10.01.2012 |Wissenschaft allgemein |

Tore schießen ohne Reue: Analysen für optimierte Sprungwurftechnik im Handball

Im Handballsport gehören Verstauchungen des Sprunggelenks beinahe zum Alltag. Ein Team um Christian Peham von der Vetmeduni Vienna hat die Bewegungen und Belastungen der drei wichtigsten Bänder des Sprunggelenks beim häufigsten Torwurf, dem so genannten Sprungwurf, detailgenau analysiert. Die Ergebnisse könnten das Verletzungsrisiko reduzieren, sie wurden in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Journal of Biomechanics“ veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Science-Wissen

Vernünftige Angst und Umgang mit Risiken

19. Jan. 2015

In meinem letzten Artikel zur Angst vor Technik habe ich diese Angst als irrational dargestellt. Das wurde in den Kommentaren zurecht kritisiert. Ich möchte deshalb ein paar Zeilen zur Vernunft der Angst schreiben. Nicht nur evolutionär ist Angst in Form von angeborenen Fluchtreaktionen vorteilhaft. Es kann auch nach längerem Nachdenken vernünftig erscheinen der Angst nachzugeben. Doch [...]- Weiterlesen

Angst vor Technik macht mir Sorgen

08. Jan. 2015

Ein Weihnachtsartikel der Bloggerin Metamädchen, Überprüfe deine Feindbilder, zeigt sehr schön ein Problem, das aus irrationaler Angst vor Strahlung entsteht. Kürzlich habe ich begründet, warum WLAN-Strahlung nicht schädlich sein kann. Die Frequenzen, über die sich Smartphones, Tablets und Laptops mit den Telekommunikations-Providern verbinden, liegen in ganz ähnlichen Frequenzbereichen und sind damit ebenso unschädlich, wie die WLAN-Strahlung.

Dennoch sind Menschen besorgt und bekommen geradezu [...]- Weiterlesen

Lichtgrenze

02. Jan. 2015

Lichtgrenze ist das Wort des Jahres 2014. Das trifft sich gut, denn 2015 beginnt das internationale Jahr des Lichts. Anlass genug, ein bisschen über die physikalischen Grenzen, die uns das Licht auferlegt nachzudenken.

Als erstes denke ich bei Lichtgrenze1 an die Relativitätstheorie, aber wischen wir die mal beiseite und bleiben erstmal bei der newtonschen Physik. [...]- Weiterlesen

Elektrosmog aus dem WLAN

01. Dez. 2014

Was die Menschen nicht sehen, fühlen oder riechen können, ist ihnen unheimlich. Dafür habe ich nicht nur Verständnis, das geht mir genauso. Nicht zuletzt deshalb ist die Angst der meisten Menschen vor Radioaktivität irrational hoch, also höher als die tatsächliche Gefahr verglichen mit anderen Gefahrenquellen nahelegt. Absurd wird diese Angst vor unsichtbarer Strahlung, wenn sie [...]- Weiterlesen

Debattenkultur: Kommentare als Mehrwert

30. Nov. 2014

Viele Bloggerinnen und Blogger machen mehr oder weniger oft die Erfahrung, dass die Diskussion im Kommentarbereich nicht zufriedenstellend läuft. Da gibt es Kommentare, die völlig am Thema des Blogartikels vorbei zu gehen scheinen. Da kriegen sich Kommentatoren wegen Nichtigkeiten in die Haare und tauschen Beleidigungen aus. Andere Kommentatoren wiederholen den Inhalt des Beitrags in anderen Worten ohne etwas neues beizutragen.

[...]- Weiterlesen

Dimension oder Parameter Zeit

21. Nov. 2014

Die Zeit ist in der Physik etwas so grundsätzliches, dass es schwer fällt zu definieren, um was es sich dabei genau handelt. Ich gebe Ihnen hier mal meine beiden liebsten Zeitkonzepte. Suchen Sie sich eins aus.

