07.02.2014 | Computer u. Technologie |

Endeavour: Blaupunkt rüstet Tablets auf

Blaupunkt hat die eigenen Tablet-PCs einem Hardware-Upgrade unterzogen und stattet die Modelle Endeavour 800 QC und 1000 QC ab sofort mit einem QuadCore-Prozessor aus. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

19.09.2012 | Wissenschaft allgemein |

Video: Nasa: Der Transport der Endeavour im Zeitraffer

Fast 200 Millionen Kilometer ist die Endeavour zu aktiven Zeiten geflogen, die letzten wird sie auf dem Rücken einer Boeing 737 zurücklegen. Ein Video der Nasa zeigt wie aufwendig der Transport ist.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

16.09.2012 | Wissenschaft allgemein |

Schlechtes Wetter: Nasa verschiebt "Endeavour"-Transport

Der Transport der US-Raumfähre Endeavour von Cape Canaveral nach Los Angeles wird um einen Tag verschoben. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa schickt das Space Shuttle wegen schlechter Wetteraussichten erst am Dienstag auf seine letzte Reise in ein Museum.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

02.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Begehrte Ruheständler: Millionen-Wettrennen um die Space Shuttles

Die drei Space Shuttles Atlantis, Discovery und Endeavour gehen Anfang 2011 endgültig in den Ruhestand. Stolze 28,8 Millionen Dollar will die Nasa für jeden der Oldtimer haben. Trotzdem streiten sich über 20 Museen darum, sie auszustellen.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

27.04.2010 | Wissenschaft allgemein |

Verzögerte Mission: Nasa verschiebt Ende des Shuttle-Programms

Eigentlich sollte im September zum letzten Mal ein Space Shuttle ins All starten. Nun wird im November die Raumfähre „Endeavour“ das Ende der Raumfähren-Ära markieren. Der Grund: Die Nasa-Techniker wollen das Spektrometer, das die Fähre zur ISS bringen soll, überarbeiten.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

27.04.2010 | Wissenschaft allgemein |

Start der "Endeavour" erst im November – Nasa verschiebt Einstellung des Shuttle-Programms

AFP

Die für September geplante Einstellung des US-Shuttle-Programms wird um mindestens zwei Monate verschoben. Das teilte die US-Luft- und Raumfahrtbehörde Nasa am Montag (Ortszeit) in Washington mit.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

22.02.2010 | Wissenschaft allgemein |

Space Shuttle: "Endeavour" in Cape Canaveral gelandet

Die US-Raumfähre „Endeavour“ ist nach zweiwöchiger Reise wieder auf der Erde. Der Shuttle mit sechs Astronauten an Bord landete pünktlich um 22:20 Uhr Ortszeit auf dem Nasa-Weltraumbahnhof in Florida.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

22.02.2010 | Wissenschaft allgemein |

ISS zu 98 Prozent fertiggestellt – "Endeavour" sicher zur Erde zurückgekehrt

AFP, AFP

Die sechs Astronauten der Raumfähre „Endeavour“ sind nach zwei Wochen im All sicher zur Erde zurückgekehrt. Ihr Raumschiff ging am Sonntagabend auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida nieder, nachdem die NASA zunächst wegen schlechten Wetters gezögert hatte, die Landeerlaubnis zu erteilen.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

11.02.2010 | Wissenschaft allgemein |

Space Shuttle "Endeavour": Zwei Mini-Schäden beschäftigen Nasa-Experten

Ein Riss in einer Hitzeschutzkachel, ein hervorstehender Keramikring am Cockpit: Zwei kleinere Beschädigungen am Space Shuttle „Endeavour“ beschäftigen derzeit die Nasa. Weil auf dem fünftletzten Shuttleflug nichts schiefgehen soll, wird die Angelegenheit jetzt näher untersucht.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

10.02.2010 | Wissenschaft allgemein |

Manöver im Weltall: Space Shuttle dockt an Raumstation an

Zusammentreffen im All: Die Raumfähre „Endeavour“ ist an der Internationalen Raumstation (ISS) angekommen. Den Astronauten steht schwere Arbeit bevor: In mehreren Außeneinsätzen sollen sie unter anderem eine Aussichtsplattform an der Raumstation montieren.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

