Chinesen voran: Sie bauen eine Mondrakete, die ebenso stark sein wird, wie die legendäre Saturn V.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Umweltdramen: Die schlimmsten Ölkatastrophen

Die Ölpest im Golf von Mexiko ist die schlimmste der Geschichte. In den vergangenen Jahrzehnten ist es immer wieder zu großen Ölkatastrophen gekommen – ein Überblick.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Hirnforschung: Warum Künstler wie Wissenschaftler ticken

Der Hirnforscher Ernst Pöppel sieht überraschend viele Gemeinsamkeiten im Denken von Künstlern und Wissenschaftlern.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Studie: Schwaches Herz könnte Hirn altern lassen

Herz und Gehirn sind offenbar enger miteinander verbunden, als Forscher bisher gewusst haben. In einer Studie stellte sich heraus: Bei Menschen mit schwachem Herzen altert das Hirn schneller. Und das ist längst nicht nur bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen der Fall.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Internationale Studie – Rot lässt Frauenherzen höher schlagen

AP

Männer in Rot lassen Frauenherzen höher schlagen. Eine internationale Studie bestätigt, dass die dieser Farbe nachgesagte Verbindung zu Liebe und Leidenschaft vollauf berechtigt ist – und zwar weltweit über alle kulturellen Grenzen hinweg.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Meeresbiologie: Maritime Volkszählung fördert fremde Wesen zutage

Was lebt in den Tiefen der Ozeane? Hunderte Forscher aus 80 Ländern beteiligen sich an der bislang größten Volkszählung in den Meeren.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

03.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

14.000 Jahre alter Kieferknochen: Den ersten Hunden auf der Spur

Wann kam der Mensch auf den Hund? Forscher von der Uni Tübingen haben nach eigenen Angaben den weltweit ältesten Knochen eines Haushundes entdeckt. Das löst das Rätsel über die Domestizierung des Wolfes allerdings noch nicht.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

Science-Wissen

Warum Materie hart ist

11. Apr. 2014

Was ist Materie? Diesen Titel schlug Michael Blume vor, als ich auf Facebook fragte, was sich meine Lesenden als Blog-Thema wünschen würden. Was-ist-Fragen sind für mich als Physiker immer etwas schwierig, ich habe mir also einen Aspekt herausgesucht, zu dem die Physik was zu sagen hat: Warum ist Materie hart?

Wir kennen Materie in drei Aggregatzuständen: [...]- Weiterlesen

Mesonen-Zoo

16. Mrz. 2014

Meine kleine Serie über das Quarkmodell der Elementarteilchen möchte ich heute mit einer Zoologie der Mesonen fortsetzen. Im Beitrag zum vierten Meson bin ich stillschweigend davon ausgegangen, dass uns nur das Upquark und das Downquark interessieren. Nun möchte ich die anderen hinzunehmen.

Die von mir gezeichete Tabelle zweigt bei weitem nicht alle Mesonen. Es handelt [...]- Weiterlesen

Missverstandene Relativitätstheorie

14. Mrz. 2014

Albert Einstein, Entwickler der Relativitätstheorien und Entdecker des Photoeffekts, wurde am 14. März 1879 geboren. Heute wäre er also 135 Jahre alt geworden. Ich nehme das zum Anlass, einmal eine Liste von beliebten Irrtümern zur Relativitätstheorie zusammenzustellen.

