14.09.2010 |Wissenschaft allgemein |

Hybridautos als Cityflitzer, Erdgasfahrzeuge für ausserorts

Wer ein umweltfreundliches Auto will, sollte sich Hybrid- und Erdgasautos anschauen; punkto CO2-Emissionen schneiden sie nämlich deutlich besser ab als Benzin- und Dieselfahrzeuge. Die Empa untersuchte im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) das CO2-Emissionsverhalten von Hybridfahrzeugen. Verglichen mit Erdgasfahrzeugen punkten Hybridautos im innerstädtischen Betrieb, Erdgasfahrzeuge sind dagegen auf der Autobahn sauberer.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Science-Wissen

Biofeedback 40 Jahre (in Zeitschriften) populär

01. Apr. 2015

Heinz stottert. Jan hat Sprechangst. Zwischen den Kindern, deren Geschichten zwei sehr ähnliche Beiträge über Biofeedback einleiten, liegen knapp 40 Jahre. Jans Geschichte steht im aktuellen Geo, Heinz’ in Bild der Wissenschaft von 1976. Natürlich gibt es Unterschiede zwischen beiden Artikeln. Nicht zuletzt sprachliche Unterschiede: Wörter wie „Eingeweide“ und „Vegetativum“ – es ist nicht schwer zu raten, [...]- Weiterlesen

Impfangst: Wir sind nicht leicht zu überzeugen

22. Mrz. 2015

Durch einen Artikel von Rebecca Watson, Stopping Vaccine Denial: Are We Doing It Wrong?, wurde ich auf einen Artikel von Februar 2014 in der Fachzeitschrift Pediatrics aufmerksam. In diesem Artikel untersuchen die Autoren Aufklärungsmethoden für impfkritische Eltern. Ist es möglich diese Eltern vom Sinn einer Impfung zu überzeugen? Die Antwort ist ernüchternd: Nicht eine der eingesetzten Methoden war [...]- Weiterlesen

Vernünftige Angst und Umgang mit Risiken

19. Jan. 2015

In meinem letzten Artikel zur Angst vor Technik habe ich diese Angst als irrational dargestellt. Das wurde in den Kommentaren zurecht kritisiert. Ich möchte deshalb ein paar Zeilen zur Vernunft der Angst schreiben. Nicht nur evolutionär ist Angst in Form von angeborenen Fluchtreaktionen vorteilhaft. Es kann auch nach längerem Nachdenken vernünftig erscheinen der Angst nachzugeben. Doch [...]- Weiterlesen

Angst vor Technik macht mir Sorgen

08. Jan. 2015

Ein Weihnachtsartikel der Bloggerin Metamädchen, Überprüfe deine Feindbilder, zeigt sehr schön ein Problem, das aus irrationaler Angst vor Strahlung entsteht. Kürzlich habe ich begründet, warum WLAN-Strahlung nicht schädlich sein kann. Die Frequenzen, über die sich Smartphones, Tablets und Laptops mit den Telekommunikations-Providern verbinden, liegen in ganz ähnlichen Frequenzbereichen und sind damit ebenso unschädlich, wie die WLAN-Strahlung.

Dennoch sind Menschen besorgt und bekommen geradezu [...]- Weiterlesen

Lichtgrenze

02. Jan. 2015

Lichtgrenze ist das Wort des Jahres 2014. Das trifft sich gut, denn 2015 beginnt das internationale Jahr des Lichts. Anlass genug, ein bisschen über die physikalischen Grenzen, die uns das Licht auferlegt nachzudenken.