Zeit als Parameter

Der natürlichste Zugang zur Zeit ist, sie als Parameter zu verstehen. Ein Parameter ist in der Mathematik und [...]- Weiterlesen

Thermodynamischer Zeitpfeil statistisch erzeugt

07. Nov. 2014

Eigentlich ist es ziemlich überraschend, dass fast alle physikalischen Gesetze, die so etwa seit dem 16./17. Jahrhundert mathematisch formuliert wurden, symmetrisch in der Zeit sind. Symmetrisch in der Zeit bedeutet, dass von ihnen beschriebene Vorgänge vorwärts genauso ablaufen würden wie rückwärts. Stellen Sie sich eine Billardkugel vor, die eine andere Billardkugel stößt und dieser ihren [...]- Weiterlesen

Kosmos

Was ist Geschichte? Zur Einführung

24. Jan. 2015

Seit der Entstehung einer akademischen Geschichtswissenschaft (sofern die Geisteswissenschaft überhaupt als Wissenschaft verstanden werden) im 19. Jahrhundert hat der Geschichtsbegriff viele Änderungen durchgemacht. Im Allgemeinen lässt sich eine klare Tendenz nachzeichnen, die von dem (m. E. vermeintlich) objektiven Wahrheitsanspruch eines Leopold von Ranke über eine völlig teleologische und ideologisierte Eingrenzung im Sozialismus bis hin zu [...]- Weiterlesen

Zu Gast beim großen Bruder des Grand Canyon

24. Jan. 2015

Chivay ist mein derzeitiger Lieblingsort. 3652 Meter über dem Meeresspiegel liegt das kleine Nest am Eingang des Colca-Canyon, inmitten von Terrassenfelden und im Schatten mächtiger Berge. Meine roten Blutkörperchen haben sich soweit an die Höhe gewöhnt, dass sie mich nicht zur Luftschnapperin machen. Hier gibt es keinen lärmenden und stinkenden Autoverkehr, denn der einzige, wirklich [...]- Weiterlesen

Islamisch & kinderlos – Die kurze Geschichte der Heme Suri

24. Jan. 2015

Zum Verständnis der Religionsdemografie und der durchschnittlich höheren Nachkommenzahl religiös praktizierender Menschen gehört, dass nicht “die” Religion(en) kinderreich sind, sondern dass religiöse Gemeinschaften ein kooperatives und reproduktives Potential aufweisen, das sich kulturell sehr verschieden ausprägen kann. So gehören zur christlichen Religionsgeschichte die betont kinderlosen Shaker ebenso wie die betont kinderreichen Old Order Amish – die [...]- Weiterlesen

ROSETTA-Experimentatoren veröffentlichen weitere Daten

23. Jan. 2015

Gestern erschienen einige neue Artikel zur Mission ROSETTA im ESA-Webauftritt. Der erste fasst die Ergebnisse zusammen, die in einer Sonderausgabe von “Science” vorgestellt werden. Die Sonderausgabe auf der Webseite des Magazins “Science” ist hier. (Mehr in: KosmoLogs)

- Weiterlesen

Christiane Nüsslein-Volhard – Grande Dame der Entwicklungsbiologie

23. Jan. 2015

2015 jährt sich die Vergabe des Medizin-Nobelpreises an Christiane Nüsslein-Volhard zum zwanzigsten Mal. Deutschlands bekannteste Biologin hat mit der Erforschung der genetischen Steuerung in der Embryonalentwicklung wissenschaftliche Meilensteine gesetzt. Christiane Nüsslein-Volhard taugt für Superlative: Wissenschaftsjournalisten wählten sie im Jahr 2000 zum „Deutschen Naturwissenschaftler des Jahrzehnts“. Dabei kam es nicht nur auf die wissenschaftliche Exzellenz an, [...]- Weiterlesen

Gneis – Das Gestein des Jahres 2015

20. Jan. 2015

Unter Geologiestudenten, besonders in Kursen zur Gesteinsbestimmung, gibt es den Spruch: was ich nicht weiß ist Gneis. Das liegt zum einen sicher daran, dass die Gneise eine sehr vielgestaltige Gesteinsfamilie darstellen. Zum anderen aber auch daran, dass sie als metamorphes Gestein natürlich vielfältige Übergänge von ihren Ausgangsgesteinen zeigen, was die Vielfalt noch einmal deutlich erhöhen [...]- Weiterlesen

Existiert ein transzendenter physikalischer Bereich jenseits von Raum und Zeit?

