22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Pathogenen Hefen auf der Spur

Ist das Immunsystem des Menschen geschwächt, können an sich harmlose Hefepilze zur tödlichen Gefahr werden. Fraunhofer-Forscher nutzen die Next-Generation Sequenzierung, um einem der häufigsten Erreger für Pilzinfektionen beim Menschen auf die Spur zu kommen. Auf der Biotechnica (5. – 7. Oktober in Hannover) stellen sie ihre Ergebnisse vor.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Fortschritt für die Knochen-Forschung: Hochauflösendes Verfahren zur Nano-Computertomographie entwickelt

Ein neuartiges Nano-Tomographieverfahren, das von einem Team aus Forschern der Technischen Universität München (TUM), des Paul Scherrer Instituts (PSI) und der ETH Zürich entwickelt wurde, erlaubt erstmals computertomographische Untersuchungen feinster Strukturen mit einer Auflösung im Nanometerbereich. Mit Hilfe der neuen Methode können etwa dreidimensionale Innenansichten fragiler Knochenstrukturen erstellt werden. Die ersten mit diesem Verfahren erzielten Nano-CT-Bilder werden am 23. September 2010 in der renommierten Fachzeitschrift Nature veröffentlicht. Die neue Technik kann Lebens- und Materialwissenschaften gleichermaßen voranbringen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Malaria-Art stammt vermutlich vom Gorilla – Eine Million Todesfälle pro Jahr durch Parasit

AFP, AFP

Die tödlichste Malaria-Art wurde nach neuesten Erkenntnissen vom Gorilla auf den Menschen übertragen. Der Parasit, der die Krankheit überträgt, habe sich laut einem Wissenschaftsmagazin vermutlich vom westlichen Gorilla in Afrika auf den Menschen ausgebreitet.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Biblisches Wunder: Ostwind soll das Meer geteilt haben

Auf der Flucht vor den Ägyptern soll Moses das Meer geteilt haben, damit seine Landsleute hindurchgehen konnten. Klimatologen haben eine Erklärung für das vermeintliche Wunder gefunden: Ostwind ließ eine Furt im Meer entstehen – allerdings an anderer Stelle, als in der Bibel berichtet.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Kopfwelten: Genetik à la Münchhausen

Wir sind nicht die Sklaven unseres Erbguts, auch Umwelteinflüsse spielen eine Rolle. Von “Epigenetik” spricht heute, wer auf Partys hip sein will. Heißt das aber, wir könnten unsere Gene durch einen gezielten Lebensstil umprogrammieren?
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Video: Neuer Mars-Rover: Nasa testet Mobil mit sechs Reifen

Er ist so groß wie ein Mini Cooper und fährt eine Höchstgeschwindigkeit von 91 Metern pro Stunde. Doch gebaut wurde “Curiosity” nicht für die Erde, sondern für den Mars. Dort soll der Rover die Arbeit von “Opportunity” und “Spirit” fortsetzen.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Gewagt gefragt: Warum wird das Wetter immer zum Wochenende schlecht?

Heute scheint die Sonne, doch fürs Wochenende sind Regenschauer vorhergesagt. stern.de-Leserin Antje aus Freising ärgert das. Sie fragt sich, warum das Wetter während der Arbeitswoche oft schön ist – um dann am Wochenende umzuschlagen. Haben Sie eine Antwort?
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Klimawandel: Getrocknete Blumen geben Klimawandel-Infos

Liebevoll angelegte Herbarien und Blumenalben sind nicht nur schön anzuschauen. Die getrockneten und gepressten Pflanzen und Blumen liefern auch wichtige Hinweise, wie sich der Klimawandel auf Wachstum und Blütezeit der Pflanzen auswirkt.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Meister der Tarnung: Forscher entdecken verloren geglaubte Amphibien

Haben sie sich einfach nur gut versteckt? Wissenschaftler haben Frösche und Salamanderarten wiedergefunden, die als ausgestorben galten.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Arktis-Konferenz: Moskaus eiskalte Charmeoffensive

In der Arktis vermuten Geologen riesige Öl- und Gasvorkommen – Russland, Kanada und Dänemark streiten, wer die Schätze heben darf. Mit einem diplomatischen Schachzug will Moskau die Rivalen jetzt ausstechen: freundlich im Ton, hart in der Sache.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Evolution: In Krisenzeiten haben es die Großen schwer