Als erstes denke ich bei Lichtgrenze1 an die Relativitätstheorie, aber wischen wir die mal beiseite und bleiben erstmal bei der newtonschen Physik. [...]- Weiterlesen

Elektrosmog aus dem WLAN

01. Dez. 2014

Was die Menschen nicht sehen, fühlen oder riechen können, ist ihnen unheimlich. Dafür habe ich nicht nur Verständnis, das geht mir genauso. Nicht zuletzt deshalb ist die Angst der meisten Menschen vor Radioaktivität irrational hoch, also höher als die tatsächliche Gefahr verglichen mit anderen Gefahrenquellen nahelegt. Absurd wird diese Angst vor unsichtbarer Strahlung, wenn sie [...]- Weiterlesen

Debattenkultur: Kommentare als Mehrwert

30. Nov. 2014

Viele Bloggerinnen und Blogger machen mehr oder weniger oft die Erfahrung, dass die Diskussion im Kommentarbereich nicht zufriedenstellend läuft. Da gibt es Kommentare, die völlig am Thema des Blogartikels vorbei zu gehen scheinen. Da kriegen sich Kommentatoren wegen Nichtigkeiten in die Haare und tauschen Beleidigungen aus. Andere Kommentatoren wiederholen den Inhalt des Beitrags in anderen Worten ohne etwas neues beizutragen.

[...]- Weiterlesen

Kosmos

Legebatteriehuhn: „Früher war nicht alles besser!“

29. Mrz. 2015

Wie oft fahren wir aus der Haut, wenn so alte Menschen wie ich mit unwiderleglichem Wissenston apodiktisch diese eine eherne Wahrheit in den Raum stellen: „Früher war alles besser.“ Das ist, pardon, zum Kotzen. Dieselben Emotionen lassen sich im Tierreich beobachten. Erfahren Sie Neuigkeiten und Geschwätz aus einer Legehuhnbatterie. Dort stehen Hühner ohne zu viele [...]- Weiterlesen

Einige Bemerkungen zur Zukunft des Lesens

28. Mrz. 2015

Die Zukunft des Lesens scheint ein spannendes Thema zu sein, denn sogar der Spiegel hat sich letzten Dezember in einer Titelgeschichte ausführlich damit befasst. Die Überlegungen, die ich in meinem Buch „Engelbarts Traum“ dargelegt habe, spielen darin auch eine Rolle, ebenso wie verschiedene technologische Entwicklungen, die derzeit zu beobachten sind. Seit der Publikation des Buchs und [...]- Weiterlesen

Help Measure Light Pollution

27. Mrz. 2015

Dieser Titel ziert das Cover des Maihefts der amerikanischen Zeitschrift Sky&Telescope, und auch wenn der zugehörige Artikel nicht aus meiner Feder stammte, würde ich ihn möglicherweise hier erwähnen, denn Lichtverschmutzung war schon immer Thema dieses Blog. So wissen regelmäßige Leser, dass es durchaus Hoffnung gibt: Die Lichtverschmutzung muss möglicherweise nicht unumkehrbar zunehmen, “Dark-Sky-Parks” werden inzwischen [...]- Weiterlesen

Tierhaltung der Zukunft – wir werden alle sterben

25. Mrz. 2015

Die WELT hat eine Studie gefunden, in der Wissenschaftler einen massiven Anstieg des Antibiotika-Verbrauches in der Tierhaltung prognostizieren. Leider ist die Studie nicht frei zugänglich, ich muss also mit dem arbeiten, was ich im Abstract finde. Das ist nicht viel, reicht mir aber aus, um spontan zu notieren, was mich stört. Das beginnt bei den [...]- Weiterlesen

Robert Koch: ein Gigant wankte

24. Mrz. 2015

Er bekämpfte Seuchen, gilt als Begründer der Mikrobiologie und erhielt vor 110 Jahren den Nobelpreis – Koch hatte jedoch auch eine dunkle Seite. Im Sommer 1890 stand der Entdecker des Tuberkulose-Erregers Robert Koch unter Druck. Mehr als acht Jahre waren seit seiner gefeierten Entdeckung verstrichen: Am 24.03.1882 hatte er bei einem Vortrag in Berlin verkündet, [...]- Weiterlesen

Robert Koch: ein Gigant wankte

24. Mrz. 2015

Er bekämpfte Seuchen, gilt als Begründer der Mikrobiologie und erhielt vor 110 Jahren den Nobelpreis – Koch hatte jedoch auch eine dunkle Seite. Im Sommer 1890 stand der Entdecker des Tuberkulose-Erregers Robert Koch unter Druck. Mehr als acht Jahre waren seit seiner gefeierten Entdeckung verstrichen: Am 24.03.1882 hatte er bei einem Vortrag in Berlin verkündet, [...]- Weiterlesen

Existiert ein transzendenter physikalischer Bereich jenseits von Raum und Zeit?

