16.02.2014 | Science-Gedanken |

Warum Deutschland?

»Deutschland? Aber wo liegt es?« Viele würden diese Frage, dieser schillersche Vers in dessen historischem Kontext verstehen wollen, doch mir erscheint sie auch und gerade heute genauso aktuell wie damals. »Deutschland«: Was verbirgt sich in diesem Wort, in dieser Reihe von Buchstaben? Es stellt sich zunächst die Frage, warum ein Jude und Israeli sich mit dieser Frage beschäftigen soll. Aber ist es wirklich unverständlich? Gerade deswegen, weil ich das bin, was ich bin; weil mein Schicksal so stark betroffen istweiter (Mehr in: BrainLogs)

04.02.2011 | Wissenschaft allgemein |

Archäologie – 1.500 Jahre alte Kirche in Israel ausgegraben

AFP, AFP

Hirbet Madras/Israel (RPO). Südwestlich von Jerusalem haben israelische Archäologen eine rund 1.500 Jahre alte Kirche entdeckt. Dabei stießen sie auf besonders gut erhaltene Mosaikböden auf denen Löwen, Füchse, Fische und Pfauen abgebildet sind.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

28.12.2010 | Wissenschaft allgemein |

Video: Archäologischer Sensationsfund: Der Zahn der Urzeit

Israelische Archäologen haben die mutmaßlich ältesten Überreste des Homo Sapiens entdeckt. Die Forscher vermuten, dass die in einer Höhle bei Tel Aviv gefundenen Zähne etwa 400.000 Jahre alt sind. Die bislang bekannten Spuren des modernen Menschen waren nur halb so alt.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

08.12.2010 | Wissenschaft allgemein |

Wissenschaftler: Feuerbrunst in Israel gibt Vorgeschmack auf Klimawandel im Mittelmeerraum

Haifa/Leipzig. Die Feuerkatastrophe im Karmel-Gebirge bei Haifa ist nach Ansicht eines der Autoren des Reports zum Klimawandel in Israel ein Vorgeschmack auf die Zukunft. Vor zehn Jahren hatte Dr. Guy Pe’er zusammen mit anderen israelischen Forschern das Wissen über die erwarteten Auswirkungen des Klimawandels in Israel zusammengefasst. Klimaszenarien erwarten für das Jahr 2100 in Israel eine Erhöhung der Mitteltemperatur um mindestens 1.5 Grad Celsius, einen Rückgang der Niederschläge und ein Ansteigen der Verdunstung. Verspätete Winterniederschläge würden das Risiko von Waldbränden erhöhen, warnten die Forscher bereits im Jahr 2000.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

20.10.2010 | Wissenschaft allgemein |

Infrarotbilder – Google soll Qumran-Schriftrollen digitalisieren

AP

Die israelische Altertümer-Behörde hat Google damit beauftragt, die antiken Schriftrollen von Qumran zu digitalisieren, die zu den ältesten Dokumenten des frühen Christentums zählen.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Forscher erklären biblisches Wunder – Ostwinde ermöglichten Durchzug durch das Rote Meer

AP

Die als Wunder beschriebene Teilung der Wassermassen bei der Flucht der Israeliten durch das Rote Meer hält einer wissenschaftlichen Prüfung stand: Wie US-Klimaforscher berichten, konnten starke Ostwinde tatsächlich zeitweilig eine Furt freilegen.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

12.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Biologie: Warum Atemluft Blattläuse in die Flucht schlägt

Israelische Wissenschaftler machten eine erstaunliche Entdeckung: Blattläuse lassen sich zu Boden fallen, wenn sie Atemluft registrieren.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

22.04.2010 | Wissenschaft allgemein |

Studie – Gehirn lernt während der Traumphasen

Träume sind ein Zeichen dafür, dass unser Gehirn neu Gelerntes verarbeitet und mit anderen Inhalten verknüpft. Das haben israelische und amerikanische Forscher anhand von Experimenten zum räumlichen Lernen herausgefunden.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

31.03.2010 | Wissenschaft allgemein |

Sensationeller Fund von Tonmodellen aus dem Palästina des 9. und 8. vorchristlichen Jahrhunderts veröffentlicht

Israelische und Mainzer Wissenschaftler präsentieren die erste Fundgruppe, bestehend aus Architekturmodellen, in einer Publikation der Öffentlichkeit
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

