16.02.2014 | Science-Gedanken |

Warum Deutschland?

»Deutschland? Aber wo liegt es?« Viele würden diese Frage, dieser schillersche Vers in dessen historischem Kontext verstehen wollen, doch mir erscheint sie auch und gerade heute genauso aktuell wie damals. »Deutschland«: Was verbirgt sich in diesem Wort, in dieser Reihe von Buchstaben? Es stellt sich zunächst die Frage, warum ein Jude und Israeli sich mit dieser Frage beschäftigen soll. Aber ist es wirklich unverständlich? Gerade deswegen, weil ich das bin, was ich bin; weil mein Schicksal so stark betroffen istweiter (Mehr in: BrainLogs)

04.02.2011 | Wissenschaft allgemein |

Archäologie – 1.500 Jahre alte Kirche in Israel ausgegraben

AFP, AFP

Hirbet Madras/Israel (RPO). Südwestlich von Jerusalem haben israelische Archäologen eine rund 1.500 Jahre alte Kirche entdeckt. Dabei stießen sie auf besonders gut erhaltene Mosaikböden auf denen Löwen, Füchse, Fische und Pfauen abgebildet sind.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

28.12.2010 | Wissenschaft allgemein |

Video: Archäologischer Sensationsfund: Der Zahn der Urzeit

Israelische Archäologen haben die mutmaßlich ältesten Überreste des Homo Sapiens entdeckt. Die Forscher vermuten, dass die in einer Höhle bei Tel Aviv gefundenen Zähne etwa 400.000 Jahre alt sind. Die bislang bekannten Spuren des modernen Menschen waren nur halb so alt.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

08.12.2010 | Wissenschaft allgemein |

Wissenschaftler: Feuerbrunst in Israel gibt Vorgeschmack auf Klimawandel im Mittelmeerraum

Haifa/Leipzig. Die Feuerkatastrophe im Karmel-Gebirge bei Haifa ist nach Ansicht eines der Autoren des Reports zum Klimawandel in Israel ein Vorgeschmack auf die Zukunft. Vor zehn Jahren hatte Dr. Guy Pe’er zusammen mit anderen israelischen Forschern das Wissen über die erwarteten Auswirkungen des Klimawandels in Israel zusammengefasst. Klimaszenarien erwarten für das Jahr 2100 in Israel eine Erhöhung der Mitteltemperatur um mindestens 1.5 Grad Celsius, einen Rückgang der Niederschläge und ein Ansteigen der Verdunstung. Verspätete Winterniederschläge würden das Risiko von Waldbränden erhöhen, warnten die Forscher bereits im Jahr 2000.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

20.10.2010 | Wissenschaft allgemein |

Infrarotbilder – Google soll Qumran-Schriftrollen digitalisieren

AP

Die israelische Altertümer-Behörde hat Google damit beauftragt, die antiken Schriftrollen von Qumran zu digitalisieren, die zu den ältesten Dokumenten des frühen Christentums zählen.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

22.09.2010 | Wissenschaft allgemein |

Forscher erklären biblisches Wunder – Ostwinde ermöglichten Durchzug durch das Rote Meer

AP

Die als Wunder beschriebene Teilung der Wassermassen bei der Flucht der Israeliten durch das Rote Meer hält einer wissenschaftlichen Prüfung stand: Wie US-Klimaforscher berichten, konnten starke Ostwinde tatsächlich zeitweilig eine Furt freilegen.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

12.08.2010 | Wissenschaft allgemein |

Biologie: Warum Atemluft Blattläuse in die Flucht schlägt

Israelische Wissenschaftler machten eine erstaunliche Entdeckung: Blattläuse lassen sich zu Boden fallen, wenn sie Atemluft registrieren.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

22.04.2010 | Wissenschaft allgemein |

Studie – Gehirn lernt während der Traumphasen

Träume sind ein Zeichen dafür, dass unser Gehirn neu Gelerntes verarbeitet und mit anderen Inhalten verknüpft. Das haben israelische und amerikanische Forscher anhand von Experimenten zum räumlichen Lernen herausgefunden.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