Eine faszinierend rationale, wissenschaftliche Erklärung für die Existenz eines transzendenten physikalischen Bereichs jenseits von Raum und Zeit findet sich hier:

Experten zu aktuellen Themen

Beteigeuze kurz vor der Supernova?

01. Apr. 2015

Gestern Abend bei abflauendem Sturm konnte ich nur einzelne Blicke auf den Sternenhimmel erhaschen, aber was ich vom Orion sehen konnte, fand ich sehr beunruhigend. Ist Ihnen nichts aufgefallen? (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Methan im Trinkwasser und Fracking – Besteht ein Zusammenhang?

31. Mrz. 2015

Fracking ist hierzulande ja so etwas wie der Gottseibeiuns, und fast alle kennen den Film „Gasland“, in dem Wasser, das aus einem Wasserhahn tritt, entflammt wird. Weil sich in dem Trinkwasser Methan gelöst befindet. Dies, so die Narrative des Films, stammt aus dem Untergrund und gelangte durch Fracking in die Grundwasserleiter, aus denen der Brunnen [...]- Weiterlesen

Rosemarie Hofer: “DULIDU – Geduldig habe ich den Krebs besiegt” – eine Lese- und Lebensempfehlung

31. Mrz. 2015

Krebs – eine niederschmetternde Diagnose, die Verzweiflung und Todesangst auslöst. Um Ohnmacht und Hilflosigkeit zu überwinden, müssen Betroffene wieder Mut fassen und sich auf die Suche nach Antworten begeben. So wie Rosemarie Hofer. Jetzt teilt sie ihre Erfahrungen in einem Buch. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Vortrag von Marco Langbroek heute Abend in Heppenheim

31. Mrz. 2015

Der bekannte niederländische Tausendsassa Dr. Marco Langbroek, studierter Archäologe, engagierter Himmelsbeobachter, Wissenschaftler und Blogger, Entdecker von über 60 Asteroiden sowie kecker Verfolger zahlreicher im Besitz von staatlichen Organisationen befindlichen Satelliten, deren Bahnen oder selbst deren Existenz nicht publik gemacht wird, wird heute, Dienstag, 31.3.2015 um 20:00 in der Starkenburg-Sternwarte, Heppenheim, einen Vortrag zum Thema “Spies [...]- Weiterlesen

Richtstättenarchäologie in Brandenburg – kurze Zusammenfassung der Grabungsergebnisse auf dem Galgenhügel in Bad Belzig

31. Mrz. 2015

Richtstätten des Mittelalters und der Neuzeit wurden regelmäßig an weithin sichtbaren Orten errichtet. So baute man an Wegkreuzungen, vor Stadtmauern, an Gemarkungsgrenzen und auf natürlichen oder künstlich angelegten Anhöhen hölzerne und steinerne Gerüste, die die Blutgerichtsbarkeit der Territorialherren demonstrierten. Die Zurschaustellung der gepeinigten Körper auf dem Hochgericht sollte gleichzeitig als Prävention und Abschreckung dienen. Als [...]- Weiterlesen

Mythen klauben

31. Mrz. 2015

Es gibt in der Weltgeschichte verschiedene Arten von Rätseln. Da sind alte Schriften, die Jahrzehnte oder Jahrhunderte nicht zu übersetzen waren, und damit für die Menschen ein ungelösten Rätsel blieben. Bis Jean-Francois Champollion ihnen mit Hilfe des Rosettasteins Anfang des 19. Jahrhunderts auf die Spur kam.[foot]Zum schnellen Nachlesen bitte in die Wikipedia schauen.[/foot] (Mehr in: [...]- Weiterlesen