Größe und Kraft sind kein Garant für den Erfolg einer Art. In Zeiten knapper Ressourcen sind kleine Kreaturen anpassungsfähiger.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Forscher erklären biblisches Wunder – Ostwinde ermöglichten Durchzug durch das Rote Meer

AP

Die als Wunder beschriebene Teilung der Wassermassen bei der Flucht der Israeliten durch das Rote Meer hält einer wissenschaftlichen Prüfung stand: Wie US-Klimaforscher berichten, konnten starke Ostwinde tatsächlich zeitweilig eine Furt freilegen.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Sammelobjekte: Blumenalben liefern Hinweise auf Klimawandel

Forscher des 19. Jahrhunderts sammelten sie wie verrückt: Getrocknete Blumen, die zahllose Alben füllen. Experten haben jetzt ein neues Potential der Blumenalben und Herbarien entdeckt: Die gepressten Pflanzen könnten wichtige Hinweise zum Klimawandel geben.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Fatale Ketten-Reaktion

Was passiert auf molekularer Ebene, wenn sich eine normale Körperzelle in eine Tumorzelle verwandelt? Wissenschaftler vom Biozentrum der Universität Würzburg haben jetzt ein weiteres Detail in dem komplizierten Geschehen aufklären können.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Was hören Fische? Neue Forschungsergebnisse zur Lautwahrnehmung von Krötenfischen

Viele Fischarten leben unter schlechten Sichtverhältnissen und sind daher auf ihre Hörfähigkeiten angewiesen, um Paarungspartner, Kontrahenten, Räuber und Beutetiere wahrzunehmen. Aber was können Fische wirklich hören? Friedrich Ladich und sein Team untersuchten die Wahrnehmungsfähigkeit von Lautäußerungen beim Lusitanischen Krötenfisch und kamen zu dem Ergebnis, dass diese Tiere akustische Informationen sehr detailliert ausmachen können. Die Forschungsergebnisse erscheinen in der aktuellen Ausgabe des renommierten Journals “Proceedings of the Royal Society B”.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Hirnforschung: An nichts denken kostet auch Energie

Denken auf Sparflamme – das geht nicht. Computersimulationen haben ergeben, dass nichts zu denken ebenso viel Energie benötigt wie konzentrierte Kopfarbeit. Das mathematische Modell könnte auch helfen, Hirnerkrankungen zu erkennen.  
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Wissenschaft – Studie erforscht Dorfleben über Jahrzehnte

Eine auf Jahrzehnte angelegte wissenschaftliche Studie des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) soll das Leben auf dem Dorf untersuchen. Durchgeführt wird sie vom LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte zunächst im niederrheinischen Hünxe.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Einkaufspsychologie: Spar-Slogans regen zum Geldausgeben an

Hier kaufen Sie günstig! Werden Konsumenten mit Spar-Slogans konfrontiert, neigen sie paradoxerweise dazu, mehr Geld auszugeben als ohne die Werbung. Lockt man dagegen mit Marken-Namen von Discountern, verleitet das Konsumenten eher zum Sparen.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

Science-Wissen

Vernünftige Angst und Umgang mit Risiken

19. Jan. 2015

In meinem letzten Artikel zur Angst vor Technik habe ich diese Angst als irrational dargestellt. Das wurde in den Kommentaren zurecht kritisiert. Ich möchte deshalb ein paar Zeilen zur Vernunft der Angst schreiben. Nicht nur evolutionär ist Angst in Form von angeborenen Fluchtreaktionen vorteilhaft. Es kann auch nach längerem Nachdenken vernünftig erscheinen der Angst nachzugeben. Doch [...]- Weiterlesen

Angst vor Technik macht mir Sorgen

08. Jan. 2015

Ein Weihnachtsartikel der Bloggerin Metamädchen, Überprüfe deine Feindbilder, zeigt sehr schön ein Problem, das aus irrationaler Angst vor Strahlung entsteht. Kürzlich habe ich begründet, warum WLAN-Strahlung nicht schädlich sein kann. Die Frequenzen, über die sich Smartphones, Tablets und Laptops mit den Telekommunikations-Providern verbinden, liegen in ganz ähnlichen Frequenzbereichen und sind damit ebenso unschädlich, wie die WLAN-Strahlung.