10.02.2010 | Wissenschaft allgemein |

US-Space-Shuttle: "Endeavour" koppelt an ISS an

Am Mittwochmorgen ist das US-Space-Shuttle
„Endeavour“ an der Internationalen Raumstation ISS angekommen – an Bord eine fast zwei Tonnen schwere Aussichtskuppel. In der Nacht zum Freitag sollen die Astronauten mit den Außenarbeiten beginnen.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

08.02.2010 | Wissenschaft allgemein |

Raumfahrt: ISS bekommt Millionen Euro teure Panoramafenster

Schöner sehen im Weltraum: Astronauten der Internationalen Raumstation ISS werden schon bald durch sieben Fenster einen fantastischen Panoramablick ins Weltall und auf die Erde haben. Eine in Europa konstruierte Panorama-Kuppel ist derzeit mit dem US-Shuttle „Endeavour“ auf dem Weg zur ISS.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

08.02.2010 | Wissenschaft allgemein |

Ausbau der Raumstation – "Endeavour" auf dem Weg zur ISS

FR 157679 AP, AP

Sechs Menschen auf dem Weg ins All: Mit dem Start der US-Raumfähre „Endeavour“ hat am Montag die letzte Phase des Ausbaus der Internationalen Raumstation (ISS) begonnen, die zugleich das Ende des amerikanischen Shuttle-Programms einläutet.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

31.07.2009 | Wissenschaft allgemein |

Space Shuttle beendet Mission – "Endeavour" erfolgreich gelandet

GETTY IMAGES NORTH AMERICA, AFP

Mit einer Bilderbuchlandung in Cape Canaveral
hat die US-Raumfähre „Endeavour“ am Freitag ihre erfolgreiche
16-tägige Mission im All beendet. „Glückwunsch zu einer superben
Mission vom Anfang bis zum Ende“, begrüßte das Kontrollzentrum die
sieben Astronauten auf der Erde. „Wir sind glücklich, wieder daheim
zu sein“, antwortete Bordkommandant Polansky.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

31.07.2009 | Wissenschaft allgemein |

Space Shuttle: "Endeavour" sicher in Florida gelandet

Wieder zu Hause: Die US-Raumfähre „Endeavour“ ist sicher im Kennedy Space Center in Florida gelandet. Damit endet ihre 16-tägige Mission, die zahlreiche Widrigkeiten überstehen musste.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

31.07.2009 | Wissenschaft allgemein |

Raumfahrt: Shuttle "Endeavour" ist wieder auf Erden

Perfekte Heimkehr nach einem Missions-Start voller Probleme: Die US-Raumfähre „Endeavour“ ist nach 16 Tagen im All wieder zur Erde zurückgekehrt. Der Space Shuttle mit sieben Astronauten landete wie geplant und gleich im ersten Anlauf auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral. Wichtigste Aufgabe war „Kibo“.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

31.07.2009 | Wissenschaft allgemein |

Hightech-Stoff: Japanischer Astronaut wechselte Unterwäsche einen Monat lang nicht

Koichi Wakata freut sich: Nach viereinhalb Monaten im All kehrt der japanische Astronaut mit der Raumfähre „Endeavour“ zur Erde zurück. Und mit ihm auch seine Hightech-Unterwäsche, die er einen Monat lang getragen hat. Offenbar hat sie sich bewährt – niemand beschwerte sich über unangenehme Gerüche.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

31.07.2009 | Wissenschaft allgemein |

Forschung hautnah: Einen Monat lang Unterwäsche nicht gewechselt

Mit der Rückkehr der Raumfähre „Endeavour“ endet für den japanischen Astronauten Koichi Wakata ein intimes Experiment. Einen Monat trug er spezielle High-Tech-Unterwäsche, die für längere Reisen im All entwickelt wurde. Eine der Fragen lautet nun: Wie schlimm hat’s gemüffelt?
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

Science-Wissen

Wissenschaft, ein Kinderspiel

22. Jun. 2015

Kinder sind bekanntlich neugierig und lieben es neues auszuprobieren. Schon öfter habe ich mir Gedanken gemacht, welche Möglichkeiten es gibt, Kinder an Naturwissenschaften heranzuführen. Hierzu habe ich nun einen aktuellen Linktipp gefunden. In dem Blog Groß-Stadt-Ansichten berichtet eine Biochemikerin und Mutter über einen Wissenschafts-Kindergeburtstag:

Die Vorbereitung: Aber so echt mit Knall Die Durchführung: Nicht ohne Schutzbrille

Viel Spaß beim [...]- Weiterlesen

Die Sonne halten

15. Jun. 2015

Mitte April hatte ich Gelegenheit, das Plasma-Experiment Wendelstein 7-X in Greifswald zu besuchen und mir von dort arbeitenden Wissenschaftlern erklären zu lassen. Anlass genug, hier kurz über Plasmen, Stellaratoren und Wendelstein 7-X zu berichten.