Springen in sieben Minuten

29. Mrz. 2015

Irgendwo in Deutschland tagte am vergangenen Freitag eine Klassenkonferenz. Diese dient der Beschlussfassung zu pädagogischen Maßnahmen – in diesem Falle einer Evaluation einer Fördermaßnahme und der Entscheidungsfindung, ein Überspringen nach den Osterferien durchzuführen. Ich war dabei und davon berichte ich nun. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Schlaf schön – von wegen!

29. Mrz. 2015

Etwas ist seltsam. Ein Leben lang war ich mit gutem Schlaf gesegnet. Außer in schlimmen Krisenzeiten habe ich stets geschlummert wie das sprichwörtliche Murmeltier. Geträumt habe ich natürlich auch. Oft und lebhaft. Manche Träume, wie die von der Mathearbeit in der elften Klasse, kamen immer wieder. Manche Träume machten Angst, andere riefen schöne Erinnerungen wach. [...]- Weiterlesen

Eine Anekdote aus dem 19. Jahrhundert zur Auslegung der Bibel

29. Mrz. 2015

Heute mal kein wissenschaftlicher Text, sondern ein Fundstück aus Johann Peter Hebels “Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes” (1811). Gefunden von Lutz Greisinger, übersandt via der religionswissenschaftlichen Yggdrasill-Liste – eine bemerkenswerte Anekdote zur Frage der Auslegung heiliger Texte… Gutes Wort, böse Tat In Hertingen, als das Dorf noch rottbergisch war, trifft ein Bauer den Herrn Schulmeister im [...]- Weiterlesen

Netzhautablösung oder Migräne?

29. Mrz. 2015

Netzhautablösungen werden als Ursache von Sehstörungen bei Migräne sehr häufig fälschlich vermutet. Drei dokumentierte Fälle sind mir allein von unserer englischen Website bekannt. My first episode with this visual migraine was one I was sure to have changed my life the moment it happened. I am a nurse and knew I had an instant medical [...]- Weiterlesen

Computersimulation einer Sehstörung bei Migräne

29. Mrz. 2015

Sehstörungen bei Migräne sind häufige und stark behindernde, episodische Begleiterscheinungen der chronischen Erkrankung. Mit Hilfe einer Computersimulation kann die Folge dieser übermäßigen Nervenaktivität im Großhirn während eines Migräneanfalls auch für Nichtbetroffene sichtbar gemacht werden. Bitte beachten Sie diesen Warnhinweis: Das folgende Video zeigt ein flimmerndes Objekt, das für Menschen, die unter Migräne oder auch Epilepsie [...]- Weiterlesen

Die größte Gefahr für einen Astronauten besteht darin, zu ertrinken – Fünfter Brief

28. Mrz. 2015

und wer’s noch nicht gelesen hat: hier sind Brief 1, Brief 2, Brief 3 und Brief 4   Lieber Max, Schitto….das ging ja sauber in die Grütze, letzte Woche. Eine 0:2 Klatsche gegen Borussia Mönchengladbach. Wer hätte das gedacht. Und kein Tor von Müller. Hat also kein Glück gebracht, dass ich den Brief an Dich [...]- Weiterlesen

Volkssternwarten

28. Mrz. 2015

Ein Buch über “Verbreitung und Institutionalisierung populärer Astronomie in Deutschland, 1888-1935″ ist gerade am Anfang dieses Jahres erschienen. Es handelt sich um eine Dissertation an der Universität Regensburg im Fach Wissenschaftsgeschichte (also eine wissenschaftliche Arbeit), vorgelegt von Benjamin Mirwald. Das Stichdatum des betrachteten Zeitraums ante quem ist ganz offensichtlich die Gründung der ersten öffentlichen Sternwarte, [...]- Weiterlesen