Hier also meine sieben liebsten Irrtümer zur Relativitätstheorie1:

1. Alles ist relativ

Mit einem erkenntnistheoretischen oder gar ontologischen [...]- Weiterlesen

Das vierte Pion und das neunte Gluon

13. Mrz. 2014

In meinem vorletzten Beitrag über die sechsunddreißig Quarks und acht Gluonen ist eine Frage übrig geblieben: Gibt es noch ein neuntes Gluon? Die Antwort ist – ich nehme es gerne vorweg – Nein. Aber zunächst möchte ich die Fragestellung mit einer Analogie erklären, die auch aus der Teilchenwelt kommt und zum morgigen Pi-Tag passt, dem Pi-Meson. [...]- Weiterlesen

Marie Sklodowska Curie

08. Mrz. 2014

Heute, am Weltfrauentag, möchte ich an eine großartige Wissenschaftlerin erinnern, deren Biografie ich vor Jahren gelesen habe und die mich aus vielen Gründen sehr fasziniert hat. Marie Curie hat nicht nur einige Elemente entdeckt und erstmals erkannt, dass Radioaktivität etwas ganz anderes ist als die chemischen Reaktionen, die man bis dahin kannte. Sie ist auch [...]- Weiterlesen

Sechsunddreißig Quarks und acht Gluonen

01. Mrz. 2014

Elementarteilchenphysik kann verwirrend sein. Es gibt im Standardmodell einfach zu viele Teilchen und zu viele freie Parameter, die die Theorie nicht vorhersagt und die folglich nur experimentell bestimmt werden. Es gibt aber auch Zahlen im Standardmodell, die zwingend sind. Die sich logisch erklären lassen. Zum Beispiel, warum ich zuerst naiv davon ausging, dass es neun [...]- Weiterlesen

Weniger Mathematik wagen

23. Feb. 2014

In Baden-Würtemberg, so war zu lesen, soll Biologie als Fach abgeschafft werden. Zumindest in der 5. und 6. Klassenstufe wird erprobt, keinen eigenständigen Biologieunterricht mehr anzubieten, sondern eine Fächerkombination Naturphänomene und Technik. Dagegen lässt sich einwenden, dass es keine gute Idee sei, Biologie durch fachfremde Lehrkräfte vermitteln zu lassen. Es lässt sich aber auch argumentieren, dass fächerübergreifender Unterricht [...]- Weiterlesen

Kosmos

Der blutrote Mond über Chile…

15. Apr. 2014

…zierte sich erst noch etwas, zumindest im Süden das langen Landes, wo Wolken und Regen sich ihm in den Weg stellten. Praktisch mit Totalitätsbeginn klarte der Himmel dann aber doch auf. So gelangen mir einige gute Fotos der ersten von zwei totalen Mondfinsternissen des Jahres 2014.

(Mehr in: Himmelslichter)

- Weiterlesen

Norweger ziehen “Fallschirmmeteoriten-Theorie” zurück

08. Apr. 2014

Die ziemlich einhellige Ablehnung der internationalen Community war am Ende doch zu überzeugend: Die norwegischen Geologen und Meteoritenjäger haben ihre Behauptung, ein Fallschirmspringer habe einen fallenden Meteoriten gefilmt, zurückgezogen. “The good news: The crowdsourcing was a success. The bad news: There is no meteorite. It was a rock accidentally packed into the parachute,” schreiben sie [...]- Weiterlesen

Keine Bestätigung des Alpha-Centauri-Planeten

07. Apr. 2014

Mit großem Presserummel hatte die ESO im Oktober 2012 die Entdeckung eines Planeten bei Alpha Centauri B verkündet, bei einem der drei erdnächsten Sterne nach der Sonne also. Dieser Planet habe eine Erdmasse und laufe in 3,24 Tagen um seinen Stern, berichteten die Forscher damals in der Zeitschrift Nature. Der Rummel war so groß, dass [...]- Weiterlesen

Why the Norwegian “Skydiving Meteorite” came from Earth, not from Space…

05. Apr. 2014

…habe ich wegen des internationalen Interesses in meinem englischsprachigen Blog aufgeschrieben. Michael Khan hat gestern bereits ausführlich über diese – unglaublich klingende – Geschichte berichtet: Ein norwegischer Fallschirmspringer behauptet, beim Sprung wenige Meter von einem Meteoriten verfehlt worden zu sein. Das Video ist wirklich beeindruckend. Allerdings bin ich mir sehr sicher, dass der Stein, wenngleich [...]- Weiterlesen