31.03.2010 | Wissenschaft allgemein |

Sensationeller Fund von Tonmodellen aus dem Palästina des 9. und 8. vorchristlichen Jahrhunderts veröffentlicht

Israelische und Mainzer Wissenschaftler präsentieren die erste Fundgruppe, bestehend aus Architekturmodellen, in einer Publikation der Öffentlichkeit
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

08.03.2010 | Wissenschaft allgemein |

Relativitätstheorie: Einstein-Manuskript wird erstmals komplett gezeigt

Wissenschaftsgeschichte auf 46 Seiten: Zum ersten Mal ist das Originalmanuskript der Relativitätstheorie von Albert Einstein komplett öffentlich zu sehen. Die Israelische Akademie der Wissenschaften stellt das Dokument für kurze Zeit aus.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

28.02.2010 | Wissenschaft allgemein |

Militärtechnik: Luftkriege werden bald von Robotern geführt

Sollte es in 20 Jahren irgendwo auf der Welt einen Luftkrieg geben – dann dürfte das ein Kampf ohne Piloten sein. So lautete vor knapp einem Jahrzehnt die Vorhersage amerikanischer Militärexperten. Jetzt haben israelische Militär-Ingenieure ein selbstfliegendes Langstrecken-Flugzeug gebaut – es ist so groß wie eine Boeing.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

03.02.2010 | Wissenschaft allgemein |

Meeresbiologie: Rochen sind viel klüger als bislang gedacht

Könnten Rochen greifen, so würden sie vielleicht sogar den trickreichen Tintenfischen Konkurrenz machen. Israelische Forscher haben jetzt die Intelligenz der Tiere getestet: Rochen können demnach sehr komplizierte Aufgaben erledigen, um an Futter heranzukommen – dazu benutzen sie die Wasserkraft.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

21.01.2010 | Wissenschaft allgemein |

"Donner-Generator": Druckwellenkanone soll Menschen vertreiben

Eine israelische Militärfirma hat eine bizarres Gerät entwickelt: eine Kanone, die Menschen mit Druckwellen und infernalischem Lärm vertreiben soll. Der “Donner-Generator” wird als nicht-tödliche Waffe angepriesen – doch selbst der Entwickler räumt ein, dass sie Menschen töten kann.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft

12.01.2010 | Wissenschaft allgemein |

Israel: Neue Riesenspinnen-Art entdeckt

Erstaunlich, dass sie bei dieser Größe bislang übersehen wurde: Israelische Forscher berichten von einer neu entdeckten Spinnenart, die fast handgroß ist. Das Tier hat eine Beinspanne von 14 Zentimetern und lebt in den Sanddünen der Arava-Gegend im Süden Israels.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit

12.01.2010 | Wissenschaft allgemein |

Biologie: Riesenspinne in israelischer Wüste aufgespürt

Es ist der fleischgewordene Albtraum eines jeden Spinnen-Phobikers: Israelische Wissenschaftler haben in den Sanddünen im Süden Israels eine bislang unbekannte Art einer riesenhaften Spinne entdeckt. Das Tier besitzt einen Handteller großen Körper und bewegt sich auf 14 Zentimetern langen Beinen.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

10.01.2010 | Wissenschaft allgemein |

Neue Studie: Frühgeborene gedeihen besser mit Mozart-Sonaten

Für die Entwicklung und Gesundheit von Frühchen ist es entscheidend, dass sie schnell ein bestimmtes Körpergewicht erreichen. Israelische Forscher haben nun erstmals untersucht, wie sich klassische Musik von Mozart auf verschiedene Körpervorgänge der Neugeborenen auswirkt: Die Ergebnisse sind eindeutig.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft

