14.04.2011 |Wissenschaft allgemein |

Baden-Württemberg: Hubschrauber versprühen Gift gegen Maikäferplage

Maikäfer fliege, am besten weg vom Kaiserstuhl – Die Käfer schaden der Landwirtschaft, deswegen werden sie vergiftet. Das kritisieren Tierschützer.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

Science-Wissen

Falsifikation ist nicht alles

08. Aug. 2014

Bei Internetdiskussionen zur Wissenschaft fällt immer wieder das Schlagwort Falsifizierbarkeit. Jede wissenschaftliche Theorie müsse falsifizierbar sein. An der Falsifizierbarkeit erkenne man sofort den Unterschied zwischen richtiger Wissenschaft und Pseudowissenschaft oder Esoterik. So einfach ist es aber nicht.

Falsifizierbar ist eine Theorie, wenn sie konkret genug ist, dass sie durch ein Experiment oder eine Beobachtung widerlegt werden kann. [...]- Weiterlesen

Ist Fliehkraft Mumpitz?

19. Jun. 2014

Ein Unwort bei vielen Lehrkräften der Physik ist Zentrifugalkraft oder Fliehkraft. Diese, so lernen wir im Physikunterricht, gibt es gar nicht. Es gibt nur die Zentripetalkraft, die ein Objekt auf eine Kreisbahn zwingt. Dass es die Kreisbahn zu verlassen trachtet, ist einfach Trägheit und braucht keine Kraft als Erklärung. Ich weiß das und dennoch verwende ich [...]- Weiterlesen

Fühlst du den Mond da stehen?

17. Jun. 2014

Nicht sehr überraschend fand ich die Meldung der Max-Planck-Gesellschaft nach der der Mond unseren Schlaf nicht beeinflusst. Die Blogger-Kollegin Ute Gerhard gab mir dazu auf Twitter recht: “Warum sollte er auch? Ich hab das eh’ nie verstanden.” Ja, wie soll der Mond den Schlaf von Menschen beeinflussen?

Dass das Mondlicht, wenn es direkt auf das [...]- Weiterlesen

Farben sehen, Farben messen

08. Jun. 2014

Ich freue mich immer, wenn mich Freunde und Verwandte etwas zur Physik fragen. Manchmal muss ich dann allerdings zugeben, dass ein Thema, so physikalisch es klingen mag, durch Physik nicht erklärbar ist. Ein Beispiel hierfür sind Farben.

Schon relativ früh im Kunstunterricht habe ich den Farbkreis kennengelernt: In einem Tuschkasten sind eigentlich nur drei Farben [...]- Weiterlesen

Welträtsel oder Wissenschaft

13. Mai. 2014

Die Welt könnte so einfach sein. Wenn sich der Raum streng euklidisch verhalten würde und alle Winkel- und Längenverhältnisse mit einfacher Mittelstufenmathematik berechenbar wären, bräuchte es keine komplizierten, nichtlinearen Gleichungen der allgemeinen Relativitätstheorie um den Kosmos zu beschreiben. Wenn die Atome klassische Teilchen wären, mal glatt und rund, mal rau, kantig und mit Häkchen versehen, [...]- Weiterlesen

Born-Oppenheimer: Wie schnell ist langsam?

29. Apr. 2014

In meinem letzten Artikel habe ich nebenbei etwas über schnelle und langsame Elektronen geschrieben. Langsame Elektronen, so meine Behauptung, müssen wir uns als Elektronenwolken vorstellen. Die Orbitale geben an, welchen Raum sie einnehmen. Schnelle Elektronen verhalten sich eher wie die kleinen Teilchen, die wir aus Bilderbüchern kennen. Sie fliegen durch Atome durch und werden an [...]- Weiterlesen

Warum Materie hart ist

11. Apr. 2014

Was ist Materie? Diesen Titel schlug Michael Blume vor, als ich auf Facebook fragte, was sich meine Lesenden als Blog-Thema wünschen würden. Was-ist-Fragen sind für mich als Physiker immer etwas schwierig, ich habe mir also einen Aspekt herausgesucht, zu dem die Physik was zu sagen hat: Warum ist Materie hart?