08.03.2010 | Wissenschaft allgemein |

Relativitätstheorie: Einstein-Manuskript wird erstmals komplett gezeigt

Wissenschaftsgeschichte auf 46 Seiten: Zum ersten Mal ist das Originalmanuskript der Relativitätstheorie von Albert Einstein komplett öffentlich zu sehen. Die Israelische Akademie der Wissenschaften stellt das Dokument für kurze Zeit aus.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

28.02.2010 | Wissenschaft allgemein |

Militärtechnik: Luftkriege werden bald von Robotern geführt

Sollte es in 20 Jahren irgendwo auf der Welt einen Luftkrieg geben – dann dürfte das ein Kampf ohne Piloten sein. So lautete vor knapp einem Jahrzehnt die Vorhersage amerikanischer Militärexperten. Jetzt haben israelische Militär-Ingenieure ein selbstfliegendes Langstrecken-Flugzeug gebaut – es ist so groß wie eine Boeing.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

03.02.2010 | Wissenschaft allgemein |

Meeresbiologie: Rochen sind viel klüger als bislang gedacht

Könnten Rochen greifen, so würden sie vielleicht sogar den trickreichen Tintenfischen Konkurrenz machen. Israelische Forscher haben jetzt die Intelligenz der Tiere getestet: Rochen können demnach sehr komplizierte Aufgaben erledigen, um an Futter heranzukommen – dazu benutzen sie die Wasserkraft.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

21.01.2010 | Wissenschaft allgemein |

"Donner-Generator": Druckwellenkanone soll Menschen vertreiben

Eine israelische Militärfirma hat eine bizarres Gerät entwickelt: eine Kanone, die Menschen mit Druckwellen und infernalischem Lärm vertreiben soll. Der “Donner-Generator” wird als nicht-tödliche Waffe angepriesen – doch selbst der Entwickler räumt ein, dass sie Menschen töten kann.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

12.01.2010 | Wissenschaft allgemein |

Israel: Neue Riesenspinnen-Art entdeckt

Erstaunlich, dass sie bei dieser Größe bislang übersehen wurde: Israelische Forscher berichten von einer neu entdeckten Spinnenart, die fast handgroß ist. Das Tier hat eine Beinspanne von 14 Zentimetern und lebt in den Sanddünen der Arava-Gegend im Süden Israels.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

12.01.2010 | Wissenschaft allgemein |

Biologie: Riesenspinne in israelischer Wüste aufgespürt

Es ist der fleischgewordene Albtraum eines jeden Spinnen-Phobikers: Israelische Wissenschaftler haben in den Sanddünen im Süden Israels eine bislang unbekannte Art einer riesenhaften Spinne entdeckt. Das Tier besitzt einen Handteller großen Körper und bewegt sich auf 14 Zentimetern langen Beinen.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

10.01.2010 | Wissenschaft allgemein |

Neue Studie: Frühgeborene gedeihen besser mit Mozart-Sonaten

Für die Entwicklung und Gesundheit von Frühchen ist es entscheidend, dass sie schnell ein bestimmtes Körpergewicht erreichen. Israelische Forscher haben nun erstmals untersucht, wie sich klassische Musik von Mozart auf verschiedene Körpervorgänge der Neugeborenen auswirkt: Die Ergebnisse sind eindeutig.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

21.12.2009 | Wissenschaft allgemein |

Spannender Fund in Nazareth – Forscher entdecken Haus aus Jesus-Zeit

AP, AP

Erstmals haben Archäologen in Nazareth ein Wohnhaus aus der Zeit Jesu ausgegraben. Offenbar handle es sich um das Haus einer einfachen jüdischen Familie, sagte die israelische Archäologin Jardena Alexandre am Montag.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

13.11.2009 | Wissenschaft allgemein |

Schalter in "Aus-Stellung" ist trotzdem aktiv: RUB-Forscher untersuchen Zusammenhänge zellulärer Signalweiterleitung

Anders als bisher angenommen kann das Schalter-Protein Ras auch im “Aus”-Zustand Signale weiterleiten. Denn es kommt beim Öffnen eines Informationskanals nicht auf die Struktur des Proteins, also die Schalterstellung, an, sondern auf die Bindungsstärke zwischen den beteiligten Proteinen. Dies ist das überraschende Ergebnis einer deutsch-israelischen Zusammenarbeit auf der Basis zweier experimenteller Doktorarbeiten von Christina Kiel und Daniel Filchtinski (betreut von Prof. Dr. Christian Herrmann, Lehrstuhl Physikalische Chemie I der Ruhr-Universität). Die Studien sind in der aktuellen Ausgabe des Journal of Biological Chemistry veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Science-Wissen

Warum Materie hart ist

11. Apr. 2014

Was ist Materie? Diesen Titel schlug Michael Blume vor, als ich auf Facebook fragte, was sich meine Lesenden als Blog-Thema wünschen würden. Was-ist-Fragen sind für mich als Physiker immer etwas schwierig, ich habe mir also einen Aspekt herausgesucht, zu dem die Physik was zu sagen hat: Warum ist Materie hart?