21.12.2009 | Wissenschaft allgemein |

Spannender Fund in Nazareth – Forscher entdecken Haus aus Jesus-Zeit

AP, AP

Erstmals haben Archäologen in Nazareth ein Wohnhaus aus der Zeit Jesu ausgegraben. Offenbar handle es sich um das Haus einer einfachen jüdischen Familie, sagte die israelische Archäologin Jardena Alexandre am Montag.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE

13.11.2009 | Wissenschaft allgemein |

Schalter in "Aus-Stellung" ist trotzdem aktiv: RUB-Forscher untersuchen Zusammenhänge zellulärer Signalweiterleitung

Anders als bisher angenommen kann das Schalter-Protein Ras auch im “Aus”-Zustand Signale weiterleiten. Denn es kommt beim Öffnen eines Informationskanals nicht auf die Struktur des Proteins, also die Schalterstellung, an, sondern auf die Bindungsstärke zwischen den beteiligten Proteinen. Dies ist das überraschende Ergebnis einer deutsch-israelischen Zusammenarbeit auf der Basis zweier experimenteller Doktorarbeiten von Christina Kiel und Daniel Filchtinski (betreut von Prof. Dr. Christian Herrmann, Lehrstuhl Physikalische Chemie I der Ruhr-Universität). Die Studien sind in der aktuellen Ausgabe des Journal of Biological Chemistry veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft

Science-Wissen

Ist Fliehkraft Mumpitz?

19. Jun. 2014

Ein Unwort bei vielen Lehrkräften der Physik ist Zentrifugalkraft oder Fliehkraft. Diese, so lernen wir im Physikunterricht, gibt es gar nicht. Es gibt nur die Zentripetalkraft, die ein Objekt auf eine Kreisbahn zwingt. Dass es die Kreisbahn zu verlassen trachtet, ist einfach Trägheit und braucht keine Kraft als Erklärung. Ich weiß das und dennoch verwende ich [...]- Weiterlesen

Fühlst du den Mond da stehen?

17. Jun. 2014

Nicht sehr überraschend fand ich die Meldung der Max-Planck-Gesellschaft nach der der Mond unseren Schlaf nicht beeinflusst. Die Blogger-Kollegin Ute Gerhard gab mir dazu auf Twitter recht: “Warum sollte er auch? Ich hab das eh’ nie verstanden.” Ja, wie soll der Mond den Schlaf von Menschen beeinflussen?

Dass das Mondlicht, wenn es direkt auf das [...]- Weiterlesen

Farben sehen, Farben messen

08. Jun. 2014

Ich freue mich immer, wenn mich Freunde und Verwandte etwas zur Physik fragen. Manchmal muss ich dann allerdings zugeben, dass ein Thema, so physikalisch es klingen mag, durch Physik nicht erklärbar ist. Ein Beispiel hierfür sind Farben.

Schon relativ früh im Kunstunterricht habe ich den Farbkreis kennengelernt: In einem Tuschkasten sind eigentlich nur drei Farben [...]- Weiterlesen

Welträtsel oder Wissenschaft

13. Mai. 2014

Die Welt könnte so einfach sein. Wenn sich der Raum streng euklidisch verhalten würde und alle Winkel- und Längenverhältnisse mit einfacher Mittelstufenmathematik berechenbar wären, bräuchte es keine komplizierten, nichtlinearen Gleichungen der allgemeinen Relativitätstheorie um den Kosmos zu beschreiben. Wenn die Atome klassische Teilchen wären, mal glatt und rund, mal rau, kantig und mit Häkchen versehen, [...]- Weiterlesen

Born-Oppenheimer: Wie schnell ist langsam?

29. Apr. 2014

In meinem letzten Artikel habe ich nebenbei etwas über schnelle und langsame Elektronen geschrieben. Langsame Elektronen, so meine Behauptung, müssen wir uns als Elektronenwolken vorstellen. Die Orbitale geben an, welchen Raum sie einnehmen. Schnelle Elektronen verhalten sich eher wie die kleinen Teilchen, die wir aus Bilderbüchern kennen. Sie fliegen durch Atome durch und werden an [...]- Weiterlesen

Warum Materie hart ist

11. Apr. 2014

Was ist Materie? Diesen Titel schlug Michael Blume vor, als ich auf Facebook fragte, was sich meine Lesenden als Blog-Thema wünschen würden. Was-ist-Fragen sind für mich als Physiker immer etwas schwierig, ich habe mir also einen Aspekt herausgesucht, zu dem die Physik was zu sagen hat: Warum ist Materie hart?