Wir kennen Materie in drei Aggregatzuständen: [...]- Weiterlesen

Kosmos

Meteoriten gestohlen

21. Aug. 2014

In der Nacht von Montag auf Dienstag (18./19. August) wurde in das Museum der Sternwarte Sonnenborgh in Utrecht (Niederlande) eingebrochen. Die Einbrecher stahlen dabei unter anderem mehrere Meteorite, darunter einen Stein namens Serooskerke. Der stammt vermutlich vom Asteroiden Vesta und gehört damit zu einer seltenen und kostbaren Meteoritengruppe. Der Meteorit fiel im Jahr 1925 nahe [...]- Weiterlesen

Wie weit ist es bis Andromeda? Entfernungen im All

22. Jul. 2014

Schon mal gefragt, wie Astronomen eigentlich darauf kommen, dass diese oder jene Galaxie soundsoviele Lichtjahre entfernt ist? Wie messen die das – mit einem Maßband ja wohl nicht!? Tatsächlich ist die Entfernungsbestimmung im All eine der wichtigsten und gleichzeitig schwierigsten Probleme der Astronomie – der Astronom Klaus Jäger erklärt in diesem exzellenten Video aus der [...]- Weiterlesen

Saturnbedeckung am 7./8. Juli

08. Jul. 2014

Im südlichen Südamerika fand gestern Abend eine seltene Saturnbedeckung durch den Mond statt. Bei fast klarem Himmel und gutem Seeing konnten wir das Ereignis in der chilenischen Hafenstadt La Serena sehen. Beobachtet haben wir vor allem visuell mit unserem 12″ Dobsonteleskop, kurz vor und nach der Bedeckung haben wir zusätzlich ein paar Fotos schießen können, [...]- Weiterlesen

Ein kleiner ‘Blast’…

19. Jun. 2014

…ist immerhin der Anfang von etwas Großem. Ein klein bisschen enttäuschend war er schon, der “Rumms”, gehört habe ich ihn in 20 Kilometer Entfernung gar nicht, und auch die Staubwolke war bald wieder verzogen. Der Cerro Armazones sieht jedenfalls noch ziemlich unverändert aus. Naja, gerechnet hatte ich gestern auch nicht mit einem hollywoodmäßigen Spektakel – [...]- Weiterlesen

Cerro Armazones – ein letzes Mal in voller Größe

19. Jun. 2014

Während Chile gerade in Rio de Janeiro den Noch-Fußballweltmeister nach Hause schickte (sehr zur Freude nicht nur der anwesenden Chilenen) bestiegen ein paar Unerschrockene den 3000 Meter hohen Cerro Armazones – zum letzten Mal in seiner natürlichen Höhe. Heute ab 18:30 MESZ kann man im Internet live zuschauen, wie der Berg per Sprengstoff schrumpft. 20 [...]- Weiterlesen

E-ELT-Blast am 19. Juni

12. Jun. 2014

Das European Extremely Large Telescope (E-ELT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) ist das nächste große Ding der bodengebundenen Astronomie. Sein 39 Meter großer Hauptspiegel (zusammengesetzt aus 798 Einzelsegmenten) wird nicht nur heutige, sondern auch alle derzeit geplanten Großteleskope an Lichtsammelkraft weit übertreffen.

Das Ereignis im Norden Chiles wird im Internet am 19. Juni von 18:30 bis [...]- Weiterlesen

Existiert ein transzendenter physikalischer Bereich jenseits von Raum und Zeit?

Eine faszinierend rationale, wissenschaftliche Erklärung für die Existenz eines transzendenten physikalischen Bereichs jenseits von Raum und Zeit findet sich hier:

Experten zu aktuellen Themen

Rosetta, der Komet und die sozialen Medien – sechs Fragen an „Sterne und Weltraum“-Chefredakteur Uwe Reichert

21. Aug. 2014

1.) Du konntest mit einem weitergeleiteten bildnerischen Größenvergleich des Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko und Los Angeles einen großen Aufmerksamkeitserfolg in den sozialen Medien verbuchen (https://twitter.com/quark1972/status/501429546101784576/photo/1). Erzähle uns die Geschichte hinter der Geschichte? Uwe Reichert: Das fing damit an, dass ich dieses Bild auf Twitter entdeckte, den Tweet auf Deutsch übersetzte und über den Twitter-Account von „Sterne und [...]- Weiterlesen

Was wird nun aus den Verlagen?

21. Aug. 2014

Im akademischen Bereich schimpfen ja viele auf die Verlage. Sie würden überteuerte Produkte anbieten, die sie zudem noch nicht einmal selbst herstellen. Die komplette Umstellung auf Open Access, in welcher Variante auch immer, sei der richtige Weg. So gut ich mir das bei wissenschaftlichen Zeitschriften, Dissertationen und Proceedings vorstellen kann, glaube ich doch, dass etwa die Herstellung eines guten Lehrbuchs [...]- Weiterlesen

Fabiola Gerpotts zweiter Tag

21. Aug. 2014

Von intellektuellem Vergnügen, interdisziplinärem Generationendialog und intelligentem Schlange stehen Mittwoch, 20.08.2014: 06.30 Uhr, der Wecker klingelt. Viel zu früh in Anbetracht des gestrigen (bzw. gefühlt gerade erst beendeten) Kennenlern-Abends für die Tagungs-Stipendiaten. Das Klischee vom langschlafenden Wissenschaftler wollten die Programmplaner bei diesem Meeting wohl nicht bestätigen, also raus aus den Federn. Zufrieden mit meiner Selbstdisziplin [...]- Weiterlesen