Wir kennen Materie in drei Aggregatzuständen: [...]- Weiterlesen

Mesonen-Zoo

16. Mrz. 2014

Meine kleine Serie über das Quarkmodell der Elementarteilchen möchte ich heute mit einer Zoologie der Mesonen fortsetzen. Im Beitrag zum vierten Meson bin ich stillschweigend davon ausgegangen, dass uns nur das Upquark und das Downquark interessieren. Nun möchte ich die anderen hinzunehmen.

Die von mir gezeichete Tabelle zweigt bei weitem nicht alle Mesonen. Es handelt [...]- Weiterlesen

Missverstandene Relativitätstheorie

14. Mrz. 2014

Albert Einstein, Entwickler der Relativitätstheorien und Entdecker des Photoeffekts, wurde am 14. März 1879 geboren. Heute wäre er also 135 Jahre alt geworden. Ich nehme das zum Anlass, einmal eine Liste von beliebten Irrtümern zur Relativitätstheorie zusammenzustellen.

Hier also meine sieben liebsten Irrtümer zur Relativitätstheorie1:

1. Alles ist relativ

Mit einem erkenntnistheoretischen oder gar ontologischen [...]- Weiterlesen

Das vierte Pion und das neunte Gluon

13. Mrz. 2014

In meinem vorletzten Beitrag über die sechsunddreißig Quarks und acht Gluonen ist eine Frage übrig geblieben: Gibt es noch ein neuntes Gluon? Die Antwort ist – ich nehme es gerne vorweg – Nein. Aber zunächst möchte ich die Fragestellung mit einer Analogie erklären, die auch aus der Teilchenwelt kommt und zum morgigen Pi-Tag passt, dem Pi-Meson. [...]- Weiterlesen

Marie Sklodowska Curie

08. Mrz. 2014

Heute, am Weltfrauentag, möchte ich an eine großartige Wissenschaftlerin erinnern, deren Biografie ich vor Jahren gelesen habe und die mich aus vielen Gründen sehr fasziniert hat. Marie Curie hat nicht nur einige Elemente entdeckt und erstmals erkannt, dass Radioaktivität etwas ganz anderes ist als die chemischen Reaktionen, die man bis dahin kannte. Sie ist auch [...]- Weiterlesen

Sechsunddreißig Quarks und acht Gluonen

01. Mrz. 2014

Elementarteilchenphysik kann verwirrend sein. Es gibt im Standardmodell einfach zu viele Teilchen und zu viele freie Parameter, die die Theorie nicht vorhersagt und die folglich nur experimentell bestimmt werden. Es gibt aber auch Zahlen im Standardmodell, die zwingend sind. Die sich logisch erklären lassen. Zum Beispiel, warum ich zuerst naiv davon ausging, dass es neun [...]- Weiterlesen

Weniger Mathematik wagen

23. Feb. 2014

In Baden-Würtemberg, so war zu lesen, soll Biologie als Fach abgeschafft werden. Zumindest in der 5. und 6. Klassenstufe wird erprobt, keinen eigenständigen Biologieunterricht mehr anzubieten, sondern eine Fächerkombination Naturphänomene und Technik. Dagegen lässt sich einwenden, dass es keine gute Idee sei, Biologie durch fachfremde Lehrkräfte vermitteln zu lassen. Es lässt sich aber auch argumentieren, dass fächerübergreifender Unterricht [...]- Weiterlesen

Kosmos

Der blutrote Mond über Chile…

15. Apr. 2014

…zierte sich erst noch etwas, zumindest im Süden das langen Landes, wo Wolken und Regen sich ihm in den Weg stellten. Praktisch mit Totalitätsbeginn klarte der Himmel dann aber doch auf. So gelangen mir einige gute Fotos der ersten von zwei totalen Mondfinsternissen des Jahres 2014.