Wir kennen Materie in drei Aggregatzuständen: [...]- Weiterlesen

Mesonen-Zoo

16. Mrz. 2014

Meine kleine Serie über das Quarkmodell der Elementarteilchen möchte ich heute mit einer Zoologie der Mesonen fortsetzen. Im Beitrag zum vierten Meson bin ich stillschweigend davon ausgegangen, dass uns nur das Upquark und das Downquark interessieren. Nun möchte ich die anderen hinzunehmen.

Die von mir gezeichete Tabelle zweigt bei weitem nicht alle Mesonen. Es handelt [...]- Weiterlesen

Kosmos

Wie weit ist es bis Andromeda? Entfernungen im All

22. Jul. 2014

Schon mal gefragt, wie Astronomen eigentlich darauf kommen, dass diese oder jene Galaxie soundsoviele Lichtjahre entfernt ist? Wie messen die das – mit einem Maßband ja wohl nicht!? Tatsächlich ist die Entfernungsbestimmung im All eine der wichtigsten und gleichzeitig schwierigsten Probleme der Astronomie – der Astronom Klaus Jäger erklärt in diesem exzellenten Video aus der [...]- Weiterlesen

Saturnbedeckung am 7./8. Juli

08. Jul. 2014

Im südlichen Südamerika fand gestern Abend eine seltene Saturnbedeckung durch den Mond statt. Bei fast klarem Himmel und gutem Seeing konnten wir das Ereignis in der chilenischen Hafenstadt La Serena sehen. Beobachtet haben wir vor allem visuell mit unserem 12″ Dobsonteleskop, kurz vor und nach der Bedeckung haben wir zusätzlich ein paar Fotos schießen können, [...]- Weiterlesen

Ein kleiner ‘Blast’…

19. Jun. 2014

…ist immerhin der Anfang von etwas Großem. Ein klein bisschen enttäuschend war er schon, der “Rumms”, gehört habe ich ihn in 20 Kilometer Entfernung gar nicht, und auch die Staubwolke war bald wieder verzogen. Der Cerro Armazones sieht jedenfalls noch ziemlich unverändert aus. Naja, gerechnet hatte ich gestern auch nicht mit einem hollywoodmäßigen Spektakel – [...]- Weiterlesen

Cerro Armazones – ein letzes Mal in voller Größe

19. Jun. 2014

Während Chile gerade in Rio de Janeiro den Noch-Fußballweltmeister nach Hause schickte (sehr zur Freude nicht nur der anwesenden Chilenen) bestiegen ein paar Unerschrockene den 3000 Meter hohen Cerro Armazones – zum letzten Mal in seiner natürlichen Höhe. Heute ab 18:30 MESZ kann man im Internet live zuschauen, wie der Berg per Sprengstoff schrumpft. 20 [...]- Weiterlesen

E-ELT-Blast am 19. Juni

12. Jun. 2014

Das European Extremely Large Telescope (E-ELT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) ist das nächste große Ding der bodengebundenen Astronomie. Sein 39 Meter großer Hauptspiegel (zusammengesetzt aus 798 Einzelsegmenten) wird nicht nur heutige, sondern auch alle derzeit geplanten Großteleskope an Lichtsammelkraft weit übertreffen.

Das Ereignis im Norden Chiles wird im Internet am 19. Juni von 18:30 bis [...]- Weiterlesen

Gammastrahlenausbruch in Messier 31? NEIN!