Mars in Opposition

28. Mrz. 2014

Am 8. April ist es wieder soweit: Unser Nachbarplanet Mars steht in Opposition. Das bedeutet, dass er an diesem Tag der Sonne genau gegenüber steht. Er ist dann die gesamte Nacht zu sehen und nimmt außerdem seine erdnächste Position ein, erscheint also im Teleskop besonders groß. Bereits jetzt ist Mars gut zu sehen: Er erscheint [...]- Weiterlesen

Deutschlands erste barrierefreie Sternwarte sucht Unterstützer

14. Mrz. 2014

In Sankt Andreasberg im Harz soll die erste barrierefreie Sternwarte Deutschlands entstehen. Der Verein Sternwarte Sankt Andreasberg e.V.(1) will damit allen Menschen den Himmel nahe bringen und Astronomiekenntnisse vermitteln – ein lobenswertes Unterfangen. Nun suchen die Sankt Andreasberger Unterstützung: Für die Installation von fünf Teleskopsäulen im Außenbereich der Sternwarte sind umfangreiche Bauarbeiten erforderlich, die die [...]- Weiterlesen

Existiert ein transzendenter physikalischer Bereich jenseits von Raum und Zeit?

Eine faszinierend rationale, wissenschaftliche Erklärung für die Existenz eines transzendenten physikalischen Bereichs jenseits von Raum und Zeit findet sich hier:

Experten zu aktuellen Themen

Die Freuden der Muße

15. Apr. 2014

Lieber Leserinnen und Leser meines Blogs,  in diesem Monat  habe ich keine Idee gehabt, mit der ich mich wie üblicherweise in einem Essay  auseinandersetzen konnte.  Schon seit einiger Zeit merke ich, dass mir die Ideen nicht mehr zufliegen, sondern dass ich aktiv nach ihnen suchen muss.  Da ich nun Stress gar nicht schätze, Autonomie und [...]- Weiterlesen

Harakiri würde es auch treffen: “Ikarismus”

15. Apr. 2014

Einige intellektuelle Berge Deutschlands kreißten und Peter Sloterdijk gebar den Begriff “politischer Ikarismus”. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Der blutrote Mond über Chile…

15. Apr. 2014

…zierte sich erst noch etwas, zumindest im Süden das langen Landes, wo Wolken und Regen sich ihm in den Weg stellten. Praktisch mit Totalitätsbeginn klarte der Himmel dann aber doch auf. So gelangen mir einige gute Fotos der ersten von zwei totalen Mondfinsternissen des Jahres 2014. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Vollmond, Mars und Spica gestern nacht

15. Apr. 2014

Ich traue mich eigentlich kaum, das folgende Bild zu zeigen. Es wurde aus diversen Einzelbildern zusammengesetzt. Aber zumindest wurden alle Bilder von mir mit derselben Kamera und binnen kurzer Zeit voneinander aufgenommen … naja, aber ich zeig’s mal trotzdem. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Beo-Tipps KW16

15. Apr. 2014

Hier sind wieder die neue Beobachtungs-Tipps für KW16. Entschuldigt die kleine Verspätung ich war die Tage viel unterwegs. Die nächsten Tage nimmt der Mond weiter ab und geht immer später auf. Man kann sich also zumindest in der ersten Nachthälfte wieder an hellere DeepSky-Objekte wagen.   Fernglas: Der Mond bietet natürlich in den frühen Morgenstunden [...]- Weiterlesen

Noch ein deutscher Raumfahrer ….