Eine faszinierend rationale, wissenschaftliche Erklärung für die Existenz eines transzendenten physikalischen Bereichs jenseits von Raum und Zeit findet sich hier:

Experten zu aktuellen Themen

Vergangenheit in Theorie und Praxis

26. Jan. 2015

Begonnen habe ich diese Diskussion über »Was ist Geschichte?« mit der Unterscheidung zwischen Vergangenheit und Geschichte, d.h. zwischen dem, was war und verging, und dessen gegenwärtiger Wahrnehmung. Bislang haben wir über die Geschichte, also die Wahrnehmung des Vergangenen gesprochen. Nun soll das Vergangene selbst besprochen werden: Inwiefern können wir als Historiker wissen, was war? Auf [...]- Weiterlesen

Wie unterscheidet sich »Geschichte« von »Geschichtsschreibung«?

25. Jan. 2015

Nach der ersten Differenzierung zwischen Geschichte und Vergangenheit möchte ich nun eine andere Verwechslung entwirren. Wenn wir mit einem Text über die Vergangenheit reden, ist dieser nun Geschichte oder Geschichtsschreibung? Meine Antwort wäre: weder das eine noch das andere. Ein Text ist erst mal ein Text, also wörtlich ein Gewebe (nicht zufälligerweise klingt es so [...]- Weiterlesen

Wie unterscheidet sich »Geschichte« von »Vergangenheit«?

25. Jan. 2015

Die Diskussion über das Wesen der Geschichte möchte ich mit einer Differenzierung beginnen, die vielen Missverständnissen vorzubeugen vermag. Im heutigen wie auch dem früheren Sprachgebrauch wird das Wort »Geschichte« sehr oft als identisch mit »Vergangenheit« benutzt; doch auch wenn zwischen beidem eine nachvollziehbare Nähe besteht, sind sie keineswegs identisch, wie Hegel anmerkte: »Die Geschichte verbindet [...]- Weiterlesen

Kommt der Kondor oder kommt er doch nicht?

24. Jan. 2015

Es ist acht Uhr morgens. Auf fast 4000 Metern Höhe, mitten in den peruanischen Anden: Mirador Cruz del Condor. Schon jetzt knallt die Sonne erbarmungslos vom blauen Himmel. Vor mir öffnet sich der Colca-Canyon als gähnender Abgrund. Und kein Kondor in Sicht. Da hatten wir am Tag des Abstiegs von Capanaconde in den “Oase” genannten [...]- Weiterlesen

Komet Lovejoy am 23.1.

24. Jan. 2015

Warum schaue ich mir bloß bei jeder sich bietenden Gelegenheit diesen Kometen an? Erstens verändert der sich kaum (außer, dass seine Helligkeit nachlässt), noch ist meine Ausrüstung und mein Beobachtungsstandort wirklich für die Beobachtung eines nicht sehr hellen Kometen geeignet. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Erdrutsch in Dagestan (Video)

23. Jan. 2015

Gestern wurde ein Video von einem Erdrutsch in Dagestan bei Youtube hochgeladen. Es zeigt einen Erdrutsch, möglicherweise in der Form eines Erdschlipfes, auch wenn hier die Vegetation den abrutschenden Block nicht zusammenhalten kann und das ganze sich mehr zu einem kapitalen Erdrutsch entwickelt. Man kann den Vorgang in den ersten Sequenzen des Videos recht gut [...]- Weiterlesen