Ein Plasma ist in der Physik1 der vierte Aggregatzustand neben Feststoffen, Flüssigkeiten und Gasen. In Feststoffen sind die Atome so stark aneinander gebunden, [...]- Weiterlesen

Philae gefunden?

11. Jun. 2015

Wohl nicht, ist die Schlussfolgerung, nachdem man diesen Artikel vom 11.6. im Rosetta-Blog bis zum Ende durchgelesen hat. Oder doch? (Mehr in: WissensLogs)

- Weiterlesen

Zur Ideengeschichte der anonymen Kritik

10. Jun. 2015

In einem langen Interview erklärt der FAZ-Journalist Patrick Bahners, warum Studierende das Recht haben, eine Vorlesungsreihe öffentlich und pseudonym[foot]Leider wird auch hier ‚anonym‘ und ‚pseudonym‘ verwechselt.[/foot] zu kommentieren: „Keine Ausweispflicht für den Gebrauch der Meinungsfreiheit“ [foot]via L.I.S.A. – Das Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung.[/foot] Seine Antworten führen weit über den aktuellen Fall ‚Münkler-Watch‘ hinaus und sollten Ihnen [...]- Weiterlesen

Was kühlte die Welt 535 und 536 ab? CSI Geology #4

08. Jun. 2015

Seit der Mensch auf der Erde weilt, hängt sein Wohlergehen auch immer vom Klima ab. Abgesehen von unseren eigenen Experimenten mit dem Weltklima spielen hier auch diverse natürliche Faktoren hinein. Manche von ihnen können dabei recht drastische Wirkung entfalten und damit den Lauf unserer Geschichte stark beeinflussen. Die Erde ist nämlich, entgegen dem Refrain eines [...]- Weiterlesen

Diese Woche: Hoffnung geben

07. Jun. 2015

Der Juni ist in Amerika der migraine awareness month. Das Motto dieses Jahr ist “Inspiring Hope“ – Hoffnung geben, Hoffnung verbreiten. Ich habe mit einigen Migräneforschern, Ärzten und Patientenvertretern gesprochen, ob man ab 2016 nicht auch eine Awareness Woche im deutschsprachigen Raum durchführen kann. Noch sind nicht alle im Boot. Es zeichnet sich aber ab, [...]- Weiterlesen

Kirchentag in Stuttgart

07. Jun. 2015

Tausende Menschen waren in den letzten Tagen in Stuttgart und besuchten die Veranstaltungen des evangelischen Kirchentags. Am Donnerstag war ich selbst an zwei Veranstaltungen beteiligt. Nachmittags referierte ich gemeinsam mit Michael Blume und Annette Böckler (London) vor mehreren hundert Gästen in der Liederhalle zum Humor im Judentum, Christentum und Islam. Die Veranstaltung war ein Riesenspaß, [...]- Weiterlesen

Kosmos

Kurzer Einwurf zu eBooks

04. Jul. 2015

Vor einigen Wochen las ich irgendwo eine Einschätzung, einen Kommentar oder … Auf jeden Fall ging es darum, dass eBooks nicht so recht liefen, gerade die Mode der kurzen, bei Amazon ‘Singles’ genannten, schon wieder vorbei sei, und selbst Zusatzfeatures in enhanced eBooks nichts retten. Jemand kommentierte, dass es gerade diese Zusatzfeatures seien, die abschreckten, [...]- Weiterlesen

Weltanschauung: Glück und Parteipräferenz

04. Jul. 2015

Heute – zum vielleicht heißesten Tag des Jahres – lade ich Sie zum Nachdenken und Raten zu einem Befund der Glücksforschung (in Deutschland) ein. Die Beobachtung, basierend auf SOEP-Daten von 1984 bis 2012: Auch nach Kontrolle anderer Variablen wie Bildung und Einkommen unterscheidet sich das subjektive Wohlbefinden (subjective well-being) – gemessen auf einer Selbstauskunft von [...]- Weiterlesen

Die Faszination des Fundamentalen: Saul Perlmutter und das Ende des Universums

01. Jul. 2015

The Lindau Nobel Laureate MeetingsWie breitet sich das Universum aus? Für Saul Perlmutter, Brian Schmidt und Adam Riess eine spannende wie simpel zu beantwortende Frage.