28. Mai. 2014

Gestern Abend, genau um 23:24:27 MESZ, registrierte das Burst Alert Telescope (BAT) an Bord des Swift-Satelliten einen Ausbruch harter Röntgen- und Gammastrahlung in der Andromedagalaxie M31. 160 Sekunden später begann das Röntgenteleskop XRT an Bord des Satelliten mit ersten Messungen. Die Quelle liegt demnach bei den Koordinaten RA = 00h 41m 43.02s und Dec = [...]- Weiterlesen

Existiert ein transzendenter physikalischer Bereich jenseits von Raum und Zeit?

Eine faszinierend rationale, wissenschaftliche Erklärung für die Existenz eines transzendenten physikalischen Bereichs jenseits von Raum und Zeit findet sich hier:

Experten zu aktuellen Themen

ROSETTA: NavCam-Bild vom 24.7.2014

25. Jul. 2014

Auf dem Rosetta-Blog ist ein neues NavCam-Bild erschienen, das gestern (24.7.) aufgenommen wurde. Es hat sich auch bereits jemand an der Nachbearbeitung versucht. Das Ergebnis ist im selben Artikel zu sehen. Ich habe die Full-Frame-Aufnahme auf meinen Computer heruntergeladen und mich selbst an der Nachbearbeitung versucht. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Das soziale Leben der Tyrannenechsen

24. Jul. 2014

Über die Probleme, das Verhalten und die Lebensweise ausgestorbener Tiere wie zum Beispiel der Dinosaurier zu erforschen, hatte ich ja schon geschrieben. Denn schließlich kann man da ja nicht einfach wie bei heute lebenden Tieren mit der Kamera und Notizbuch losziehen. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

ROSETTA: Erste Details auf Kometenkern erkennbar

24. Jul. 2014

Heute wurden auf dem Rosetta-Blog der ESA neue Bilder der Teleskopkamera des OSIRIS-Kamerasystems gezeigt, Die drei Bilder wurden am 20. juli im Abstand von jeweils zwei Stunden aufgenommen. Ferner wurde aus dem bis jetzt vorhandenen Bildmaterial ein Computermodell der Oberfläche generiert. Dieses wird als kurzer Videoclip gezeigt. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Francoise Barré-Sinoussi und ihr Kampf gegen AIDS

24. Jul. 2014

Warum Aids-Forschung immer auch eine politische Dimension hat und eine Wissenschaftlerin gleichzeitig eine international agierende Aktivistin sein kann. Forscherin und politische Rednerin in einem – für Nobelpreisträgerin Barré-Sinoussi scheint das unumgänglich, wenn man Forschung zum Wohle der Menschheit betreibt. Sie hat als Präsidentin der Internationalen Aids-Society (IAS) die Welt-Aids-Konferenz in Melbourne eröffnet und wird nicht [...]- Weiterlesen

Was mache ich hier eigentlich? Teil 1: Allgemeines zu DNA-Schaden

23. Jul. 2014

Ich habe in der letzten Zeit sehr viel gemacht. Arbeitstechnisch. Und ich werde immer mal wieder gefragt was ich da so genau tue. Ja, diese Selbstfindung als Biologin ist schon sehr schwierig. Sich genau zu einem Forschungsfeld zuzuordnen ist wie sich bei einem Musikgenre festzulegen. Ja, also was mache ich eigentlich? Ich forsche an DNA-Schaden. [...]- Weiterlesen

Hilfsmittel für Sterngucker: Zielkreis-Schablonen 2014

23. Jul. 2014

Was wünscht sich der Amateurastronom? Dunklen Himmel, dunklen Himmel, dunklen Himmel. Den kann ich leider nicht bieten. Dafür aber kleine Helferlein, welche die Himmelsbeobachtung einfacher gestalten. In der kleinen Reihe “Hilfsmittel für Sterngucker” biete ich heute ein Update meiner Sammlung von Zielkreis-Schablonen an. In zwei Blogposts aus den Jahren 2008 und 2013 finden sich ältere [...]- Weiterlesen

Tödlicher Bergsturz in China (Video)