14. Apr. 2014

Nein, Leute, nicht ich. Leider. Ich dachte immer, ich kenne alle deutschen Raumfahrer, und da stelle ich durch Zufall fest, dass es schon seit mehr als 10 Jahren noch einen in der Liste gibt, von dem ich bis jetzt nicht wusste, dass er ein deutscher Raumfahrer ist. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Zweigradziel überholt? Der Weltklimarat bietet keine neuen Lösungen für die 4°-Welt am Horizont

14. Apr. 2014

Eigentlich sollte es der „Climate Solutions Report“ werden, doch der eben vorgelegte Sachstandsbericht des Weltklimarats zu den Perspektiven des Klimaschutzes zeichnet ein bedrückendes Bild. Die Welt ist auf einem Weg zu immer mehr Emissionen, von Entkoppelung des wirtschaftlichen Wachstums und des Verbrauchs fossiler Brennstoffe keine Spur. Wenn dies so weiter geht droht die 4°C Welt, [...]- Weiterlesen

Zweigradziel überholt? Der Weltklimarat bietet Lösungen für die 4°-Welt am Horizont

14. Apr. 2014

Eigentlich sollte es der „Climate Solutions Report“ werden, doch der eben vorgelegte Sachstandsbericht des Weltklimarats zu den Perspektiven des Klimaschutzes zeichnet ein bedrückendes Bild. Die Welt ist auf einem Weg zu immer mehr Emissionen, von Entkoppelung des wirtschaftlichen Wachstums und des Verbrauchs fossiler Brennstoffe keine Spur. Wenn dies so weiter geht droht die 4°C Welt, [...]- Weiterlesen

Orangen sind grün, nicht orange

14. Apr. 2014

Inzwischen kaufe ich keine Orangen mehr im November, denn eine Enttäuschung ist vorprogrammiert. Die Früchte halten nicht, was ihre knallige Farbe verspricht. Sie sind trocken und strohig, schmecken zwar süß, sind aber ohne Aroma. Das kommt nicht von ungefähr, denn den Höhepunkt der Saison für Zitrusfrüchte erreicht man gegen Weihnachten, wenn die Haupternte in den [...]- Weiterlesen

Der Mond und Mars am 13.4.

14. Apr. 2014

Der zunehmende Mond rückt dem Mars auf die Pelle und der Himmel war heute mal klar, sodass ich beobachten konnte. Ich habe die Gelegenheit genutzt, nicht nur einige Stimmungsaufnahmen, sondern auch einen technischen Vergleich unterschiedlicher Objektive bei ansonsten gleichen Bedingungen zu erstellen. Also ein durchaus fairer Vergleich. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Haben Sie einen Moment Zeit für mich und ein wenig Aufmerksamkeit?

13. Apr. 2014

Mein zentrales Lebensthema ist zur Zeit: die Zeit. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Palmsonntag: Der Einzug in Jerusalem als Signal zum Aufstand

13. Apr. 2014

Der christliche Palmsonntag gilt als ein Friedensfest. Es soll daran erinnern, dass Jesus am Sonntag vor dem Passahfest und dem Jubel des Volkes auf einem Esel in die Stadt Jerusalem einzog. Tatsächlich aber war dieser öffentliche Einzug eine Herausforderung an die jüdische Aristokratie und an die Römer. Zugleich beanspruchte Jesus damit den lange verwaisten Thron [...]- Weiterlesen

Fritz Koch-Gotha und die Häschenschule

13. Apr. 2014

Die Häschchenschule: Spätestens jetzt in der Osterzeit sind die bunten Motive des Bilderbuchklassikers von Albert Sixtus (Text) und Fritz Koch-Gotha (Bilder) wieder allgegenwärtig – in den Auslagen der Buchläden ebenso wie auf diversen Dekoartikeln. Seit dem Erscheinen im Jahr 1924 ist die Begeisterung für das Buch ungebrochen, die Auflage noch heute ungeheuer groß. Generationen haben [...]- Weiterlesen