This article is copyright © 2015 

(Mehr in: KosmoLogs)

- Weiterlesen

Inti Raymi – Inkapomp für die Identität

28. Jun. 2015

In Cusco zu sein, während Inti Raymi stattfindet, ist vergleichbar einer zufälligen Anwesenheit in München während des Oktoberfestes. „Das Fest der Sonne“, wie das Ganze in der Sprache der Quechua heißt, war eine religiöse Zeremonie der Inkas zu Ehren unseres Leben spendenden Leuchtkörpers. Und zwar zur Wintersonnwende der südlichen Erdhalbkugel. Und da bietet sich Cusco [...]- Weiterlesen

TRIALOG – Die Plattform für interreligiösen Austausch

27. Jun. 2015

Es gibt verschiedene Formen, den interreligiösen Dialog zu gestalten. Nun haben drei junge engagierte Nachwuchswissenschaftler eine tolle Idee gehabt und eine neue Plattform gegründet, die ich heute gerne vorstellen möchte. Dafür konnte ich Florian Volm, vom Gründerteam für nachfolgendes Interview gewinnen. Florian ist mir seit einigen Jahren bestens bekannt. So war er im Projekt „Junge [...]- Weiterlesen

Rencontre – Astronomie auf babylonisch

27. Jun. 2015

eine der großen Freuden meines Berufsalltags als Astronomin ist, dass ich mit so vielen verschiedenen Leuten der unterschiedlichsten Fächer zusammenarbeite. Der Nachtzug brachte mich gerade wieder aus der Schweiz zurück, wo ich eine Woche bei der großen, internationalen Jahrestagung der Assyriologen verbrachte. Diese Tagung, Renconctre Assyriologique Internationale (RAI) fand dieses Jahr unter dem Thema „Bild [...]- Weiterlesen

Existiert ein transzendenter physikalischer Bereich jenseits von Raum und Zeit?

Eine faszinierend rationale, wissenschaftliche Erklärung für die Existenz eines transzendenten physikalischen Bereichs jenseits von Raum und Zeit findet sich hier:

Experten zu aktuellen Themen

Die Mainauer Deklaration 2015 zum Klimawandel

03. Jul. 2015

The Lindau Nobel Laureate MeetingsEine Gruppe Nobelpreisträger fordert die Politik auf, sofort Maßnahmen zu ergreifen, um den Ausstoß von Treibhausgasen einzudämmen: über die Mainauer Deklaration 2015 zum Klimawandel

This article is copyright © 2015 

(Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Klimawandel-Deklaration von Nobelpreisträgern

03. Jul. 2015

Im Dezember 2015 steht die nächste UN-Klimakonferenz an und es häufen sich mahnende Stimmen, es diesmal doch bitte wirklich ernst zu nehmen. Heute nun unterzeichnen auf der Insel Mainau über 36 Nobelpreisträger (nach Beweisbild aus Lindau) eine Deklaration zum Klimawandel. In der Mainauer Deklaration 2015 heißt es im Hinblick auf die UN-Konferenz: „Der Bewertung des IPCC [...]- Weiterlesen

Frauen in der Wissenschaft – jenseits von Tim Hunt

02. Jul. 2015

Was da jetzt noch über Tim Hunt und seine Bemerkungen über Frauen in der Wissenschaft (sinngemäß: man verliebt sich in sie, sie sich in einen, und wenn man sie kritisiert, heulen sie) berichtet wird, ist zu einem erschreckenden Teil schlicht Legendenbildung. Die Legende, dass Tim Hunt „seinen Job“ verloren habe, zieht weiter ihre Kreise – [...]- Weiterlesen

Serge Haroche im Jahr des Lichts

02. Jul. 2015

The Lindau Nobel Laureate MeetingsSerge Haroche feiert in seiner Lecture das Jahr des Lichts und verbeugt sich vor der Entwicklung der Lasertechnik.