Dennoch sind Menschen besorgt und bekommen geradezu [...]- Weiterlesen

Lichtgrenze

02. Jan. 2015

Lichtgrenze ist das Wort des Jahres 2014. Das trifft sich gut, denn 2015 beginnt das internationale Jahr des Lichts. Anlass genug, ein bisschen über die physikalischen Grenzen, die uns das Licht auferlegt nachzudenken.

Als erstes denke ich bei Lichtgrenze1 an die Relativitätstheorie, aber wischen wir die mal beiseite und bleiben erstmal bei der newtonschen Physik. [...]- Weiterlesen

Elektrosmog aus dem WLAN

01. Dez. 2014

Was die Menschen nicht sehen, fühlen oder riechen können, ist ihnen unheimlich. Dafür habe ich nicht nur Verständnis, das geht mir genauso. Nicht zuletzt deshalb ist die Angst der meisten Menschen vor Radioaktivität irrational hoch, also höher als die tatsächliche Gefahr verglichen mit anderen Gefahrenquellen nahelegt. Absurd wird diese Angst vor unsichtbarer Strahlung, wenn sie [...]- Weiterlesen

Debattenkultur: Kommentare als Mehrwert

30. Nov. 2014

Viele Bloggerinnen und Blogger machen mehr oder weniger oft die Erfahrung, dass die Diskussion im Kommentarbereich nicht zufriedenstellend läuft. Da gibt es Kommentare, die völlig am Thema des Blogartikels vorbei zu gehen scheinen. Da kriegen sich Kommentatoren wegen Nichtigkeiten in die Haare und tauschen Beleidigungen aus. Andere Kommentatoren wiederholen den Inhalt des Beitrags in anderen Worten ohne etwas neues beizutragen.

[...]- Weiterlesen

Dimension oder Parameter Zeit

21. Nov. 2014

Die Zeit ist in der Physik etwas so grundsätzliches, dass es schwer fällt zu definieren, um was es sich dabei genau handelt. Ich gebe Ihnen hier mal meine beiden liebsten Zeitkonzepte. Suchen Sie sich eins aus.

Zeit als Parameter

Der natürlichste Zugang zur Zeit ist, sie als Parameter zu verstehen. Ein Parameter ist in der Mathematik und [...]- Weiterlesen

Thermodynamischer Zeitpfeil statistisch erzeugt

07. Nov. 2014

Eigentlich ist es ziemlich überraschend, dass fast alle physikalischen Gesetze, die so etwa seit dem 16./17. Jahrhundert mathematisch formuliert wurden, symmetrisch in der Zeit sind. Symmetrisch in der Zeit bedeutet, dass von ihnen beschriebene Vorgänge vorwärts genauso ablaufen würden wie rückwärts. Stellen Sie sich eine Billardkugel vor, die eine andere Billardkugel stößt und dieser ihren [...]- Weiterlesen

Kosmos

Licht und Schatten im Jupitersystem

27. Feb. 2015

Gegenseitige Jupitermonderscheinungen, bei denen also ein Jupitermond einen zweiten bedeckt oder seinen Schatten auf ihn wirft, sind besonders reizvolle, wenn auch nicht einfach zu beobachtende Himmelsschauspiele. Sie finden etwa alle sechs Jahre statt, wenn sich Erde und Sonne nahe der Ebene der Jupitermondbahnen befinden. In diesem Jahr ist das der Fall.

Am 12. Februar etwa [...]- Weiterlesen

Vorboten der Migräne verschmelzen mit ihren Auslösern

24. Feb. 2015

Licht-, Geruchs- und Lärmempfindlichkeit treffen auf Licht, Gerüche und Lärm: eine neue klinische Studie belegt, dass Vorboten der Migräneanfälle sich systematisch mit Auslösern decken. Das stärkt die Kipppunkttheorie der Migräne, die einen Mechanismus angibt und ein Verschmelzen von Vorboten mit Auslösern vorhersagt.  Als wir ein Kipppunktmodell für Migräne vorschlugen, gab es nur kleinere Studien sowie unzählige Anekdoten. Doch weder mathematische [...]- Weiterlesen

George Smoot: Der Erforscher der kosmischen Mikrowellenhintergrundstrahlung wird 70

20. Feb. 2015

George Smoot vom MIT zu “The Big Bang Theory” Physiknobelpreisträger George Fitzgerald Smoot wird auch dieses Jahr wieder als Gast in Lindau erwartet – dort trifft er die, denen er das Heft in die Hand drücken möchte: die Nachwuchswissenschaftler und Wissenschaftlerinnen. „I want to encourage the next generation and hand over a science enterprise to [...]- Weiterlesen