Linienfilter und ein Leserbrief

22. Jan. 2015

In der aktuellen “Sterne und Weltraum” 2/2015 findet sich auf Seite 6 ein Leserbrief, in dem ein Kölner Amateurastronom Bezug nimmt auf einen Aspekt im vierten Teil meiner insgesamt fünfteiligen Artikelserie “Deep-Sky-Objekte visuell”. In dieser vierten Folge, die in SuW 11/2014 erschienen ist, beleuchte ich technische Aspekte visueller Himmelsbeobachtung – unter anderem den Einsatz von [...]- Weiterlesen

AstroGeo Podcast: Methan und organisches Material

22. Jan. 2015

Der Mars und die Erde sind keine Zwillinge. Während es dort nur trockene Wüsten und eine ungewöhnliche dünne Atmosphäre gibt, ist die Erde bewohnbar. Umso erstaunlicher war der Fund von Methangas in der Atmosphäre des Mars, der gerade zehn Jahre alt ist. Immerhin entweicht Methan auf der Erde neben Vulkanen auch vielen Mikroorganismen, Tieren und sogar [...]- Weiterlesen

Noch zwei Iridium-Satelliten von Weltraumschrott getroffen?

22. Jan. 2015

Es gibt Anzeichen dafür, dass zwei Kommunikationssatelliten des Iridium-Systems im Laufe des letzten Jahres von Weltraumschrott getroffen worden sind. Allerdings führten diese Treffer, wenn es sich darum handelte, nicht zur Zerstörung der Satelliten, anders als bei der Kollision von Iridium 33 mit Kosmos 2251 vor fast sechs Jahren. Siehe dazu die Orbital Debris Quartely News [...]- Weiterlesen

Einzelzellanalyse: Technologie der Zukunft

21. Jan. 2015

Ein erwachsener menschlicher Organismus besteht aus circa 37,2 Billionen oder 37.000 Milliarden oder 37.200.000.000.000 Zellen. Was wäre wenn einige dieser Zellen ein mutiertes Gen tragen würden, welches diese Zellen dazu veranlasst, sich zu einem bestimmten Zeitpunkt unaufhörliche zu teilen? Genau wäre der Ausgangspunkt eines Krebsgeschwürs. Wären wir nicht alle daran interessiert, diese tickende Zeitbombe rechtzeitig [...]- Weiterlesen

Die Erde von oben

21. Jan. 2015

Es gibt den schönen Aphorismus “Klar sieht, wer von Ferne sieht, nebelhaft, wer Anteil nimmt.” (1) Dieser Satz war mir gestern Abend präsent, als ich mir beim WDR (2) die Folge “Quarks & Co” anschaute. Zu Gast bei Rangar Yogeshwar war Alexander Gerst, der über seinen fünfmonatigen Aufenthalt auf der ISS berichtete. Eine spannende Sendung, [...]- Weiterlesen

Obamas “State of the Union” zum Klima

21. Jan. 2015

Ich habe heute morgen zwar Manches in den Medien zu Obamas Rede gesehen – allerdings nicht dazu, was er als die “größte Bedrohung für künftige Generationen” genannt hat. Für alle die es interessiert, hier ist das Video mit den Passagen zum Klimawandel: (Die Einblendung rechts ist original vom Weißen Haus – die Aussage zum Meeresspiegel [...]- Weiterlesen

18 Nobelpreisträger setzen sich für Raif Badawi ein

21. Jan. 2015

Sie schrieben einen offenen Brief an den französischen Universitätspräsidenten der saudi-arabischen KAUST-Universität, um den verurteilten Blogger zu unterstützen. Diese 18 Nobelpreisträger haben sicherlich intensiv diskutiert, an wen sie ihren Appell richten wollen. Ihre Wahl fiel auf Jean-Lou Chameau, Universitätspräsident an der King Abdullah University of Science and Technology in Dschidda. Sie schreiben, dass „das Gefüge [...]- Weiterlesen

Optimale Wahl des Mottos für das Jahr 2015

21. Jan. 2015

Wenn ein neues Jahr beginnt, ist es wichtig, einen Leitspruch zu kreieren, der die Mitarbeiter eines Unternehmens seelisch im Geiste zusammenschweißt. Am besten ist es, dieses Motto 2015 gleich beim Januar-Kickoff des Unternehmens zu dessen Selbstfindung thematisch durch alle Begeisterungsreden zu ziehen, damit sich die Redner nicht zu viel selbst ausdenken müssen. Da das Motto [...]- Weiterlesen

Komet Lovejoy in der Nacht vom 20. auf den 21.1.