This article is copyright © 2015 

(Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Harold E. Varmus: Chancen und Probleme der personalisierten Krebstherapie

01. Jul. 2015

The Lindau Nobel Laureate MeetingsDie personalisierte Krebstherapie setzt eine umfangreichere, genauere und damit teurere Diagnostik voraus, wird dafür aber einige Krebsarten heilen.

This article is copyright © 2015 

(Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Anekdoten ohne Relevanz

01. Jul. 2015

Die Tage fand ich einen Artikel im Blog von Joep Driessen, einem Tierarzt und Milchvieh-Berater aus Holland. Man habe ein Survey erstellt und kam zu dem Ergebnis, dass die Hälfte der Milchkühe in Europa kein qualitativ gutes Trinkwasser zur Verfügung haben. Ich war darüber einigermaßen schockiert und brachte das auch in einen Tweet zum Ausdruck, [...]- Weiterlesen

Harald Martenstein unter Nobelpreisträgern: Die zwölf Weltgefahren für die Menschheit

01. Jul. 2015

The Lindau Nobel Laureate MeetingsHarald Martenstein lustwandelt weiter über die 65. Lindauer Nobelpreisträgertagung

This article is copyright © 2015 

(Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Cephalalgiaphobia – die Angst vor der nächsten Attacke

01. Jul. 2015

Migräne kennt keine Pause: Auch außerhalb der Kopfschmerzattacken behindert die Erkrankung Menschen. Menschen, die wiederkehrende Kopfschmerzen erfahren, leiden in der anfallsfreien Zeit an Cephalalgiaphobia – die Angst vor der nächsten Attacke. Cephal- (den Kopf betreffend) -algia- (der Kopfschmerz) -phobia (die Angst). Eine Pause kennen episodische Kopfschmerzerkrankungen, wie Migräne und der Spannungskopfschmerz, also nicht. Word of the day:“cephalalgiaphobia“- #fear [...]- Weiterlesen

Jupiter und Venus am Abend des 30.6.

01. Jul. 2015

Bombenwetter heute Nacht. Genau das Richtige für die Beobachtung der Syzygie zwischen Jupiter und Venus – immerhin deutlich weniger als ein Monddurchmesser. Hier einige der Aufnahmen, erst mit 90, dann mit 180 mm Brennweite, und danach mit dem Apochromaten. Ich habe aus einer Sequenz von Teleskop-Aufnahmen der gemeinsam untergehenden Planeten sogar einen kleinen Film zusammen [...]- Weiterlesen

Griechenlandkrise: Ate oder die Verblendung

30. Jun. 2015

Die Verhandlungen zur griechischen Schuldenkrise sind vor die Wand gefahren, eine Lösung ist nicht in Sicht. Dafür sind überall im Internet Verschwörungstheorien aufgeschossen, die zu wissen behaupten, wer daran schuld ist. Ist das jetzige Zerwürfnis tatsächlich das Ergebnis eines Masterplans oder vielmehr das Ergebnis anhaltender Planlosigkeit? In der antiken griechischen Götterfamilie gab es einige Mitglieder, [...]- Weiterlesen

Gehört der Doktortitel auf das Buchcover? Zu den Kulturen von Papier- und Digitalbüchern

30. Jun. 2015

Als „teilnehmer Beobachter“ mache ich immer wieder die Erfahrung und Beobachtung: Nicht nur das Lesen, auch das Schreiben von Büchern und eBooks unterscheidet sich insbesondere bei Sachbüchern (!) grundsätzlich. Es gibt ja sogar eine – m.E. ziemlich schräge und typisch deutsche – Debatte darüber, ob eBooks überhaupt „Bücher“ oder eher „Telemedien“ seien. Eines von vielen [...]- Weiterlesen

Gene Editing: Zwischen Faszination und Erschrecken über ungeahnte Möglichkeiten. Wohin soll der Weg gehen?