(Mehr in: Himmelslichter)

- Weiterlesen

Norweger ziehen “Fallschirmmeteoriten-Theorie” zurück

08. Apr. 2014

Die ziemlich einhellige Ablehnung der internationalen Community war am Ende doch zu überzeugend: Die norwegischen Geologen und Meteoritenjäger haben ihre Behauptung, ein Fallschirmspringer habe einen fallenden Meteoriten gefilmt, zurückgezogen. “The good news: The crowdsourcing was a success. The bad news: There is no meteorite. It was a rock accidentally packed into the parachute,” schreiben sie [...]- Weiterlesen

Keine Bestätigung des Alpha-Centauri-Planeten

07. Apr. 2014

Mit großem Presserummel hatte die ESO im Oktober 2012 die Entdeckung eines Planeten bei Alpha Centauri B verkündet, bei einem der drei erdnächsten Sterne nach der Sonne also. Dieser Planet habe eine Erdmasse und laufe in 3,24 Tagen um seinen Stern, berichteten die Forscher damals in der Zeitschrift Nature. Der Rummel war so groß, dass [...]- Weiterlesen

Why the Norwegian “Skydiving Meteorite” came from Earth, not from Space…

05. Apr. 2014

…habe ich wegen des internationalen Interesses in meinem englischsprachigen Blog aufgeschrieben. Michael Khan hat gestern bereits ausführlich über diese – unglaublich klingende – Geschichte berichtet: Ein norwegischer Fallschirmspringer behauptet, beim Sprung wenige Meter von einem Meteoriten verfehlt worden zu sein. Das Video ist wirklich beeindruckend. Allerdings bin ich mir sehr sicher, dass der Stein, wenngleich [...]- Weiterlesen

Mars in Opposition

28. Mrz. 2014

Am 8. April ist es wieder soweit: Unser Nachbarplanet Mars steht in Opposition. Das bedeutet, dass er an diesem Tag der Sonne genau gegenüber steht. Er ist dann die gesamte Nacht zu sehen und nimmt außerdem seine erdnächste Position ein, erscheint also im Teleskop besonders groß. Bereits jetzt ist Mars gut zu sehen: Er erscheint [...]- Weiterlesen

Deutschlands erste barrierefreie Sternwarte sucht Unterstützer

14. Mrz. 2014

In Sankt Andreasberg im Harz soll die erste barrierefreie Sternwarte Deutschlands entstehen. Der Verein Sternwarte Sankt Andreasberg e.V.(1) will damit allen Menschen den Himmel nahe bringen und Astronomiekenntnisse vermitteln – ein lobenswertes Unterfangen. Nun suchen die Sankt Andreasberger Unterstützung: Für die Installation von fünf Teleskopsäulen im Außenbereich der Sternwarte sind umfangreiche Bauarbeiten erforderlich, die die [...]- Weiterlesen

Existiert ein transzendenter physikalischer Bereich jenseits von Raum und Zeit?

Eine faszinierend rationale, wissenschaftliche Erklärung für die Existenz eines transzendenten physikalischen Bereichs jenseits von Raum und Zeit findet sich hier:

Experten zu aktuellen Themen

“Spiderman” huldigt “Labyrinthe” von Borges

16. Apr. 2014

Drehbücher sind eine ganz spezielle Variante des erzählenden Schreibens. Ihre Topautoren zählen zu den Gut- bis Bestverdienern in diesem Metier. Aber es gibt Abnützungserscheinungen. Da werden die “Labyrinthe” zum hilfreichen Accessoire. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Name missbraucht und Homepage down – Ein Erfahrungsbericht

16. Apr. 2014

In der letzten Woche war meine Homepage www.blume-religionswissenschaft.de gesperrt gewesen – und ich habe selber einige Zeit gebraucht, heraus zu finden, was eigentlich los war. Weil so etwas vielen und gerade auch Bloggenden geschehen kann, habe ich mich entschieden, kurz zu schildern, was vorgefallen ist. Also: Schon vor einigen Jahren hatte ich mich entschlossen, auf [...]- Weiterlesen

Die Vermeidung des Klimawandels – der dritte Teil des neuen Berichtes des Weltklimarates IPCC

16. Apr. 2014

Gastbeitrag von Brigitte Knopf „Die Emissionen steigen global weiter an und der Anstieg ist an erster Stelle auf das Wirtschaftswachstum zurückzuführen. Um Klimaschutz zu erreichen, muss die Nutzung fossiler Ressourcen ohne CCS in der Stromerzeugung bis Ende des Jahrhunderts auslaufen. Die Vermeidung des Klimawandels bedeutet eine große technologische und institutionelle Herausforderung. Aber: Es kostet nicht [...]- Weiterlesen

Neue Kepler-Entdeckung: PK am 17.4.