21. Jan. 2015

Heute ist Neumond, allerdings haben wir auch dünnen Hochnebel oder Zirren. So richtig doll ist das mit der Kometenbeobachtung also nicht, aber lange nicht so schlecht wie bei meiner Sichtung am 2. Januar. Den Schweif (nach links oben) erahnt man durchs Fernglas mehr als man ihn sieht – der ist das erste, was dem dazwischenliegenden [...]- Weiterlesen

Bücher von Klaus-D. Sedlacek

Computer und Technologie

Netzneutralität: Freie Fahrt für ein Phantom

24. Jan. 2015

Brauchen wir eine Überholspur im Netz? Und was genau sind Spezialdienste? In der Debatte über die Netzneutralität weiß eigentlich niemand, worüber diskutiert wird. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Online-Stellenportale: Xing übernimmt Online-Jobsuchmaschine

24. Jan. 2015

Jobsuchmaschine fürs Business Network: Xing kauft alle Aktien der Intelligence Competence Center AG auf und erwirbt damit unter anderem das Online-Portal Jobbörse.com und dessen Suchtechnologie. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Open Data: Die Datenbefreier

23. Jan. 2015

In Ämtern und Behörden schlummern riesige Datenmengen. Freiwillige wollen sie befreien und nutzen. Leichter gesagt als getan: Nicht alle sind von Transparenz begeistert. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

“The Pirate Cinema”: Die gefährliche Kunst des Filesharings

23. Jan. 2015

“The Pirate Cinema” visualisiert den Datenverkehr von Torrent-Netzwerken. Die Initiatoren sehen es als Reaktion auf die Überwachung – und als Mash-up-Kunstwerk. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Schlaue Bratpfanne mit Handy-Anschluss

23. Jan. 2015

Die Pantelligent misst ständig die Temperatur ihres Bratguts und gibt die Daten dann an ein iPhone weiter.

(Mehr in: Technology Review)

Verriss des Monats: USB-Düfte

23. Jan. 2015

Darauf haben Technikfreunde lange gewartet: Endlich gibt es Flash-Drives mit Geruch.

(Mehr in: Technology Review)

Roboter-Journalisten an der Wall Street

23. Jan. 2015

Für Software, die ursprünglich für das Verfassen von Nachrichten entwickelt wurde, hat sich ein neuer Karriereweg aufgetan: Sie schreibt jetzt Berichte für Finanzriesen und Geheimdienste – und bald vielleicht über das Innenleben von Geräten aller Art.

(Mehr in: Technology Review)

Barrett Brown: Journalist muss für Anonymous-Hack büßen

22. Jan. 2015

Zwei Jahre lang saß der Journalist Barrett Brown in Haft. Weitere drei kommen hinzu. Seine Unterstützer glauben: Das Urteil soll Aktivisten und Whistleblower abschrecken. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Xiaomi: Vergesst das Smartphone!

22. Jan. 2015

Das chinesische Unternehmen Xiaomi hat es binnen fünf Jahren an die Spitze der Smartphone-Hersteller gebracht. Was ist das Geheimrezept des Apple-Amazon-Google-Hybriden? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

HoloLens: Microsoft präsentiert Hologramm-Brille

22. Jan. 2015

“Minecraft” im Wohnzimmer? HoloLens soll es möglich machen. Microsofts neue Datenbrille erzeugt Hologramme im Blickfeld der Nutzer. Die ersten Tester sind begeistert. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)