Sich stark machen gegen sexuelle Gewalt

19. Feb. 2015

Sexuelle Gewalt in Familien ist ein Thema, das aufrüttelt, schockiert und an Tabus rüttelt – das ist in Peru nicht anders als in Deutschland. Die Verantwortlichen für Blansal, wo wir unser Sabbatical als Freiwillige verbringen (http://www.blansal-casaverde.org/), leisten hier in Sachen Prävention echte Pionierarbeit in Peru. Erst vier Jahre lang in Tacna an der Grenze zu [...]- Weiterlesen

Hallo, ist da wer? Die Suche nach Aliens

16. Feb. 2015

Gibt es außerirdische Intelligenzen und wenn ja, dürfen wir sie anfunken? Auf der AAAS-Jahreskonferenz im kalifornischen San Jose lieferten sich der Science-Fiction-Autor David Brin und Seth Shostak vom SETI-Institute einen erbitterten Streit um diese Frage. Die Abkürzung SETI steht für Search for Extraterrestrial Intelligence (Suche nach außerirdischer Intelligenz). Seit seiner Gründung im Jahr 1984 hat [...]- Weiterlesen

Komet Lovejoy am 14.2.

15. Feb. 2015

Venus und Mars kommen einander am frühen Abend immer näher. Das große Finale dieser beiden werden wir am 20.-22. Februar erleben. Komet Lovejoy ist zwischen Andromeda und Cassiopeia und kann wieder in einer sehr interessanten Panoramaaufnahme abgebildet werden, gemeinsam mit Mel 20 und h und chi Per. Nicht ganz so spektakulär wie sein Auftritt vor [...]- Weiterlesen

Existiert ein transzendenter physikalischer Bereich jenseits von Raum und Zeit?

Eine faszinierend rationale, wissenschaftliche Erklärung für die Existenz eines transzendenten physikalischen Bereichs jenseits von Raum und Zeit findet sich hier:

Experten zu aktuellen Themen

Klimaerwärmungspause: einige Diagramme vs. deutlich weniger als tausend Worte

27. Feb. 2015

Es gibt Themen der Wissenschaftskommunikation, da bin ich echt ratlos. Die Temperaturkurve (Oberflächentemperaturen) und wie sie in einer Reihe von Medienberichten beschrieben wird ist so ein Thema. Ich hatte mir die Temperaturdaten Ende 2013 einmal selbst angesehen – in diesem Blogbeitrag hier finden sich meine Grafiken, die Skripte meiner Plots, und alle Informationen über die [...]- Weiterlesen

Genervte Regenwürmer? Zwei Analysen

27. Feb. 2015

Wie geht es eigentlich unserem Boden? Und wie steht es um die landwirtschaftlich nutzbaren Flächen? Gleich zwei ausführlichere Berichte unternahmen zu Beginn des Jahres den Versuch einer Bestandsaufnahme. Vor einigen Wochen erschien der Bodenatlas des BUND (1). Dank zweier Publikationen in Deutsch und Englisch fand er auch im Englisch-sprachigen Teil meiner Twitter-Timeline einige Beachtung. Im [...]- Weiterlesen

DAWN: Heller Doppelfleck auf Ceres

27. Feb. 2015

DIE NASA-Asteroidensonde DAWN wird am 5. März vom Schwerefeld des Kleinplaneten 1/Ceres eingefangen werden, was allerdings bei einer Schwachschubmission wie damals beim Einfang durch 4/Vesta keine besonders dramatische Sache ist. Vorbedingung für einen weitgehend gravitativen Einfang ist die langsame Annäherungsgeschwindigkeit, sodass im Anflug viel Zeit für Bilder bleibt. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

„Mein Gott, es ist voller Planeten!“

27. Feb. 2015

Forscher gehen von mindestens 50 Milliarden Planeten allein in unserer Milchstraße aus. Mit diesem abgewandelten Zitat aus „2001: Odyssee im Weltraum“ kommentierte die Presse vor ein paar Jahren Hochrechnungen von Wissenschaftlern rund um das Kepler Weltraumteleskop. Schätzungsweise 500 Millionen von ihnen ziehen demnach ihre Bahnen innerhalb der sogenannten „habitablen Zone“: Damit beschreiben Forscher einen Abstand [...]- Weiterlesen