Früher war der Umgang mit Tieren besser

13. Apr. 2014

Diese Aussage entdeckte ich in Grandins Buch. Eine steile These, lese ich doch überall, dass die Themen Tierschutz und Tierwohl erst seit einigen Jahren eine größere Rolle spielten. Leider hatte sie genau dazu keine weitere Literatur angegeben. Sie erwähnte lediglich die Cattle Drives in den USA des 19. Jahrhunderts. Ich musste also selber recherchieren und [...]- Weiterlesen

Religion und Demografie – Schluss-Bilanz nach einem Jahrzehnt Forschung

13. Apr. 2014

Es fühlt sich an, als hätte ich ein Schiff mit den Ergebnissen vieler Jahre harter Abend beladen und stünde nun am Hafen, als es ablegt und sich entfernt. Und so ähnlich ist es ja auch gelaufen: Vor über zehn Jahren stieß ich durch ein Argument des damaligen Ministerpräsidenten Erwin Teufel (CDU) auf die Frage, ob [...]- Weiterlesen

Bücher von Klaus-D. Sedlacek

Computer und Technologie

Data Blog: Serienfans lieben blutige Hochzeiten

16. Apr. 2014

Sinken alle Fernsehserien mit der Zeit in der Gunst der Zuschauer? Graph TV visualisiert die Nutzerwertungen der Datenbank IMDb – mit teils überraschenden Ergebnissen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Probe aufs Exempel

15. Apr. 2014

Google und die NASA wollen testen, ob Quantencomputer reif sind für den praktischen Einsatz.

(Mehr in: Technology Review)

Lasst kleine grüne Funkzellen blühen

15. Apr. 2014

Forscher der University of Southern California und von Samsung haben ein Modell entwickelt, wie sich ein effizientes Mobilfunknetz aus erneuerbaren Energien gespeist werden könnte.

(Mehr in: Technology Review)

Überwachung: Aktivisten fordern schärfere Exportkontrollen für Software

15. Apr. 2014

Überwachungssoftware aus Deutschland und Europa ist in vielen undemokratischen Staaten im Einsatz. Doch genaue Kriterien für Exportverbote festzulegen ist schwierig. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Gesichtserkennung: FBI sammelt Millionen Fotos von Unverdächtigen

15. Apr. 2014

Neue Dokumente zeigen, wie massiv das FBI seine Biometrie-Datenbank ausbaut. Nicht nur Kriminelle, auch Unverdächtige landen darin – und wohl auch deutsche Touristen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Android-Nutzung: WhatsApp ist die meistgenutzte Android-App

15. Apr. 2014

Die meistgenutzte Android-App ist WhatsApp, gefolgt vom sozialen Netzwerk Facebook. Zudem sind fast alle Mobilnutzer mit der Surfgeschwindigkeit zufrieden – zumindest tagsüber. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

80.000 historische Videos: YouTube-Zeitreise durch das 20. Jahrhundert

15. Apr. 2014

Der erste Flug der Gebrüder Wright, die legendäre Titanic oder der Fall der Berliner Mauer: YouTube zeigt 80.000 historische Videos des British Pathé Archive aus dem 20. Jahrhundert. Sehenswert! (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Douglas Rushkoff: “Present Shock”: Im digitalen Mahlstrom

15. Apr. 2014

Der Medientheoretiker Douglas Rushkoff wollte ein Buch über digitale Überforderung schreiben. Aber er überschätzt die Macht der Technik und unterschätzt den Menschen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Für Android und iOS: Kostenlose App AVG Vault verschlüsselt Daten

15. Apr. 2014

Die kostenlose App AVG Vault ist ein mobiler Datentresor für Smartphones und Tablets. Persönliche Daten wie Kreditkarteninfos, Dokumente und Bilder werden auf dem Gerät verschlüsselt abgelegt. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Vevo-Kooperation: Musikvideos und Live-Konzerte für Yahoo

15. Apr. 2014

Yahoo weitet seine Partnerschaft mit Vevo aus und will die Musik-Clips und Live-Konzerte des Video-Streaming-Dienstes in Kürze auch in Deutschland zeigen. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)