22. Jul. 2014

Letzten Donnerstag kam es in Sichuan, im Kreis Mào Xiàn zu einem dramatischen Bergsturz, bei dem mindestens 11 Menschen ums Leben kamen und rund 19 schwer verletzt wurden. Das Geschehen wurde von einer Armaturenbrett-Kamera aufgezeichnet. Die Dinger scheinen sich auch in China einiger Beliebtheit zu erfreuen. Das Video selber ist nicht für schwache Nerven, das [...]- Weiterlesen

Mir reicht jetzt die Heuchelei

22. Jul. 2014

Ab und zu genehmige ich mir in meinem Blog mal ein nicht-technisches Statement. Wer das nicht mag, möge jetzt bitte nicht weiter lesen. (Mehr in: BrainLogs)

- Weiterlesen

Peter Agre: “Malaria ist mein neuestes Abenteuer!”

22. Jul. 2014

Ein Drittel des Jahres betreibt Peter Agre Feldforschung im Südlichen Afrika, den Rest der Zeit bekämpft er Malaria von seinem Labor in Baltimore aus. Im Jahr 2003 bekam Peter Agre den Nobelpreis in Chemie verliehen – danach kehrte er zu seiner alten Liebe zurück, der Hämatologie. Schon als junger Arzt hatte er sich auf diese Fachrichtung [...]- Weiterlesen

Echtzeit-Bilder von Rosetta: Warum wir sie brauchen

22. Jul. 2014

Kürzlich habe ich gemeinsam mit anderen Raumfahrt-Enthusiasten von Raumfahrer.net einen offenen Brief geschrieben: an Forscher hinter der ESA-Raumsonde Rosetta. Wir bemängeln, dass eine der spannendsten Missionen seit Jahren nur wöchentlich neue Bilder veröffentlicht: an einem dynamisch-wabernden Kometenkern, den noch nie jemand länger aus der Nähe beobachtet hat – weder hier noch an irgendeinem anderen Kometen. Unser [...]- Weiterlesen

Wie weit ist es bis Andromeda? Entfernungen im All

22. Jul. 2014

Schon mal gefragt, wie Astronomen eigentlich darauf kommen, dass diese oder jene Galaxie soundsoviele Lichtjahre entfernt ist? Wie messen die das – mit einem Maßband ja wohl nicht!? Tatsächlich ist die Entfernungsbestimmung im All eine der wichtigsten und gleichzeitig schwierigsten Probleme der Astronomie – der Astronom Klaus Jäger erklärt in diesem exzellenten Video aus der [...]- Weiterlesen

Envisat torkelt vorbei

21. Jul. 2014

Am 8. April 2012 erlitt der 8 Tonnen schwere ESA-Umweltsatellit Envisat vollkommen unerwartet einen Totalausfall. Die Ursache ist nicht bekannt, aber eins ist sicher. Das Ding ist ein Problem – wenn auch eins, das man lösen kann. Ein kaputter Satellit bleibt genau so in seinem Orbit wie ein funktionierender. Wenn seine Bahn niedrig genug ist, [...]- Weiterlesen

Kreativität und Innovation im Fußball: Warum Jogis Jungs Weltmeister wurden

21. Jul. 2014

Vor einer Woche ist der Fußball-Weltmeistertitel an Deutschland gegangen – Zeit, die WM noch einmal Revue passieren zu lassen und zu analysieren; denn der Erfolg “unserer” Jungs war kein Zufall! Ich freue mich, dass wir zu diesem Anlass einen Gastautor gewinnen konnten: Claus Martin, seines Zeichens Musiktheaterregisseur und -komponist – und begeisterter Fußballfan. Ab dem [...]- Weiterlesen