Meteoriten gestohlen

21. Aug. 2014

In der Nacht von Montag auf Dienstag (18./19. August) wurde in das Museum der Sternwarte Sonnenborgh in Utrecht (Niederlande) eingebrochen. Die Einbrecher stahlen dabei unter anderem mehrere Meteorite, darunter einen Stein namens Serooskerke. Der stammt vermutlich vom Asteroiden Vesta und gehört damit zu einer seltenen und kostbaren Meteoritengruppe. Der Meteorit fiel im Jahr 1925 nahe [...]- Weiterlesen

Epidot – Mineralogisches Alphabet E

20. Aug. 2014

Manche Gesteine, zum Beispiel wie der Unakit, heben sich durch ihre hübsche grüne Farbe ab. Das Mineral, welches für die Farbe verantwortlich ist, ist sehr oft das Mineral Epidot. Bekannt ist das Mineral bereits seit 1782, als es im französischen Le Bourg-d’Oisans entdeckt wurde. Zunächst aber hielt man es für einen Turmalin. Erst der französische [...]- Weiterlesen

Zwischen Small Talk und Smart Talk: Die Nobelpreistagungen beginnen!

20. Aug. 2014

Tagungsteilnehmerin Fabiola Gerpott resümiert den ersten Tag von #LindauEcon14. Dienstag, 19.08.2014: Heute geht es endlich los! Im Süden Deutschlands auf der Insel Lindau beginnen für 18 Nobelpreisträger und etwa 470 Nachwuchsforscher (einschließlich mir) die „Lindau Nobel Laureate Meetings“. Zunächst bedeutet dies: Ankommen und Registrierungsunterlagen abholen. Leichter gesagt als getan für manch einen ausländischen Wissenschaftler, der [...]- Weiterlesen

Von Wettervorhersagen und Klimawandel

19. Aug. 2014

Bei Diskussionen um und über den Klimawandel bekommt man ja sehr häufig die Frage gestellt, wie denn die Wissenschaft einen langfristigen Trend, also den Wandel des Klimas vorhersagen kann, wo sie doch ( häufig) bereits bei kurzfristigen Vorhersagen des Wetters, beispielsweise der nächsten Woche so grandios scheitert. In diesem kurzen Video erklärt Neil deGrasse Tyson [...]- Weiterlesen

Mehr Zivilisation durch weniger Testosteron?

19. Aug. 2014

Eine Gruppe von Anthropologen um Robert Cieri von der Utah University in Salt Lake City haben Anfang August eine interessante Hypothese zur Entstehung der menschlichen Zivilisation vorgelegt1. Sie vermuten, dass vor etwa 50 000 Jahren ein verringerter Testosteronspiegel bei Männern zu einer besseren sozialen Verträglichkeit führten. Irgendwann hörten unsere entfernten Vorfahren damit auf, sich wie [...]- Weiterlesen

Über diplomatische Auffassungen und historische Erkenntnisse

19. Aug. 2014

Der letzte Text über die jüdischen Siedlungen bzw. die Reaktionen darauf haben mir verdeutlicht, dass eine Auseinandersetzung mit der Frage Not tut, wie man etwa als Historiker mit unterschiedlichen, ja widersprüchlichen Auffassungen umgeht. Der Streit über die Rechtsstellung der (je nach Auffassung) »befreiten« oder »besetzten« Gebiete in Israel ist gemeinhin bekannt. Mir geht es jetzt [...]- Weiterlesen

Cost recovery for “water services” / Critical review of the EU Court of Justice conclusions of Advocate General Jääskinen in case C-525/12

19. Aug. 2014

The conclusions of Advocate General Jääskinen in the matter of the infringement proceedings against Germany, regarding the scope of the term “water services” in Article 9 of the Water Framework Directive, are now available. In these he considers that the action brought by the Commission against the narrow interpretation in Germany, which is restricted to [...]- Weiterlesen

Venus-Jupiter-Konjunktion am Morgen des 18.8.