Licht und Schatten im Jupitersystem

27. Feb. 2015

Gegenseitige Jupitermonderscheinungen, bei denen also ein Jupitermond einen zweiten bedeckt oder seinen Schatten auf ihn wirft, sind besonders reizvolle, wenn auch nicht einfach zu beobachtende Himmelsschauspiele. Sie finden etwa alle sechs Jahre statt, wenn sich Erde und Sonne nahe der Ebene der Jupitermondbahnen befinden. In diesem Jahr ist das der Fall. (Mehr in: BrainLogs)

[...]- Weiterlesen

Sciencestarter meets Bürgerwissenschaften

26. Feb. 2015

Unsere Crowdfunding-Plattform Sciencestarter steckt voller Schätze: Nicht nur Wissenschaftler starten hier ihre Projekte, nein, auch forschungsinteressierte Bürger sind auf der Plattform herzlich willkommen. Einzige Voraussetzung: Die wissenschaftliche Relevanz muss nachvollziehbar sein. Warum Bürgerwissenschaftler eine besonders wichtige Zielgruppe sind, wollen wir hier noch einmal zusammenfassen. Im Alltag treffen wir immer wieder auf interessante Aspekte, denen wir [...]- Weiterlesen

Theodor Mommsen und die römische Expansion

26. Feb. 2015

Literatur und Geschichtswissenschaft sind untrennbar miteinander verknüpft. Besonders deutlich zeigt sich diese Verbindung in der Literaturnobelpreis-Verleihung von 1902. Ausgezeichnet wurde Theodor Mommsen mit seinem Werk über die „Römische Geschichte“ in drei Bänden (1854 bis 1856). Insgesamt hat Mommsen über 1500 Studien zum Römischen Reich publiziert. Noch immer diskutiert wird seine These über den ‚Aufstieg Roms‘. [...]- Weiterlesen

Kopfschmerzen malen

25. Feb. 2015

[Dieser Text ist im Rahmen des Bloggewitters “Bloggen für Kinder” für etwa 8 bis 12 Jährige geschrieben. Weitere kurze Erläuterungen und eine Publikation zum Thema Schmerzen malen habe ich hier zusammengefasst.]   Schmerzen malen Kinder lesen keine Zeitung. Du aber schon! Du liest gerade eine Internetzeitung über Wissenschaft. So eine Zeitung nennt man Wissenschaftsblog. Wissenschaft [...]- Weiterlesen

Kopfschmerzen malen (für Erwachsene)

25. Feb. 2015

Nicht dieser, der nachfolgende Beitrag ist für Kinder. Man sollte den Beitrag für Kinder vielleicht besser zuerst lesen; ich habe nur noch kleine Anmerkungen hier nachgetragen. Nachdem ich habe den Beitrag für Kinder vorgeschrieben hatte, hat mein neunjähriger Sohn ihn korrigiert und an einigen Stellen ergänzend weitergeschrieben. Er findet übrigens, ich müsse ihn ab jetzt immer [...]- Weiterlesen

Enge Begegnung von Mond und Aldebaran am 26.2.

25. Feb. 2015

Der Syzygienkönig gibt bekannt: In der Nacht vom 25. auf den 26.2. wird der Mond durch die Hyaden und dabei sehr dicht an Aldebaran vorbei ziehen. Im äußersten Norden Deutschlands wird es sogar eine streifende Bedeckung geben, was mit so einem hellen Stern besonders reizvoll sein dürfte. Also, aufgepasst, liebe Leser in Schleswig-Holstein! (Mehr in: [...]- Weiterlesen

Mars One und die harte Realität

24. Feb. 2015

Während aktuellere Neuigkeiten über den Rückzug des Medienpartners Endemol (Ja genau, die von “Big Brother”) aus der Kooperation mit dem Mars One-Projekt (Ja genau, die, die in 9 Jahren Leute ohne Rückfahrkarte zum Mars schicken wollen) Wellen schlagen und der Nobelpreisträger Gerard ‘t Hooft, seines Zeichens “Botschafter” des Projekts mittlerweile kräftig zurück rudert und das Vorhaben [...]- Weiterlesen

Hai im Gespräch – über Landwirtschaft und Zoos

24. Feb. 2015

Vor mittlerweile einiger Zeit fragte mich Ebby, ob ich denn nicht mal mit ihm über Tierhaltung reden wolle. Natürlich wollte ich und plante auch schon einen mittel-großen Vorrat an Lebensmitteln und Wasser ein, um das Thema ohne Unterbrechungen abzuhandeln. “Beschränken wir uns erstmal auf Dein Blog.” Das klang schon deutlich handlicher und so wurde es [...]- Weiterlesen

Gentechnik und die Öffentlichkeit – das große Missverständnis?