16. Apr. 2014

Morgen , Donnerstag, 17.4. 2014 um 11:00 PDT (20:00 MESZ) wird am JPL in Pasadena eine Pressekonferenz stattfinden, bei der eine neue Entdeckung des orbitalen NASA-Exoplanetenteleskops Kepler angekündigt werden soll. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Videowettbewerb der EGU – die Finalisten

15. Apr. 2014

Die European Geosciences Union (EGU, übrigens mit einigen interessanten open access Journalen) hat in diesem Jahr zum ersten mal einen Video-Wettbewerb ausgeschrieben. Hierbei soll jungen Geowissenschaftlern die Möglichkeit gegeben werden, ihre Arbeit in einem kurzen, allgemeinverständlichen Video vorzustellen. Das finde ich eine ziemlich gute Idee. Denn mittlerweile spielt sich eine Menge Wissenschaftskommunikation im Netz in [...]- Weiterlesen

Die Freuden der Muße

15. Apr. 2014

Lieber Leserinnen und Leser meines Blogs,  in diesem Monat  habe ich keine Idee gehabt, mit der ich mich wie üblicherweise in einem Essay  auseinandersetzen konnte.  Schon seit einiger Zeit merke ich, dass mir die Ideen nicht mehr zufliegen, sondern dass ich aktiv nach ihnen suchen muss.  Da ich nun Stress gar nicht schätze, Autonomie und [...]- Weiterlesen

Harakiri würde es auch treffen: “Ikarismus”

15. Apr. 2014

Einige intellektuelle Berge Deutschlands kreißten und Peter Sloterdijk gebar den Begriff “politischer Ikarismus”. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Der blutrote Mond über Chile…

15. Apr. 2014

…zierte sich erst noch etwas, zumindest im Süden das langen Landes, wo Wolken und Regen sich ihm in den Weg stellten. Praktisch mit Totalitätsbeginn klarte der Himmel dann aber doch auf. So gelangen mir einige gute Fotos der ersten von zwei totalen Mondfinsternissen des Jahres 2014. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Vollmond, Mars und Spica gestern nacht

15. Apr. 2014

Ich traue mich eigentlich kaum, das folgende Bild zu zeigen. Es wurde aus diversen Einzelbildern zusammengesetzt. Aber zumindest wurden alle Bilder von mir mit derselben Kamera und binnen kurzer Zeit voneinander aufgenommen … naja, aber ich zeig’s mal trotzdem. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Beo-Tipps KW16

15. Apr. 2014

Hier sind wieder die neue Beobachtungs-Tipps für KW16. Entschuldigt die kleine Verspätung ich war die Tage viel unterwegs. Die nächsten Tage nimmt der Mond weiter ab und geht immer später auf. Man kann sich also zumindest in der ersten Nachthälfte wieder an hellere DeepSky-Objekte wagen.   Fernglas: Der Mond bietet natürlich in den frühen Morgenstunden [...]- Weiterlesen

Noch ein deutscher Raumfahrer ….

14. Apr. 2014

Nein, Leute, nicht ich. Leider. Ich dachte immer, ich kenne alle deutschen Raumfahrer, und da stelle ich durch Zufall fest, dass es schon seit mehr als 10 Jahren noch einen in der Liste gibt, von dem ich bis jetzt nicht wusste, dass er ein deutscher Raumfahrer ist. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Zweigradziel überholt? Der Weltklimarat bietet keine neuen Lösungen für die 4°-Welt am Horizont

14. Apr. 2014

Eigentlich sollte es der „Climate Solutions Report“ werden, doch der eben vorgelegte Sachstandsbericht des Weltklimarats zu den Perspektiven des Klimaschutzes zeichnet ein bedrückendes Bild. Die Welt ist auf einem Weg zu immer mehr Emissionen, von Entkoppelung des wirtschaftlichen Wachstums und des Verbrauchs fossiler Brennstoffe keine Spur. Wenn dies so weiter geht droht die 4°C Welt, [...]- Weiterlesen

Zweigradziel überholt? Der Weltklimarat bietet Lösungen für die 4°-Welt am Horizont