18. Aug. 2014

Bei Himmelsereignissen in der Morgendämmerung steht der Beobachter, allemal in Deutschland, meist vor der entscheidenden Frage: “Aufstehen oder im Bett bleiben?”. Heute früh war das eine sehr schwere Entscheidung. Um vier Uhr klingelte der Wecker. Der Blick aus dem Fenster verhieß nichts Gutes. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

George Orwell rezensiert Adolf Hitlers Mein Kampf

18. Aug. 2014

1940, der Krieg läuft schon ein paar Monate und George Orwell weist auf die Diskrepanz in der öffentlichen Wahrnehmung Hitlers in Grossbritannien zwischen Frühjahr 1939 und 1940 hin: http://boingboing.net/2014/08/17/orwells-review-of-mein-kampf.html (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Beo-Tipps 8/14

17. Aug. 2014

Hallo liebe Leser, dank der “Sterne und Weltraum”-Redaktion werden die Beobachtungstipps jetzt alle zwei Wochen, Anfang und Mitte des Monats, auf der SuW-Homepage veröffentlicht. In der zweiten Augusthälfte geht es unter Anderem um die Andromeda Galaxie M31 und interessante planetarische Nebel. Hier gehts zum Artikel (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Fundamentalismus & Extremismus – Die gefährlichen Seiten des Glaubens

16. Aug. 2014

Schon vor über 5 Jahren schrieb ich im Fazit meiner ersten Titelgeschichte “Homo religiosus”, dass das enorme Potential von Religiosität auch gefährliche Seiten habe. Zu beobachten sei eben auch, “dass in besonders engen Gemeinschaften nicht nur Vertrauen und Kooperation zunehmen, son­dern genauso die Abgrenzung gegenüber An­dersgläubigen und Atheisten, die Ablehnung von Toleranz und Humor und [...]- Weiterlesen

Dual Career und Gleichberechtigung in der Wissenschaft

16. Aug. 2014

Ich will hier nicht im Detail auf den ziemlich unsäglichen Fernsehbeitrag von “Report Mainz” über die Max-Planck-Gesellschaft eingehen (hier der Beitrag, hier die MPG-Stellungnahme; Offenlegung: ich bin bei der MPG angestellt, schreibe mein Blog aber als Privatperson). Aber einer der Vorwürfe dort betrifft ein allgemeineres Thema, zu dem offenbar Erklärungsbedarf besteht. Wer Wissenschaftler in seinem [...]- Weiterlesen

Bücher von Klaus-D. Sedlacek

Computer und Technologie

Terrorabwehr: Sicherheitsforscher überlisten Nacktscanner

21. Aug. 2014

Ein in den USA eingesetzter Nacktscanner lässt sich auf mehreren Wegen austricksen. Sicherheitsforscher wollen künftig mitreden, bevor die Behörden neue Scanner kaufen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Wargaming.net: “Der Panzer ist ein Symbol”

21. Aug. 2014

Victor Kislyi, CEO von Wargaming.net, über die Gründe für den enormen Erfolg des Spiels “World of Tanks” und die Schönheit seines Heimatlandes Weißrussland. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Social Media: Lasst die Trolle verhungern

21. Aug. 2014

Die Freiheit im Netz ist auch immer die Freiheit der Trolle, die Debatten sabotieren und Propaganda verbreiten. Dagegen hilft nur Gelassenheit und viel Diskussion. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Bundesregierung: Die drei Frauen hinter der Digitalen Agenda

21. Aug. 2014

Brigitte Zypries, Dorothee Bär und Cornelia Rogall-Grothe bilden das Scharnier zwischen den Ministerien, die sich bei der Digitalen Agenda um die Federführung stritten. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Flexible Bildschirme: Hoffnung auf den Marktstart

21. Aug. 2014

Bislang waren dehnbare Displays kaum als Touchscreens nutzbar und es gab Probleme bei der Haltbarkeit. Zwei junge Firmen wollen Abhilfe schaffen.

(Mehr in: Technology Review)

Kameradrohnen schießen Selfie-Filme

21. Aug. 2014

Mit den fliegenden Aufnahmestationen AirDog und Hexo+ können Sportler sich automatisch bei ihren Abenteuern filmen lassen.

(Mehr in: Technology Review)

Digitale Agenda: Sie haben uns nie einen Rosengarten versprochen

20. Aug. 2014

Lassen wir das Netz die Gesellschaft formen oder drehen wir die Entwicklung um? Die Regierung versteht die Frage, gibt mit der Digitalen Agenda aber die falsche Antwort. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Urheberrecht: Kein Fußball in Vine-Kultur

20. Aug. 2014

Szenen aus Fußballspielen als Vine oder Gif? Super, finden die Fans. Die kurzen Clips sind inzwischen Teil der Netzkultur. Nur die Ligen sehen das anders und reagieren. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Eigene Cloud fürs Heimnetz

20. Aug. 2014

Mit der Sherlybox von Sher.ly können Nutzer ihre Daten auf einem Miniserver speichern und müssen sich nicht auf externe Dienstleister verlassen.

(Mehr in: Technology Review)

Digitale Agenda: Dorf ohne Netz

20. Aug. 2014

Schnelles Internet bis 2018, das verspricht die Bundesregierung. In einigen ländlichen Regionen nutzen Unternehmer bisher Satellitenverbindungen – oder gleich die Post. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)