Hilfsmittel für Sterngucker: Beobachtungsbogen

21. Jul. 2014

Auf den Tag genau vor 45 Jahren taperten die beiden ersten Vertreter des homo sapiens über die Mondoberfläche. Grund genug für einen Clear-Skies-Beitrag, der allerdings nur sehr entfernt mit der ersten bemannten Mondlandung zu tun hat. Um nicht zu sagen: nur äußerst entfernt! Nein, Anlass für diesen Text ist ein anderer: In meiner Reihe “Hilfsmittel [...]- Weiterlesen

20. Juli 1969 – ein Stück Raumfahrtgeschichte

21. Jul. 2014

Für alle, die damals noch nicht geboren waren oder – so wie ich – das Ereignis noch nicht bewusst miterleben konnten, hier die Originalberichterstattung über die Landung von Apollo 11 und seiner Besatzung auf dem Mond: CBS News – Apollo 11 Moon Landing, July 1969, Teil 1 CBS News – Apollo 11 Moon Landing, July [...]- Weiterlesen

Bücher von Klaus-D. Sedlacek

Computer und Technologie

Internetüberwachung: Regierung sieht in Social-Media-Überwachung keinen Grundrechtsverstoß

25. Jul. 2014

Die Ausspähung sozialer Netzwerke ist dem Innenministerium zufolge kein Eingriff in die Privatsphäre. Es gehe nicht um Einzelne, sondern politische Tendenzen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Aquarien-Verwaltung: Nyagua 4.0.1

25. Jul. 2014

Nyagua hilft beim Einrichten und Pflegen eines Aquariums von der Verwaltung des Fischbestandes bis zur Kostenkontrolle und Überwachung der Wasserwerte. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Apple: Forscher will Hintertüren in allen iPhones gefunden haben

25. Jul. 2014

Ein IT-Forensiker hat drei bisher unbekannte Funktionen auf iOS-Geräten gefunden. Er nennt sie Hintertüren, Apple spricht von Wartungsschnittstellen. Wer hat recht? (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Oculus Rift: Mit Joyce am Strand

25. Jul. 2014

James Joyces “Ulysses” ist ein Klassiker – und ein harter Brocken. Ein irischer Filmemacher möchte den Roman mit der Datenbrille Oculus Rift jetzt begehbar machen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

Elektrisches Cello

25. Jul. 2014

Mit dem Magnetic Cello von Magnetovore sollen sich ganz neue Wege beschreiten lassen, Musik zu machen – für das gewisse Kleingeld.

(Mehr in: Technology Review)

Fragen Sie Dr. Watson

25. Jul. 2014

Vor drei Jahren glänzte IBMs Supercomputer Watson in einer Quizshow. Seither hat sich viel getan: IBM will Watson zum unverzichtbaren Entscheidungshelfer machen – egal ob es um Geld oder Gesundheit geht.

(Mehr in: Technology Review)

Die Sequenzierung der Massen

25. Jul. 2014

Die britische Regierung will mit Hilfe der US-Firma Illumina 100.000 Genome von krebskranken Bürgern analysieren lassen – das bislang größte Sequenzierprojekt der Biotechnik.

(Mehr in: Technology Review)

Umfangreiches Archiv-Tool: Data Crow 4.0.0

24. Jul. 2014

Data Crow ist ein in Java programmiertes Archiv-Tool zur Erfassung und Verwaltung beliebiger Sammlungen. Vorgefertigte Module hält es etwa für Bücher, Software, Filme, Musik oder Bilder bereit. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)

Europäische Zentralbank: Hacker schöpfen von EZB 20.000 E-Mail-Adressen ab

24. Jul. 2014

Die EZB ist Ziel eines Hackerangriffs geworden. Die Angreifer kopierten E-Mail-Adressen und andere Kontaktdaten – und versuchen, damit von der Bank Geld zu erpressen. (Mehr in: ZEIT ONLINE: Alles digital)

FTP-Manager: Cyberduck 4.5

24. Jul. 2014

Cyberduck ist ein Allround-Genie für Up- und Downloads. Es verbindet sich nicht nur mit FTP-Servern, sondern auch mit Dropbox oder anderen Cloud-Diensten. (Mehr in: COM! – Das Computer Magazin)