„Natur, Gott und der Teufel konnten den Körper eines Menschen zerstören“

28. Mrz. 2015

Es gibt Erfahrungen, die sind für alle gleichermaßen nachvollziehbar und es gibt Erfahrungen, die sind das nicht. Es ist schwierig, an letztere zu glauben, wenn man sie selbst nie erlebt hat. Die Natur, Gott und der Teufel konnten den Körper eines Menschen zerstören, und die medizinische Fachleute hatten Mühe, zwischen den Ursachen zu unterscheiden. (Seite [...]- Weiterlesen

Der christlich-islamische Dialog der Azhar-Universität

27. Mrz. 2015

Nun ist es schon etwas länger als drei Monate her, seitdem meine Doktorarbeit veröffentlicht und mir anschließend der Doktortitel durch die Universität Tübingen verliehen wurde. Ich muss zugeben, dass ich eine Weile gebraucht habe, um zu realisieren, dass das Werk getan und das Ziel endlich erreicht ist. Meine Doktorarbeit mit dem Titel „Der christlich-islamische Dialog [...]- Weiterlesen

Bücher von Klaus-D. Sedlacek

Computer und Technologie

Amazon Dash-Button: Drücken Sie hier für Waschmittel

01. Apr. 2015

Amazons neues Gerät sieht aus wie eine Türklingel, ist aber vernetzt: Der Dash-Button bestellt ausgewählte Produkte auf Knopfdruck. Shopping wird damit absurd einfach. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

USB-Stick mit Codetasten

01. Apr. 2015

Das Encrypted USB Flash Drive von Toshiba ist mit einem Code geschützt, der sich direkt am Gerät eintippen lässt.

(Mehr in: Technology Review)

Jenseits von Ebola

01. Apr. 2015

Während alle Welt auf die Ebola-Epidemie schaut, sorgen sich Forscher wegen ganz anderer Infektionskrankheiten. Denn immer wieder schaffen Erreger den Sprung vom Tier zum Menschen und reisen mit ihnen um den Erdball.

(Mehr in: Technology Review)

Gesperrte Web-Tunnel

01. Apr. 2015

Die Möglichkeiten, sich aus dem Reich der Mitte ins freie Internet zu bewegen, werden immer stärker eingeschränkt.

(Mehr in: Technology Review)

Darknet: Korrupte Ermittler auf der Silk Road

31. Mrz. 2015

Der Gründer der Drogenhandelsplattform Silk Road wurde schuldig gesprochen, doch der Fall bekommt eine Wendung. Eine Tour de Force durch eine irrwitzige Anklageschrift (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Tidal: 17 Superstars gegen Spotify

31. Mrz. 2015

Gemeinsam mit vielen Stars will Rapper Jay Z am Streamingdienst Tidal verdienen. Spotify und auch Apple dürften gewarnt sein. Vorausgesetzt, die Kunden kommen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Grüne Schwellen produzieren Strom

31. Mrz. 2015

Mit der Greenrail-Technik soll der Schienenverkehr noch etwas umweltfreundlicher werden, hofft ein Start-up.

(Mehr in: Technology Review)

Endgültiges Aus für Krebstest-Patente

31. Mrz. 2015

Myriad Genetics wird andere Biotech-Firmen nicht mehr wegen der Verletzung seiner Gentestpatente verklagen.

(Mehr in: Technology Review)

Neuer Streaming-Dienst: Jay Z startet Spotify-Konkurrenten

31. Mrz. 2015

Der Rapper hat mit bekannten Musikern seinen Streaming-Dienst Tidal vorgestellt. Die Kunst werde damit unabhängiger, werben die Stars. Doch Fans kritisieren den Preis. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

WLAN: Der Regionalverkehr bleibt vorerst offline

30. Mrz. 2015

Im ICE surft die erste Klasse schon gratis im Netz, die zweite soll folgen. Im Nahverkehr dagegen wird das in den nächsten fünf Jahren eher eine Ausnahme bleiben. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)