23. Feb. 2015

Eine neue Meinungsstudie zeigt, dass öffentliche Meinung und wissenschaftlicher Fakt oft weit auseinanderklaffen. Das macht das Streitthema „Gentechnik“ keine Ausnahme. Die Ursachen sind vielfältig.  (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Venus-Mars-Begegnung am 22.2.2015

22. Feb. 2015

Heute Abend fand bei schwierigen Beobachtungsbedingungen eine Begegnung von Venus und Mars im Abstand von weniger als einem halben Grad statt. Man musste schnell sein – mal ließen die Wolken nur einen der beiden Planeten sichtbar werden, mal keinen der zwei, dafür aber den Mond, ganz selten auch mal alle drei. (Mehr in: BrainLogs)

[...]- Weiterlesen

Warum Coca besser nicht ins Gepäck kommt

21. Feb. 2015

Leicht grünlich erscheint der frisch aufgebrühte Tee in der Blümchentasse (Foto 1). Der erste Schluck schmeckt nach einem Hauch von Kamille und Kräutern, der Abgang am Gaumen ist eher “grasig-herb”. Das peruanische National-Gebräu gibt es in praktischen Portionspackungen quasi an jeder Ecke und in jedem Supermarkt (Foto 2), auf dem Markt sind die Blätter (Foto [...]- Weiterlesen

Bücher von Klaus-D. Sedlacek

Computer und Technologie

Neuer Gesetzentwurf: Bundesregierung will Routerzwang abschaffen

28. Feb. 2015

Kunden sollen künftig selbst entscheiden können, welchen Router sie nutzen, so sieht es der Gesetzentwurf der Bundesregierung vor. Die Regelung soll auch für Kabelnetze gelten. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Ubuntu: Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr

27. Feb. 2015

Ein echter Geheimtipp ist das BQ Aquaris E4.5 Ubuntu Edition trotz des attraktiven Preises und des neuartigen Bedienkonzepts nicht. Aber ein vielversprechender Anfang. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Pplkpr: Die Vermessung der Freundschaft

27. Feb. 2015

Wer tut uns gut, wer kostet Kraft? Mit der App pplkpr werden Freunde einer Kosten-Nutzen-Rechnung unterzogen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

E-Trike für jedes Wetter

27. Feb. 2015

Das Trike KLIMAX 5K von Hase Bikes schafft bis zu 45 km/h und lässt den Fahrer auch bei Regen nicht nass werden.

(Mehr in: Technology Review)

Streit um Genanalysen für Verbraucher

27. Feb. 2015

In den USA schreitet die Gesundheitsaufsicht gegen DNA-Analyseunternehmen ein. Endkunden sind verunsichert.

(Mehr in: Technology Review)

Social Commerce bedroht Online-Riesen Alibaba

27. Feb. 2015

Soziale Netzwerke entwickeln sich zu einer ernsthaften Bedrohung für den chinesischen Marktführer im Online-Handel, Alibaba.

(Mehr in: Technology Review)

Netzneutralität: Eine Entscheidung für das offene Netz

26. Feb. 2015

Die US-Aufsichtsbehörde FCC hat strenge Regeln zur Wahrung der Netzneutralität verabschiedet. Eine Entscheidung mit Signalcharakter für Europa. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Smartphones: Klassenkampf in Barcelona

26. Feb. 2015

Es müssen nicht immer 600 Euro für ein Smartphone sein. Unter- und Mittelklassegeräte werden attraktiver. Der Mobile World Congress in Barcelona dürfte das bestätigen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Datenschutz: Verbraucherschützer mahnen Facebook ab

26. Feb. 2015

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen trotzt die Nutzungsbedingungen von Facebook ab. Das Online-Netzwerk wehrt sich und weist die Beschwerden zurück. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Gib Gas, ich will Strom

26. Feb. 2015

Mini-Brennstoffzellen waren bislang unpraktisch und teuer. Ein Dresdner Start-up hat nun eine Zelle entwickelt, die Feuerzeuggas tankt. Sie könnte stromhungrigen Smartphones mehr Unabhängigkeit verschaffen.

(Mehr in: Technology Review)