30. Jun. 2015

The Lindau Nobel Laureate MeetingsPress Talk auf der 65. Lindauer Nobelpreisträgertagung zum Thema „Human genetic alteration: does the pause have a purpose?“

This article is copyright © 2015 

(Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Harald Martenstein unter Nobelpreisträgern: “Das Internet ist nur ein Zwischenschritt”

30. Jun. 2015

The Lindau Nobel Laureate MeetingsAn seinem zweiten Tag in Lindau setzt Martenstein sich mit möglichen Zukunftsgefahren auseinander

This article is copyright © 2015 

(Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Ein paar Gedanken zur Gehaltssituation in den Geobüros

29. Jun. 2015

Der BDG hat am 10. Juni 2015 die Ergebnisse seiner Gehaltsumfrage veröffentlicht. Mit, wie ich finde, erschütternden Ergebnissen. Insgesamt haben sich 443 Mitglieder des BDG an der anonymen Umfrage beteiligt, darunter waren 155 Berufsanfänger. Ich persönlich hätte mir durchaus gewünscht, dass sich mehr Leute an dieser wichtigen Aktion beteiligen. Denn gerade die Anfänger stehen im [...]- Weiterlesen

Publizieren oder Forschen?

29. Jun. 2015

Wie viel Interdisziplinarität braucht Forschung? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Paneldiskussion am Montag Nachmittag der 65. Lindauer Nobelpreisträgertagung. Doch sowohl die Moderatorin Sibylle Anderl – selbst promovierte Astrophysikerin, die gegenwärtig als Postdoc in Grenoble forscht und nebenbei für die FAZ bloggt – als auch anwesende Nachwuchsforscher rückten am Ende damit heraus, wo der Schuh [...]- Weiterlesen

Bücher von Klaus-D. Sedlacek

Computer und Technologie

Vereinte Nationen: Datenschutzfähnchen im Wind

03. Jul. 2015

Die UN ernennen einen Sonderberichterstatter zum Datenschutz in der digitalen Welt. Er bekommt kein Gehalt und keine Befugnisse. Trotzdem soll er etwas verändern. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Reddit: Aufstand der Moderatoren

03. Jul. 2015

Reddit ist eine der beliebtesten Plattformen im Netz. Jetzt eskaliert ein Streit zwischen Betreibern und Nutzern. Es geht um Respekt, Meinungsfreiheit und eine Frau. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Abschied von Silverlight: Microsoft Edge setzt auf HTML5

03. Jul. 2015

Microsofts neuer Edge-Browser für Windows 10 vertraut beim Medien-Streaming auf HTML5. Das hauseigene Silverlight soll hingegen nicht mehr unterstützt werden. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Hotel my Phone: Guten Freunden leiht man sein Smartphone

03. Jul. 2015

Ist das Smartphone leer, kommt schnell Panik auf. Mit der App Hotel My Phone kann man kurzzeitig auf die Geräte von Freunden umziehen – inklusive der eigenen Nummer. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Die besten Innovatoren erhalten Auszeichnung

03. Jul. 2015

Bei dem Nachwuchspreis „Innovatoren unter 35″ kürte Technology Review in Berlin Volker Presser zum „Innovator of the Year“ und Thomas Gottschalk zum „Social Innovator of the Year“.

(Mehr in: Technology Review)

Selbst gemalte Leiterbahnen

03. Jul. 2015

Der Circuit-Scribe-Bausatz von Electroninks erlaubt es Bastlern, auf Papier elektronische Schaltkreise zu entwickeln.

(Mehr in: Technology Review)

LED-Lampen mit integrierten Drahtlos-Lautsprechern

03. Jul. 2015

Um überall in der Wohnung Musik zu haben, braucht man entweder viele Kabel oder viele Steckdosen für Drahtlos-Empfänger. Ein Start-up bringt jetzt ein anderes Konzept auf den Markt.

(Mehr in: Technology Review)

Verriss des Monats: Das High Heel-Chamäleon

03. Jul. 2015

Ein Damenschuh mit Display eröffnet merkwürdige Einblicke in die Zukunft der Mode.

(Mehr in: Technology Review)

Cyberangriff: Zwangspause für IT-System des Bundestags

02. Jul. 2015

Als Reaktion auf den Hackerangriff wird das Computernetz in der Sommerpause neu ausgerichtet. Künftig sollen für den Bundestag eigene Sicherheitssysteme genutzt werden. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Gesichtserkennung: „Meine Freundin ist kein Gorilla“

02. Jul. 2015

Die Bilderkennung von Diensten wie Google und Flickr ist beeindruckend. Aber es ist schlimm, wenn aus falsch erkannten Bildern rassistische Beleidigungen werden. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)