14. Apr. 2014

Eigentlich sollte es der „Climate Solutions Report“ werden, doch der eben vorgelegte Sachstandsbericht des Weltklimarats zu den Perspektiven des Klimaschutzes zeichnet ein bedrückendes Bild. Die Welt ist auf einem Weg zu immer mehr Emissionen, von Entkoppelung des wirtschaftlichen Wachstums und des Verbrauchs fossiler Brennstoffe keine Spur. Wenn dies so weiter geht droht die 4°C Welt, [...]- Weiterlesen

Orangen sind grün, nicht orange

14. Apr. 2014

Inzwischen kaufe ich keine Orangen mehr im November, denn eine Enttäuschung ist vorprogrammiert. Die Früchte halten nicht, was ihre knallige Farbe verspricht. Sie sind trocken und strohig, schmecken zwar süß, sind aber ohne Aroma. Das kommt nicht von ungefähr, denn den Höhepunkt der Saison für Zitrusfrüchte erreicht man gegen Weihnachten, wenn die Haupternte in den [...]- Weiterlesen

Der Mond und Mars am 13.4.

14. Apr. 2014

Der zunehmende Mond rückt dem Mars auf die Pelle und der Himmel war heute mal klar, sodass ich beobachten konnte. Ich habe die Gelegenheit genutzt, nicht nur einige Stimmungsaufnahmen, sondern auch einen technischen Vergleich unterschiedlicher Objektive bei ansonsten gleichen Bedingungen zu erstellen. Also ein durchaus fairer Vergleich. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Bücher von Klaus-D. Sedlacek

Computer und Technologie

Eigene Fonts erstellen: Birdfont 0.37

17. Apr. 2014

Birdfont erstellt vektorbasierte Schriften im TTF-, EOT- und SVG-Format. Diese lassen sich in Windows einbinden und dann in allen Anwendungsprogrammen abrufen. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Mit Mikroben und Metaboliten gegen das Altern

16. Apr. 2014

Der Gentechnikpionier Craig Venter hat eine neue Firma gegründet, die die weltgrößte Datenbank genetischer und physiologischer Informationen schaffen soll.

(Mehr in: Technology Review)

Wie man das Internet erdbebensicher machen kann

16. Apr. 2014

Dezentrale Netze gelten als robust, halten echte Katastrophen aber auch nicht aus. Abhilfe schafft eine neue Netzwerkgeometrie, die japanische Forscher jetzt entwickelt haben.

(Mehr in: Technology Review)

Cortana: Microsofts virtuelle Assistentin hat Charme

16. Apr. 2014

Cortana heißt Microsofts späte Antwort auf Apples Siri und Google Now. Im Test überzeugt zumindest die englische Version der virtuellen, sprachgesteuerten Assistentin. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Online-Kredite: Volles Risiko

16. Apr. 2014

Im Netz werben immer mehr Kreditportale mit hohen Renditen und günstigen Zinsen. Das Neueste stammt von den Zalando-Gründern. Aber wie hoch ist das Risiko für die Nutzer? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

US-Initiative: Kostenloser Handy-Diebstahlschutz für alle

16. Apr. 2014

Apple, Google und Samsung unterstützen eine Initiative, die der Hehlerei mit geklauten Smartphones ein Ende bereiten soll. Ziel ist es, eine Anti-Diebstahl-App auf allen Smartphones zu installieren. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Heartbleed: Sicherheitslücke noch nicht vollständig geschlossen

16. Apr. 2014

Einige kleinere Internetanbieter haben es versäumt, die Sicherheitslücke Heartbleed zu schließen. Angreifer suchen inzwischen gezielt nach diesem Fehler. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Überträgt bis zu 5 GBit/s: Optisches USB-Kabel für Lichtgeschwindigkeit

16. Apr. 2014

Neben den klassischen USB-Kabeln aus Kupfer gibt es jetzt auch ein optisches USB-Kabel. Es überträgt Daten mit bis zu 5 GBit/s – auf einer Länge von bis zu 30 Metern. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Bitcoin: Bitcoin-Börse Mt.Gox steht vor dem endgültigen Aus

16. Apr. 2014

Die insolvente Bitcoin-Börse Mt.Gox stellt einen Antrag auf Abwicklung. Es fehle an realistischen Rettungsplänen. Mt.Gox war die größte Handelsplattform für Bitcoins. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

BSI: Bundesamt warnt vor Phishing-Welle

16. Apr. 2014

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer Phishing-Welle. Betrüger geben vor, dass der Empfänger einen Rechtsverstoß begangen hat. So schützen Sie sich. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)